Avatar

Angst alleine zu sein

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Depression - Burnout - Stress | Expertenfrage

29.02.2020 | 12:46 Uhr

Hallo liebe Experten, ich bin 46 Jahre alt und hab folgendes Problem. Seit ich zurück denken kann, bin ich immer in einer Beziehung gewesen. Es gab wirklich so gut wie nie, das ich nicht immer einen festen Partner habe. Mittlerweile weiß ich, das die Wahl meiner Partner oft nicht die richtige war. Es ging immer darum, schnell jemand festes an meiner Seite zu haben. Das hatte dann heufige Affären zu Folge, weil ich im Grunde oft nicht zufrieden oder glücklich war. Ich habe 2 Kinder 15 und 27 von 2 Männern. Mit einem davon war ich 12 Jahre zusammen. Getrennt habe ich mich vor knapp 8 Jahren. Seitdem hatte ich 3 Beziehungen, die immer bei mir gelebt haben. Seit knapp 1. Jahr bin ich mir einem Mann zusammen, der quasi mein Nachbar ist und mich absolut geflasht hat. Das Problem ist nur, daß er heufug zu Alkohol greift und immer eine schreckliche Persönlichkeitsveränderung hat. Streit, Unterstellungen und heftige Beleidigungen sind schon fast normal geworden. Ich komme nicht los von ihm. Immer wenn wir einen break haben, dann melde ich mich sofort in Flirt Portalen an um direkt einen neuen Partner zu finden. Der Gedanke ohne feste Beziehung zu sein macht mir Angst und heftige Körperliche Reaktionen treten auf. Meistens Lauf ich ihm nach einigen Tagen wieder hinterher. Es ist auch nie schwer ihn zurück zu bekommen, da er mich sehr liebt. Durch das ewige hin und her, habe ich auch schon andere Männer gehabt in unserer Zeit und auch Sexuell bin ich ihm fremd gegangen. Ich suche quasi immer eine Ablöse für ihn. Mein Sohn der noch zuhszse lebt, bekommt das alles mit. Und auch in knapp 8 jahren ist er ja der 4 Partner. Er lebt nur noch bei mir, schläft aber oft bei uns. Ich weiß einfach nicht wie ich da raus kommen kann! Es macht mir alles Angst. Ich bin auch seit ca 1. Jahr in den Wechseljahren. Nehm Hormone. Die Symptome der WJ macht mir auch schwer zu schaffen. Angst Gefühle starke Unruhe etc... Vieles hängt bestimmt auch mit meinen Elterlichen Erfahrungen zusammen. Nur so weit hole ich jetzt nicht aus. Kann mir ein Therapeut helfen? Ich will lernen, das Gefühl genießen zu können auch ohne Partner zu sein. Und von meinem jetzigen Weg zu kommen. Das ist phsychoterror für mich. Eine sehr toxische Beziehung die mich wirklich psychisch und physisch kaputt macht. Nur ich Fälle immer wieder zurück sobald ich merke, ich finde keinen anderen auf die schnelle.

Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort.. Lg Lily

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
29.02.2020, 23:29 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Lily,

Sie haben die Frage schon selbst mehr oder weniger beantwortet: das ist genau der Fall für einen Psychotherapeuten. In Ihnen festgefahrene "Lebensregeln", von denen Sie sich nicht lösen können bestimmten Ihr Leben, obwohl Sie das eigentlich nicht wünschen. Das Durchschauen und ändern der Selbigen ist die Aufgabe eines Psychotherapeuten. Einen solchen also aufzusuchen ist also eine gute Idee. Eine regelmäßige Teilnahme ist natürlich dann wichtig und es muss fairerweise gesagt werden, dass es für Sie anstrengend werden wird. Und da die Verhaltensweisen schon sehr tief in Ihnen verankert sind, wird es sicherlich auch einige Zeit dauern, bis die Therapie Erfolg zeigt.
Lassen Sie sich trotzdem nicht entmutigen und suchen Sie sich einen Therapeuten!

Wir wünschen Ihnen dafür alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
02.03.2020, 13:13 Uhr
Kommentar

Hallo liebes Team, danke für die Antwort. Ich were mich um einen Thrapeuten bemühen. Ich trinke auch häufiger Alkohol als gewöhnlich. Und durch die WJ bin ich auch mit Ängsten und Unruhen behaftet. Ich hoffe das ich wieder auf den rechten Weg komme. LG 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
07.03.2020, 12:40 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Lililein73,

wir drücken Ihnen die Daumen, dass alles klappt. Ein Therapeut sollte Ihnen gut Unterstützung geben können. Möglicherweise wird er aber von Ihnen erwarten, dass Sie weniger Alkohol trinken.
Wir hoffen, dass alles bald gut geht! Bei weiteren Fragen sind wir natürlich gerne wieder für Sie da!

- Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.