Avatar

Nachwirkungen nach Ablation von AVNRT?

Kategorie: Herz-Kreislauf » Forum Allgemeine Herz- und Kreislaufbeschwerden

03.03.2021 | 16:18 Uhr

Hallo liebe Community,

 

ich weiß, dass zu dem oben genannten Thema schon einiges geschrieben wurde, will hier aber dennoch gerne mal über meinen Leidensdruck schreiben. Ich bin männlich, 24 Jahre, 1,97m auf 76 kg und Raucher mit der Absicht, bald aufzuhören.

Seit ca. 10 Jahren werde ich von einer AVNRT geplagt, die alle 2-3 Wochen einen Puls von über 250 triggert. Dachte schon ein paar mal, dass ich jetzt tot umfalle, so unangenehm ist das. Einmal musste ich vom Rettungswagen geholt werden, weils mich nach 2 Stunden aus den Schuhen gehauen hat. Nach 4 Monaten warten hatte ich nun vor genau einer Woche meine langersehnte Ablation in der Uniklinik Mainz, die endlich Besserung bringen sollte. Die Ärzte stellten die Diagnose "gewöhliche AVNRT", die auch während der Untersuchung sehr schnell auszulösen war. Laut den Ärzten verlief alles komplett reibungslos. Der Eingriff verspricht ja auch eine Langzeiterfolgsquote von 95-99%.

 

Gestern dann der Schockmoment: Ich hatte erneut das vertraute Herzrasen. Zwar nur kurz (etwa 20-30 Sekunden) aber ich konnte es genau zuordnen. Die AVNRT wurde bei mir in den meisten Fällen ausgelöst, wenn ich mich gebückt habe oder gehüpft bin. Habe seit langer Zeit eine Schonhaltung eingenommen, bei der ich solche Bewegungen versuche zu vermeiden. Gestern habe ich mich dann ohne den Bauch anzuspannen oder die Beine zu knicken, gebückt um etwas aufzuheben, und zack, es ging los. So, wie ich es schon immer kenne: kurze "Stromschlaggefühl" im Brustkorb (ich denke mal, das ist eine starke Extrasystole), dann Druck in Kopf und Hals schwere Atmung und schneller, spürbarer Puls. Kann das normal sein? Können das die oft erwähnten Extrasystolen nach einem solchem Eingriff sein?

Ich hatte vor der Ablation eine Riesenangst und bin vor Aufregung fast verrückt geworden, habe mich aber dennoch dazu entschieden, weil der Leidensdruck durch das Herzjagen noch größer war als die Angst vor dem Eingriff. Ich bin wirklich am Boden zerstört und kann mich im Moment noch nicht so richtig damit abfinden, dass ich anscheinend zu den 1-5% gehöre, bei denen es nicht klappt und das Ganze nochmal durchleben zu müssen.

Teilt hier jemand meine Erfahrung und kann dazu etwas sagen? Ich werde natürlich schnellstmöglich versuchen, den Arzt zu konaktieren, der den Eingriff vorgenommen hat. Hier erhoffe ich mir ein bisschen Trost, fühle mich ganz schön allein damit.

Liebe Grüße, Max

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
12.03.2021, 17:24 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo Max,

vielen Dank für Ihren Beitrag hier im Forum.

Haben Sie sich mittelerweile schon an Ihren Arzt gewandt und konnten das abklären lassen?

Vielleicht hilft es Ihnen hier im Forum die Erfahrungsberichte anderer Betroffener nach eine Ablation zu lesen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch immer gerne an unser Expertenteam von Lifeline in unserem Expertenrat hier wenden.

Ich hoffe natürlich für Sie, dass diese Situation nur einmal nach dem Eingriff stattgefunden hat und wünsche Ihnen alles Gute für eine Zukunft ohne Herzrasen.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
02.04.2021, 08:41 Uhr
Antwort

Hallo Max,

Ich war schon lange nicht mehr im Forum. Deine Probleme sind mir bekannt.  Ich hatte ein ähnliches Problem.  Meine Diagnose war EAT. Das ging auch wie Schalter an und aus.  War gefühlt schlimm. Im Gegensatz zur AVNRT konnte beim ersten Mal nicht alles beseitigt werden.  So musste ich ein zweites Mal ran. Extrasystolen sind häufig nach Ablationen und werden nach Heilungsprozess oft weniger. Ich hatte dieHoffnungfast aufgegeben.  Nach über einem Jahr sind sie kaum noch spürbar.  Ein kleiner Rest blieb.  Aber damit kommt man klar.

Viele Grüße und gute Besserung  

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.