Avatar

Orthomol Natal

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinderwunsch | Expertenfrage

26.09.2008 | 10:11 Uhr

Hallo,
wir versuchen seit einigen Monaten schwanger zu werden. Ich nehme auch täglich Folio forte ein.
Nun hat mich eine Apothekerin auf Orthomol Natal hingewiesen, dass schon bei Kinderwunsch sinnvoll sein soll. Ihre Argumentation war einleuchtend. Schließlich weiß man ja erst 2-3 Wochen später, dass es geklappt hat.
Nun habe ich zwei Probe-Päckchen zu Hause. Auf der Inhaltsliste habe ich gelesen, dass dort aber nur 500 mg Folsäure drin ist.
Aber bis zum 4. Monat soll man doch 800 mg nehmen (Folio Forte).
Versehentlich habe ich zuerst Folio 400 mg gekauft.
Sollte ich das Orthomol Natal dann mit diesem Folio kombinieren bis zum 4. Monat?
Was halten Sie generell von Orthomol Natal schon vor der Schwangerschaft?
Es ist ja schon sehr teuer, wenn es noch einigen Monate dauert bis es klappt und dann die neun Monate...

Viele Grüße
Eva

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.09.2008, 12:24 Uhr
Antwort

hallo Eva,
ORTHOMOL-Natal ist zwar recht teuer, aber ich halte es für ein sinnvolles Präparat.
Alternativ und viel preiswerter ist auch Centrum Materna empfehlenswert.
Sie sollten tatsächlich die Folio 400 zusätzlich nehmen, da heutzutage eine Folsäureprophylaxe mit ca 800 mg empfohlen wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
27.09.2008, 15:06 Uhr
Antwort

Hallo,
meinen Sie, dass es ausreicht, wenn ich mit Orthomol erst anfange, wenn ich weiß, dass ich schwanger bin? Bis dahin würde ich dann weiterhin Folio forte nehmen. Oder könnte dem Kind dann in den ersten Wochen etwas wichtiges fehlen?
Ich bin sehr schlank (BMI 18,5), aber ich esse ausreichend und versuche mich auch gesund zu ernähren.

Viele Grüße
Eva

Avatar
Beitrag melden
27.09.2008, 15:44 Uhr
Antwort

Liebe Eva,
wissen Sie, die Folsäureprophylaxe wurd schon zu einer Zeit empfohlen,als die Firma Orthomol noch garnicht existierte.
man fühlt sich ja als zukünftige Eltern irgendwie schon seinem Kind gegenüber in der Schuld, auch wenn es noch garnicht unterwegs ist.
Diese Konflikte werden später pausenlos an Sie herangetragen (bestes Beispiel: Nabelschnurblutkonservierung, um für den Fall der Fälle Stammzellen für das Kind zur Verfügung zu haben). Immer und zu allen Zeiten wird mit der Angst Geld gemacht. Und die Angst um die Gesundheit ihrer Kinder haben alle werdenden und zukünftigen Eltern. Man möchte immer alles richtig und perfekt machen und für alles vorgesorgt haben; aber man merkt bald, dass das unmöglich ist.
Dass sie sich jetzt schon solche Gedanken machen, sehe ich als wunderschönes Zeichen, dass Sie bereit sind, Ihren Kinderwunsch zu realisieren und eine richtig gute Mutter sein werden.
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
28.09.2008, 07:15 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
ich habe heute mit dem ersten Probe-Päckchen Orthomol angefangen und heute Abend dann die Folio 400 dazugenommen.
Nun habe ich aber 300mg Jod zu mir genommen. Ist das zuviel? Gibt es bei Jod Probleme, wenn man davon zuviel nimmt?
Dann müsste ich mir ja noch reine Folsäuretablette zu Orthomol holen oder ist bei Centrum Materna genug Folsäure enthalten?

Viele Grüße
Eva

Avatar
Beitrag melden
28.09.2008, 11:41 Uhr
Antwort

Liebe Eva,
jetzt stellen Sie mich vor ein Problem: ich kenne die genauen Zusammensetzungen der Präparate nicht.
Fragen Sie doch bitte morgen Ihren Apotheker oder aber auch Ihren FA, der Listen haben dürfte über den aktuellen Stand der Jod und Folsäureprophylaxe und die Zusammensetzung der Präparate.
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
03.03.2009, 05:29 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
mittlerweile hat es geklappt - ich bin schwanger. :-)
Nun habe ich aber noch einmal eine Frage zu der Vitaminaufnahme.
Ich nehme immernoch Orthomol natal + Folio 400. Damit fühle ich mich auf der sicheren Seite, da ich zur Zeit schlecht esse (keinen Appetit, Übelkeit). Mir ist oft schwindelig und ich bin müde. Ich habe ja kaum Reserven - bin sehr schlank.
Nun trinke ich aber auch gerne Mulitvitaminsaft - gerade jetzt, wo mir wenig schmeckt. Aber wie ist das mit der Vitaminmenge? Im hohen C sind ja auch viele Vitamine drin. Ist das in Kombination mit Orthomol natal eventuell zuviel?

Viele Grüße
Eva

Avatar
Beitrag melden
03.03.2009, 06:58 Uhr
Antwort

Hallo Eva,
das Zuviel an Vitaminen, die Sie mit der Nahrung und Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen, wird normalerweise einfach wieder mit Urin und Stuhl ausgeschieden.
Also, ich sehe da kein Problem!
Ihr
RomnDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.