Avatar

Gedächtniszellen

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

13.01.2022 | 10:27 Uhr

Hallo, 

meine Frage ist, ob man die Bildung von Gedächtniszellen beeinträchtigen, stören oder sogar abbrechen kann oder bilden sich Gedächtniszellen bei gesunden Menschen, egal was ist, immer?

Beispiel: Man wird nach einer Corona-Infektion sofort wieder krank (Erkältung mit Fieber). Kann die Erkältung, die Bildung von "Corona-Gedächtniszellen" beeinträchtigen, stören oder sogar abbrechen oder bildet der Körper trotz Erkältung die Corona-Gedächtniszellen, wie sonst bei gesunden Menschen, weiter, oder bilden sie weniger Gedächtniszellen gegen Corona?

 

MfG

 

MfG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
13.01.2022, 17:03 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

das Immunsystem kann viele Aufgaben auf enmal erledigen. Wenn B-Lymphozyten ein Fremdeiweiß (Antigen) erkennen, teilen sie sich und wandeln sich in sog. Plasmazellen um, die die Antikörper produzieren, mit denen diese Antigene unschädlich gemacht werden. Einige werden dann auch wieder in Gedächtniszellen umgewandelt, die lange überleben und bei einem erneuten "Angriff" rasch wieder aktiv werden können, weil sie "den Feind" schon kennen.

Die T-Zellen sind hauptsächlich für intrazelluläre Antigene "zuständig". Wenn die T-Zellen erkennen, dass eine Zelle z. B. durch ein Virus infiziert oder durch eine Mutation verändert ist, können T-Zellen diese zerstören ("Killerzellen") oder zusätzliche immunzellen anlocken ("Helferzellen"). Regulatorische T-Zellen verhindern überschießende Angriffe des Immunsystems. Und andere T-Zellen wandeln sich ebenfalls in Gedächtniszellen um und sorgen so für eine langfristige immunität.

Das immunsystem kann durchaus gleichzeitig mit verschiedenen Antigenen fertig werden.

Bei Menschen mit einer Immunschwäche (genetisch bedingt, durch Infektion wie z. B. HIV oder aus anderen Gründen) funktioniert dieses tolle Abwehrsystem u. U. allerdings eventuell nicht richtig.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
13.01.2022, 17:20 Uhr
Kommentar

Das heißt also, dass der Körper weiter normal die Gedächtniszellen trotz sofortiger neuer Infektion weiterbildet. Habe ich das richtig verstanden? Also beeinträchtigt die Erkältung, die Bildung von Gedächtniszellen nicht.

Experte-Leidel
Beitrag melden
13.01.2022, 17:22 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Ja, das haben Sie richtig verstanden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
13.01.2022, 17:24 Uhr
Kommentar

Vielen Dank, Hr. Dr. Leidel

 

MfG

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.