Avatar

Ständig brennen in der harnröhre

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Blasenentzündung/Inkontinenz | Expertenfrage

14.08.2014 | 00:58 Uhr

Hallo, ich bin 24 jahre und habe immer wieder Blasenentzündungen oder Brennen in der Harnröhre. Jahrelang bekam ich dann mind einml im jahr dafür ein antibiotikum, nahm auch mal cystiol, dann ging es wieder weg. Irgendwann blieb ein ständiges brennen (nicht beim wasserlassen) sondern danach. Mal stärker mal chwächer und ich ging uzum Urologen da kam heraus das ich E coli infektion hatte und bekam dann ein antibiotikum eingespritzt. Auch konnte ich die blase nicht vollständig entleeren. Nach einspritzen des Antibiotikums nach 4 malen wurde es deutlich besser. Die E.coli keime verschwanden, aber das Brennen blieb gering bestehen. Nun musste ich alle 2 wochen urin abgeben für einen schnelltest und eine Urinkultur. Aber Keime fand man nicht mehr, auch wird jedesmal ein Ultraschall der nieren und blase gemacht ,wobei alles super ist. Auch die entzündungswerte etc im Blut sind bei 0,66 also sehr gut. (0-3)

Nun habe ich seit 10 tagen wieder ein starkes brennen nach dem wasserlassen was mich stört. Der erste urintest war fehlerhaft. Ews waren quasi alle keime darauf wahrscheinlich war der becher nicht ganz sauber. Gestern habe ich einen neuen test machen lassen, auch ultraschall und alles war gut. Aber es brennt so stark, nehme seit 5 tagen cystinol und cranberry kapseln und trinke tee und 2 liter wasser. Aber es lässt einfach nicht nach.
Der Urintest war nun ok. Keine Bakterien gefunden, immer ist aber wenig Blut drin. Das mag damit zusammenhängen das ich alle 3 wochen meine periode bekommen (wegen der pille) und vorher und nacher noch leicht blute. Es kann aber auch andere Ursachen haben.- Jedenfalls sagte mir mein Urologe der Urintest sei ok. Habe cystinol heute das letzte mal genommen. Es wurden aber schon alle untersuchungen gemacht, ultraschall, harndruckmessung,katherurin, antibiotika (in die blase eingespritzt),urintests, ich weiß nicht weiter. Wenn keine bakterien was kann es dann sein? Gibt es evtl auch baklterien die nicht so feestgestellt werden können? Der Blutttest war ja auch super auch entzündungswerte gering.

Kann in der Harnröhre ein riss sein oder eien wunde sodass es immer brennt? Ich habe dieses permanente brennen schon seit vielen monaten. Verstärlte seit dezember. Die ecoli infektion im mai/juni wurde aber erfolgreich mit dem antibiokum behandelt. (eingespritzt)

Ich bin so verzweifelt... die schmerzen habe ich meistens nach den wasserlassen,wenn ich längern icht au der toilette war dann auch leicht während des wasserlassens. Es ist eine art brennen(ziehen) ich spüre das direkt in der harnröhre, auch wenn ich darauf drücke tut es etwas weh. Aber der Arzt findet nichts. Auch meien Gynäkologin wusste keine nrat ich habe schon alle medikamente ausprobiert... und cystinol kann man ja nicht oft nehmen. Wenn ich ganz extrem viel trinke bessern sich die beschwerden, doch trinke ich mal 2 stunden nichts oder gehe 3 stunden nicht auf die toilette dann ist das brennen wieder sehr stark... ich kann keine normales leben mehr führen... dazu muss ich sagen habe auch einen Reizdarm.

Ich hoffe sie können mir einen Rat geben was ich tun kann oder was es sein kann,,,

Letzte woche war das brennen plözlich so stark das ich schon das gefühl hatte es stimmt etwas nicht. und siehe da wieder bakterien.Ich bekam an zwei tagen ei nantibiotikum eingespritzt in die blase (damit der darm nicht darunter leidet).  Am montag soll ich mit strovac geimft werden. Aber ob das chronische brennen dann aufhört weiß ich nicht...

woher kann das alles kommen? Diese ständigen entzündungen und auch das permanente brennen (trotz negativer urintests zwischendurch) ?


14.08.2014 09:48 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

38
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
16.08.2014, 20:17 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo isastar, 

solche chronischen Reizungen sind oftmals nicht nur durch Erreger, sondern auch durch allergische Reaktionen bedingt. Durch die andauernde Manipulation in diesem Bereich, wird die Reizung in Gang gehalten. Manchmal können auch strukturelle Veränderungen durch z.B. Narbenbildung oder über die Zeit überempfindlich gewordene Schmerzrezeptoren zu solchen Zuständen führen. Es könnte Ihnen also eine Art Schmerztherapie helfen. Auch könnte Ihnen, wenn tatsächlich eine chronische Infektion dahinter steckt, eine Impfung helfen. 

Wir wünschen gute Besserung - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
19.08.2014, 21:36 Uhr
Antwort

hallo, ich war gestern noch einmal beim urologen er spritzte mir ein antihistaminikum (fenistil) und leichtes schmerzmittel in die blase, leiderkonnte ich das ganze nur 30min halten weil die blase shcon zu voll war. Aber die schmerzen waren dann kaum noch vorhanden heute abend fing es dann aber wieder an... der arzt meinte es könnte einer allergie sein, aber wogegen? ich habe schon sämtliche allergietests gemacht , wobei aber nur pollen,nüsse,milben etc herauskamen... gegen farbstoffe etc bin ich nicht allergisch. AUnd wenns das waschmittel wäre würde ich ja auch reaktionen an den armen oder am bauch haben... ich habe eine histaminintoleranz, Aber die habe ich schon seit jahren. Und das brennen ist noch nicht solange.

 

PS wie sieht eine schmerztherapie aus mit 25 jahren kann man ja nicht dauernd tabletten nehmen?

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.08.2014, 15:04 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo isastar, 

wir denken, dass es sich um eine chronsische Reizung handeln könnte. Welche Art der Schmerztherapie bei Ihnen sinnvoll ist, können wir Ihnen nicht sagen, da hierzu eine Anamnese und Untersuchung nötig ist. Es werden meist Medikamente, aber auch Entspannungstechniken eingesetzt. Aber wir denken, dass dies der beste Weg sein könnte, diesen andauernden Teufelskreis zu durchbrechen. 

Wir wünschen gute Besserung - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.