Avatar

Fühle mich immer schlechter

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

17.02.2021 | 20:16 Uhr

Liebes Experten-Team, 

Ich bin weiblich und 26 Jahre alt. Habe Asthma und wurde letzte Woche positiv auf das Coronavirus getestet. 

 

1 1/2 Wochen vor diesem Test war ich bereits sehr krank und habe mich auch testen lassen da war ich aber negativ. Angefangen hat alles mit einem komischen Geschmack bzw Gefühl im Mund an den Lippen ein brennen und in der Nase ein stechen. Gefolgt von husten und extremes Müdigkeit. Und dann kam vor etwa 5 Tagen ein kompletter Geruchs- und Geschmacksverlust. Ich rieche wirklich rein gar nichts mehr und ich schmecke auch gar nichts mehr. Egal ob die Zahnpasta beim Zähne putzen, Zitronensäure, noch das essen oder trinken und riechen weder einen Duft, noch das essen was ich koche, noch verbranntes, gar nichts mehr. Seit das mit dem riechen und dem schmecken komplett aufgehört hat habe ich auch sehr starke Kopfschmerzen meist einseitig und die hören auch nicht mehr auf. 

 

Wie lange kann soetwas dauern? Es ist einfach nur schrecklich. Und auch sehr anstrengend da ich für meine beiden Kids auch noch da sein muss.

 

 

Mit lieben Grüßen

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
18.02.2021, 12:38 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

die Symptome, die Sie schildern, sind typische Covid-Symptome. Besonders die Erschöpfung und der komplette Geruchs- und Geschmacksverlust machen Betroffenen natürlich große Probleme, Angst und Stress. Auch die Kopfschmerzen können sehr belastend sein.

Der Geruchs- und Geschmacksverlust sind In den meisten Fällen zum Glück vorübergehend, doch die Dauer kann sehr unterschiedlich sein. Da muss man leider geduldig sein.

Der Geschmackssinn kehrt meist schneller zurück (oft schon nach ein paarTagen oder wenigen Wochen), die Wiederherstellung des Geruchssinns kann allerdings mehrere Wochen und manchmal auch noch länger dauern.

In vielen Fällen ist Geschmacks- und Geruchstraining hilfreich. Nehmen Sie sich zwischendurch ein bisschen Zeit, gehen sie in Ihre Küche und probieren Sie aus, was Sie noch oder wieder schmecken können: salzig, bitter, scharf, süß, sauer, würzig. Für den Geruchssinn gibt es ein spezielles Riechtraining, das sind Sets mit vier Grundgerüchen in Form von ätherischen Ölen (z.B. Rose, Limette, Eukalyptus, Gewürznelke oder Jasmin, Mandarine, Pfefferminz, Thymian). Diese Sets gibt es z.B. von MediSense.

Es kann durchaus helfen, wenn man morgens und abends über einen längeren Zeitraum regelmäßig an diesen Düften „schnuppert“, auch wenn man zunächst noch nichts oder kaum etwas wahrnehmen kann, um dem Geruchssinn bei seiner Regeneration auf die Sprünge zu helfen.  

Ich wünsche Ihnen alles Gute und das es Ihnen bald besser geht!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das Virus?

Viele Menschen fürchten sich vor einer zweiten Welle. Wie kann man sich schützen?

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.