Avatar

Ansteckungsgefahr

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

21.10.2020 | 06:13 Uhr

Guten Morgen, 

erstmal vielen Dank für diesen Service! 

Der Sohn (Grundschüler) von meinem Arbeitskollegen war am Samstag den ganzen Tag bei seinem Kumpel, hat dort gegessen, etc. Gestern (Di) hab ich meinen Arbeitskollegen gesehen.

Standen wir näher bei einander, hatte er eine Maske auf oder wir hatten einen Abstand von ca 1-2 m. Nie länger als 15-20 min. Leider können wir im Büro keine Fenster öffnen. 

Jetzt hat die Mutter des Kumpels gestern abend einen positiven Test bekommen und die Kinder zeigen seit gestern Symptome. 

Mein Kollege bleibt im HomeOffice. 

Für den Fall, dass sich sein Sohn angesteckt haben sollte, kann mein Kollege gestern schon infektiös gewesen sein?

Also wie lange ist die (ungefähre) Zeit, bis jemand selbst infektiös ist? Theoretisch kann sich der Junge angesteckt haben, muss dies dann auf seinen Vater übertragen und der an mich. Ist das innerhalb 3-4 Tage schon möglich?

Vielen Dank! 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
21.10.2020, 11:24 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Coffeeroaster,

die Zeit von der Ansteckung bis zum Auftreten von Krankheitszeichen dauert im Allgemeinen fünf bis sechs Tage. Und wenn man selbst Symptome hat, ist man in der Regel auch für andere ansteckend.

Man muss also davon ausgehen, dass der Kumpel gestern bereits ansteckend gewesen sein kann.

Wenn Ihr Arbeitskollege sich gestern angesteckt haben sollte, ist er jetzt - nach dem, was wir wissen - noch nicht infektiös.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Avatar
Beitrag melden
21.10.2020, 12:03 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. 

Die zeitliche Reihenfolge wäre:

Samstag vermutlich Familie vom Schulkollegen infektiös aber noch nicht erkrankt. Sohn von Arbeitskollegen ganzen Tag dort. Mutter des Schulkollegen bekommt Sonntag Symptome, Montag positiven test. Sag meinem Arbeitskollegen bescheid. 

Somit hätte sich der Sohn vom Arbeitskollegen am Samstag anstecken können. Falls sein Sohn sich angesteckt hat, könnte er dann so schnell seinen Vater anstecken, dass dieser wiederum gestern schon infektiös war? 

Experte-Leidel
Beitrag melden
21.10.2020, 12:23 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Das mit dem Sohn ist richtig. Wenn der Arbeitskollege nicht in der Familie des Schulkollegen war, sondern dieser Kontakt nur über den Sohn des Arbeitskollegen stattfand, kann der Arbeitskollege nach menschlichem Ermessen (noch) nicht infektiös sein.

Zumindest für diese Kontaktfolge kann man das so sagen. Aber man weiß natürlich nie, was es sonst für Kontakte gegeben haben könnte.

Alles ist also mit einer gewissen Unsicherheit zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das Virus?

Viele Menschen fürchten sich vor einer zweiten Welle. Wie kann man sich schützen?

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.