Avatar

Chronische Sinusitis - Risikogruppe?

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

26.03.2020 | 11:08 Uhr

hi, wir sollen bei Erkrankungen der oberen Atemwege nicht arbeiten. Auch bei Nieren oder Lebererkrankunen, und wenn man über 50 Jahre alt ist.

Jetzt habe ich nachgesehen und ich habe eine chronische Sinusitis. Die wurde vor über 10 Jahren festgestellt. Ab und an kommt sie nochmal hoch - dann schmerzt es sehr im Oberkiefer rechts - zuletzt 2016 damit im Krankenhaus gewesen vor Schmerzen. Aber deswegen muss ich nicht mehr zum Arzt meist. Ich habe Schmerzmittel dann, die ich nehme und nach ein paar Tagen geht es wieder.

Darf ich jetzt arbeiten gehen? Akut habe ich da momentan nichts. Aber die oberen Atemwege sind ja chronisch erkankt somit, oder?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
26.03.2020, 12:58 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Julia,

mit einem schweren Verlauf müssen nach den Angaben des Robert-Koch-Instituts vor allem folgende Personen rechnen:

  • ältere Personen
  • Raucher
  • Personen mit best. Vorerkrankungen:
    • des Herz-Kreislauf-Systems (z.B. koronare Herzerkrankung und Bluthochdruck)
    • der Lunge (z.B. Asthma, chronische Bronchitis)
    • Patienten mit chronischen Lebererkrankungen)
    • Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
    • Patienten mit einer Krebserkrankung
    • Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z.B. Cortison).

Es geht also um eine Erkrankung der Lunge, nicht der Nasennebenhöhlen.

Trotzdem sollten sie natürlich die bekannten Hygieneregeln beachten und  nach Möglichkeit Abstand zu anderen Personen halten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
26.03.2020, 18:53 Uhr
Antwort

Vielen Dank. Wir haben ein Schreiben erhalten, indem alle mit Atemwegserkrankungen zur Risikogruppe gehören. Sonst hätten sie ja Lungenerkrankungen geschrieben. Gibt es eine erweiterte Liste vom RKI? Ich finde dazu nichts.

Hier steht das ja ebenfalls: "Vorerkrankungen: Statistisch gesehen (WHO-Angaben vom Februar), war in China bei Herz-Kreislauferkrankungen die Corona-Sterblichkeitsrate am höchsten mit 13,2 Prozent. Auf Rang zwei bis fünf folgten Diabetes (9,2 Prozent), Bluthochdruck (8,4 Prozent), chronische Atemwegserkrankungen (8 Prozent)"

Quelle: https://bnn.de/nachrichten/suedwestecho/coronavirus-karlsruhe-baden-pforzheim-rastatt/aeltere-schwache-kranke-diese-menschen-gehoeren-zur-coronavirus-risikogruppe

Bei einer chronischen Sinusitis ist es in der Regel so, dass sie immer wieder akut wird. Und spätestens dann wird auch häufig die Lunge mit angegriffen. Ich bin zwar noch relativ jung, aber sterben möchte ich trotzdem nicht. Die oberen Atemwege(Nasennebenhöhlen) sind ja mit den unteren (Lunge) stark verknüpft - alles ein System(Stichword: Etagenwechsel).

Gerade jetzt zur Erkältungszeit läuft bei mir die Nase - das ist normal für mich. Und trockenen Husten habe ich auch seit 2 Tagen(sehr leichten). Das fällt mir eigentlich schon gar nicht mehr auf. Aber wenn ich jetzt zur Risikogruppe gehören soll, dann nehme ich das nochmal anders wahr.

Bleiben Sie gesund!

Experte-Leidel
Beitrag melden
26.03.2020, 21:25 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend,

also, die chronische Nebenhöhlenentzündung gehört eigentlich nicht zu den Atemwegserkrankungen im engeren Sinn. Man atmet ja nicht durch die Nebenhöhlen. Ich kenne das auch eigentlich (obwohl ich selbst betroffen bin) nicht, dass bei der chronischen Sinusitis die Lunge angegriffen wird. Aber ich bin kein Spezialist für diese Erkrankungen. Ich habe bislang keine Anhaltspunkte dafür gefunden, dass die Sinusitis als Covid-19 Risikofaktor eingestuft worden wäre.

Aber natürlich können auch Menschen ohne die "klassischen" Risikofaktoren schwer erkranken. Und nichts liegt mir ferner, als Ihre chronische Sinusitis zu verharmlosen.

Mit freundlichen Grüßen - und ja, bleiben auch Sie gesund

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das neue Virus?

Das Coronavirus verbreitet sich schnell und auch in Deutschland steigt die Zahl der Infizierten.

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.