Avatar

PAP-Abstrich und Blutung

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinderwunsch | Expertenfrage

31.01.2008 | 06:46 Uhr

Hallo Herr Dr. Dossler,

ich komme gerader von der Krebsvorsorge-Untersuchung.
Ich wollte vor der geplanten Schwangerschaft sicher sein,
dass alles ok ist.
Es wurde auch der PAP-Abstrich gemacht. Dieser Arzt nahm dafür
ein Bürstchen. Des war nachher ganz rot und der Abstrich selbst tat
sehr weh. Nun habe ich Blutung.
Jetzt mache ich mir große Sorgen, dass etwas verletzt wurde und
jetzt vielleicht nicht mehr richtig heilt (Narben, etc.).
Der Arzt sagte, das würde schon wieder heilen.
Aber so sehr hat es beim Abstrich noch nie geblutet. Sonst waren es
immer nur ein paar Tropfen. Und weh tut es immernoch.
Was soll ich tun? Am Montag müsste meine Regel kommen und danach wollen wir gern schwanger werden. Kann die Verletzung zu einer Fehlgeburt führen?

Vielen Dank für Ihre Antwort!!!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
31.01.2008, 08:00 Uhr
Antwort

Hallo Nicole,
der Abstrich mit dem Bürstchen kann leichte Blutungen machen, das ist harmlos und kommt häufig vor. Das liegt an den relativ harten Borsten auf dem Abstrichgerät.
Viele Frauenärzte haben für den Abstrich bisher Wattestäbchen genommen und stellen erst jetzt auf die neuerdings auch vorgeschriebenen Bürstchen um. Es könnte also sein, dass ihr FA ebenfalls bisher Wattestäbchen benutzt hat.
Die Verletzung ist minimal und harmlos und Ihrem Kinderwunsch steht nichts im Wege!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
01.02.2008, 09:16 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,

nach dem heute immer noch Blut kam, bin ich nochmal zum Arzt gegangen. Er hat nachgesehen und meinte, es wäre alles ok. Ich solle nur die nächsten Tage auf GV verzichten.

Gleichzeitig hat er gestern auch eine Kultur angelegt, da ich wohlmöglich eine Infektion habe - es juckt und tut weh. Auf den ersten Blick konnte er nichts sehen, deshalb die Kultur.

Wenn ich nun eine Infektion habe, besteht dann die Gefahr, dass sich der Muttermund auch entzündet, da er ja jetzt verletzt ist?

Ich bekomme am Montag meine Regel. Normalerweise nehme ich vorher immer noch ein oder zwei Tage Döderlein med oder Vagisan. Kann ich das jetzt auch machen oder ist das schlecht wegen der Verletzung oder der möglichen Infektion?

Ich hoffe, dass der Schmerz und das Bluten bald wieder weg geht...

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Nicole

Avatar
Beitrag melden
01.02.2008, 10:31 Uhr
Antwort

Hallo Nicole,
Jucken und Brennen können Zeichen irgendeiner Infektion sein.
Wenn der Arzt im Mikroskop nichts erkennen kann, ist das Anlegen einer Kultur also völlig richtig.
Aber auch Ihre Idee, mit DOEDERLEIN Med oder Vagisan prophylaktisch zu therapieren, ist bei leichten Infektionen sehr gut und oft das beste Mittel.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
04.02.2008, 07:47 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,

jetzt ist die Periode doch eher gekommen und ich konnte nichts mehr vorher nehmen.
Komischerweise ist die Periode dieses Mal anders. Es kommt jetzt schon drei Tage helles Blut. Sie begann auch mit sehr starken Bauchschmerzen, was ich aber alle paar Monate mal habe. Ansonsten war das Blut immer dunkler, höchstens am Anfang mal heller.
Kann das mit dem Abstrich vorher zusammenhängen? Muss ich mir jetzt Sorgen machen???

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Nicole

Avatar
Beitrag melden
04.02.2008, 10:12 Uhr
Antwort

Hallo Nicole,
jetzt rufen Sie doch mal eben bei Ihrem FA an und erkundigen sich nach dem Abstrichergebnis - dann sind doch wahrscheinlich alle Sorgen beseitigt.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
26.02.2008, 06:39 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,

der PAP-Abstrich war II. Also ok.
Aber irgendetwas stimmt nicht. Schon im letzten Monat war das Blut bei meiner Regel ganz hellrot. Nun habe ich wieder meine Tag bekommen und es ist schon wieder ganz hell. Außerdem hatte ich schon am Freitag etwas Blut im Slip. Da habe ich an eine Blutung der Ektopie gedacht. Nun habe gestern Abend wieder etwas Blut gesehen gesehen und heute ging die Periode richtig los. Fällig wäre sie aber erst am Donnerstag bis Samstag. Der Zyklus schwankt bei mir zwischen 26 und 28 Tagen.
Was hat das helle Blut und der frühe Beginn zu bedeuten?
Bei der Krebsvorsorge wurde ja nichts festgestellt. Ich habe sogar einen zusätzlichen Ultraschall machen lassen - ohne Auffälligkeiten.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Gruß
Nicole

Avatar
Beitrag melden
26.02.2008, 09:38 Uhr
Antwort

hallo Nicole,
warum sagen Sie mir jetzt erst,dass sie eine Ektopie haben?
Sie könnten schon längst wieder ruhig schlafen, wenn Sie mir das vorher gesagt hätten.
Eine Ektopie ist nichts anderes, als ein wenig nach außen umgekrempelte Gebärmutterhalsschleimhaut. Diese Schleimhaut ist verletzlicher als die sonstige Haut des Muttermundes und blutet leicht.
Entweder kann der FA dieses Bereich mit Silbernitrat abtupfen (am besten direkt nach der regel)m, dann geht diese Schleimhaut wieder zurück, oder er kann diesen Bereich mit einem Infrarot-Gerät verschorfen, tut auch nicht weh. Dann ist fast immer Ruhe.
Auf jeden Fall ist so ein Befund harmlos, was auch der Abstrich bewiesen hat.
Mt freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
28.02.2008, 09:50 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
diese Ektopie habe ich schon lange. Damals hatte ich oft viel Ausfluss ohne Infektion. Der Arzt schob es auf die Ektopie.
Vor ein paar Monaten hat es dann das erste Mal geblutet. Dann immer mal wieder, aber leicht. Mein neuer Frauenarzt hat gesagt, wenn ich wolle, könne ich es veröden lassen. Ist das eine andere Möglichkeit als das Verschorfen, was Sie geschrieben haben?
Was ist dann das Beste, auch im Hinblick auf den Kinderwunsch, den ich habe??? Oder muss man nicht unbedingt etwas machen?

Wieso ist die Monatsblutung denn die letzten Male stärker und vor allem hellrot gewesen? Sonst war sie viel schwächer und das Blut dunkler? Was könnte die Ursache sein?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Gruß Nicole

Avatar
Beitrag melden
28.02.2008, 11:47 Uhr
Antwort

Hallo,
ja veröden ist dasselbe wie verschorfen. Sie sollten den Vorschlag Ihres neuen FA annehmen, denn in einer Schwangerschaft können Ektopien auch bluten, was Sie erheblich beunruhigen würde.
Hat Ihr neuer FA denn schon selber einen Zellabstrich von der Ektopie abgenommen?
Die verstärkten und helleren Blutungen könnten mit der Ektopie zusammenhängen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.