Avatar

COVID-Impfung

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

27.11.2022 | 16:54 Uhr

Guten Tag

im vergangenen Jahr wurde ich (w, 51 Jahre, gesund) dreimal mit dem Impfstoff von Moderna geimpft. Mit jeder Impfung hatte ich mehr Nebenwirkungen, zweimal Erkältungssymptome (1. Mal 12 Stunden, 2. Mal zwei Tage), beim dritten Mal im Dezember 2021 drei Tage Erkältungssymptome, dann starke Abgedchlagenheit und nach fünf Tagen Herzrasen, leicht erhöhte Troponin-Werte, aber immer unauffälliges EKG. Nach ca sechs Wochen war ich wieder komplett beschwerdefrei. Nun möchte ich mich gerne ein viertes Mal impfen lassen, war auch nie mit Covid infiziert, arbeite in einer Klinik und möchte mich schützen. Nun habe ich aber zunehmend Angst vor der Impfung, was wenn die Symptome noch stärker werden und dieses Mal vor allem die Komplikationen am Herz stärker werden? Ich würde mich nicht mehr mit Moderna impfen lassen wollen, was meinen Sie, könnte mir BioNTech/Pfizer einen Vorteil bringen? Mit weniger NW? Vielleicht haben Sie noch einen Denkanstoss für mich (die Verantwortung für die Entscheidung bleibt natürlich bei mir). Mein Hausarzt wäre für BioNTech oder gar keine Impfung, aber ich hätte gerne noch eine zweite Meinung.
Freundliche Grüsse 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
27.11.2022, 18:05 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag laneluna,

das mit der "Zweitmeinung" ist für mich schwierig. Ich sitze an meinem Schreibtisch und "kenne" Sie nur durch Ihre Lifeline-Anfrage.

Wahrscheinlich haben Sie Ihre Impfkomplikationen auch nicht an das Paul-Ehrlich-Institut gemeldet.

Schon wegen Ihrer Berufstätigkeit sollten Sie auf jeden Fall ausreichend geimpft sein. Nach der Vorgeschichte, die Sie schildern, ist die Option für eine Impfung mit BioNTech, wie es Ihr Hausarzt empfiehlt, wahrscheinlich vernünftig. 

Fazit: Meines Erachtens ist die Auffassung Ihres Hausarztes vernünftig. Ich würde ihr folgen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
27.11.2022, 18:14 Uhr
Kommentar

Nein, gemeldet wurde es nicht, ausser mein Hausarzt hat dies gemacht. Aber ich lebe in der Schweiz, da hätte ich es an das BAG melden müssen. 
Klar ist das schwierig mit der Zweitmeinung, aber da mein alter Hausarzt in Pension gegangen ist, kennt mich mein neuer Hausarzt wahrscheinlich nicht besser als Sie ;-)

Wahrscheinlich wage ich es mit BioNTech im Dezember und berichte dann!

Experte-Leidel
Beitrag melden
27.11.2022, 18:44 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Grüezi laleluna,

ich halte das für eine gute Idee und bin gespannt auf das Ergebnis. 

In Deutschland, wahrscheinlich ja auch in der Schweiz, wird für Auffrischimpfungen empfohlen, vorzugsweise einen der neuen, an die Omikron-Varianten angepassten bivalenten Impfstoffe zu verwenden. 

Vielleicht ist das nochmal eine Überlegung wert.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Beitrag melden
27.11.2022, 19:24 Uhr
Kommentar

Ja klar, ich würde den bivalenten Impfstoff nehmen, mittlerweile sind beide auch hier zugelassen. 

Experte-Leidel
Beitrag melden
27.11.2022, 19:34 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

dann wird sich ja klären, was der Laborbefund genau bedeutet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
27.11.2022, 20:28 Uhr
Kommentar

Welcher Laborbefund?

Experte-Leidel
Beitrag melden
28.11.2022, 10:07 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag laleluna,

mit "Laborbefund" habe ich mich leider nicht korrekt ausgedrückt. Ich wollte mich eigentlich auf Ihre Formulierung ("wahrscheinlich wage ich es mit BioNTech im Dezember und berichte dann") beziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
22.12.2022, 07:43 Uhr
Kommentar

Guten Tag Herr Dr. Leidel

Gerne gebe ich Ihnen kurz Rückmeldung über meine Covid-Impfung, nachdem ich nach der letzten vor einem Jahr starke Nebenwirkungen hatte inkl. Herzbeschwerden (Moderna).
Nun habe ich mich vergangenen Freitag mit dem neuen bivalenten Impfstoff von BioNTech impfen lassen. Nach den üblichen Nebenwirkungen wie Fieber, Kopfschmerzen und Müdigkeit habe ich das Wochenende im Bett verbracht und fühle mich seitdem wieder vollkommen gesund! Ein riesiger Unterschied zur letzten Impfung! Ich bin sehr erleichtert und froh, es gewagt zu haben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und frohe Weihnachten!

Freundliche Grüsse laleluna

Experte-Leidel
Beitrag melden
22.12.2022, 10:54 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag laneluna,

es freut mich sehr, dass Sie mit diesem Impfstoff Erfolg hatten.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachtstage und ein gutes Jahr 2023.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.