Avatar

Risikogruppe wegen schwächerem Immunsystem

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

27.05.2020 | 20:29 Uhr

Sehr geehrte Experten,

gehört man mit einem Leukozytenwert der um die 4,0 (bzw. 4000) liegt zur Risikogruppe von Covird-19?

Ich bin 28 und habe diese Werte dauerhaft. Ich weiß, dass dieser Wert nicht pathologisch ist, jedoch im unteren Bereich liegt. Bietet dieser Wert eine ausreichende Immunabwehr gegen das Coronavirus? Oder ist man besonders gefährdet?

Ich danke schon mal für die Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
27.05.2020, 21:51 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend Christian18,

wie Sie schon sagen, liegt der Wert im unteren Normbereich. Ein besonderes Risiko für Covid-19 besteht dadurch nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
28.05.2020, 01:59 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für ihre Anwort.

Ab welchem Wert besteht denn ein größeres Risiko einen schwereren Verlauf von Covid-19 zu erleben?

Experte-Leidel
Beitrag melden
28.05.2020, 11:09 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Christian18,

es sind meist nicht einzelne Blutwerte, die ein erhöhtes Risiko anzeigen könnten, sondern das Vorliegen bestimmter Vorerkrankungen. Solche Vorerkrankungen sind insbesondere

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (z. B. koronare Herzerkrankung und Bluthochdruck),
  • chronische Lungenerkrankungen (z. B. COPD),
  • chronische Lebererkrankungen, 
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), 
  • Krebserkrankungen,
  • Schwächung des Immunsystems (z. B. aufgrund einer Erkrankung oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z. B. Cortison).

Ein erniedrigter Leukozyten-Wert im Blutbild (Leukopenie) ist nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Schwächung des Immunsystems. Allerdings findet sich eine Leukopenie häufiger bei manchen Autoimmunkrankheiten.

Das Immunsystem besteht aus einer Vielzahl von beteiligten Blutzellen, von denen z. B. auch die Lymphozyten eine wichtige rolle haben.

Ihre Frage ist daher so nicht zu beantworten. Am besten fragen sie Ihren Arzt, der nicht nur Ihre Blutwerte kennt, sondern Ihre gesundheitliche Gesamtsituation einschätzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das Virus?

Viele Menschen fürchten sich vor einer zweiten Welle. Wie kann man sich schützen?

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.