Avatar

Auffrischung wenn man nicht zur Risikogruppe gehört

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

23.06.2022 | 22:13 Uhr

Guten Tag Herr Doktor,

ich bin kerngesund und sehr sportlich (ich arbeite im Sportbereich und bestreite auch Meisterschaften), 3x geimpft und habe bis jetzt keine Coronainfektion gehabt.

Nun mit der BA4 / BA5 Welle überlege ich mir aber, ob ich nochmal auffrischen gehen soll. Nicht weil ich Angst habe schwer krank zu werden, sondern weil ich beruflich und privat immer wieder auf Großveranstaltungen bin und es mir eigentich beruflich nicht leisten kann im Sommer 10 Tage oder noch länger mit Corona auszufallen.

Meine 3. Impfung war im November mir Pfizer (davor 2x AstraZeneca).

In letzter Zeit hört man immer wieder in einigen Medien, dass man nach der 4. Impfung auch bei Omikron für 2-3 Monate gegen Infektionen gut geschützt ist, während andere sagen, dass die derzeitige Impfung bei den neuen Varianten kaum vor Ansteckung schützt.

 2-3 Monate wären ja eigentlich perfekt, dass ich mich ohne Infektion durch durch den Sommer rette und dann in Herbst hoffentlich schon die angepassten Impfstoffe da sind.

Oder macht es keinen Sinn, sich so oft zu impfen lassen, bzw. schützen die aktuelle Imfpstoffe sowieso nicht vor Ansteckung und ich muss bis zur Auffrischung bis zum Herbst warten.

 

Vielen Dank für Ihre Antwort, Sie helfen mir sehr damit.

 

MfG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
24.06.2022, 11:25 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag brm,

die ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die vierte Impfung für Menschen ab 70, sowie Menschen, die durch eine Grundkrankheit ein besonderes Risiko haben, schwer zu erkranken. Schließlich wird die impfungen auch all denen empfohlen, die Kontakte mit besonders gefährdeten Personen haben.

Minister Lauterbach empfiehlt die 4. Impfung letztlich allen, damit sie besser geschützt in die sicher bald kommende Herbstwelle gehen.

Grundsätzlich gilt, dass die Impfungen einen guten Schutz vor schweren Verläufen, Komplikationen und Tod bieten, jedoch einen nur eingeschränkten (aber vorhandenen) Schutz vor Ansteckung.

Ihre Überlegung, frisch geboostert in die Herbstwelle zu gehen, hat einiges für sich. Allerdings steigt die Zahl der Infektionen bereits jetzt wieder ziemlich steil an. Deshalb spricht einiges für die Empfehlung des Gesundheitsministers, sich jetzt die vierte impfung geben zu lassen. Leider wissen wir nicht, wann der angepasste impfstoff zur Verfügung stehen wird. Und wir wissen auch nicht, ob die Herbstwelle noch von BA. 4 bzw. 5 getragen wird oder von einer neuen (schlimmeren?) Variante.

Mein Fazit für mich aus all diesen Unwägbarkeiten wäre jetzt 4. Impfung und im Herbst hoffentlich den angepassten Impfstoff. Aber das ist mehr "Bauchgefühl" als Wissenschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
24.06.2022, 22:42 Uhr
Antwort

Hallo Dr. Leidel,

 

vielen Dank für die Antwort. Eine Frage hab ich aber noch. Ich habe aus einigen Quellen gehört, dass man "Überimpfen" kann und zuviele Impfungen in zu kurzem Zeitraum eine eher negative Wirkung haben. 

Gibt es dazu irgendeine fundierte Lehrmeinung?

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, die Fragen hier zu beantworten!

Mit freundlichen Grüßen

Experte-Leidel
Beitrag melden
25.06.2022, 11:27 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

Die Ständige impfkommission hat wiederholt klargestellt, dass von zusätzlich verabreichten Impfstoffdosen kein Risiko ausgeht. Also: Überimpfen ist für das Immunsystem nicht schädlich.

Wenn allerdings zuviele Impfstoffdosen in zu kurzem Abstand gegeben werden, können Impfnebenwirkungen heftiger ausfallen. Auf das Immunsystem hat das aber keinen Einfluss.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.