Avatar

Hypertrophe Zungengrundtonsille

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Hals, Nase, Ohren | Expertenfrage

10.10.2021 | 19:17 Uhr

Guten Abend,

Ich habe seit einigen Monaten Schluckbeschwerden/räuspern und zum Teil Heiserkeit.

Globusgefühl nennt sich das denke ich.

Ich bin dann vor 6 Wochen zum HNO gegangen der die Diagnose Hypertrophe Zungengrundtonsille gestellt hat. Ich habe dann ein Bromelain Produkt pflanzlich bekommen und sollte mich falls eventuell nochmal 6 bis 8 Wochen später vorstellen zu einer erneuten Lupenlarynkospie....nun mit den Tabletten sind meine Probleme besser geworden aber ich weiß nicht was diese Diagnose bedeutet. Ist das vorübergehend? Oder muss ich mit diesem Globusgefühl leben ?

Was kann ich noch tun dagegen und wie lange kann ich die Bromelain Tabletten nehmen? 

Scheinbar hat die Tonsille Kontakt zur Epiglottis und das könnte schon stören meinte der Arzt. Seit ein paar Tagen sind meine Beschwerden wieder etwas mehr geworden.

(Psychisch/Stress)

Da ich auch unter Reflux leide hätte ich die Frage ob das der Auslöser sein könnte. 

Danke ! :-X

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
13.10.2021, 16:52 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

gemeint ist damit grundsätzlich ersteinmal, dass die Mandel vergrößert ist (genauer: die Mandel am Zungengrund). Der Grund dafür ist damit noch nicht erklärt, im Verdacht steht aber natürlich eine Entzündung. Deshalb verschrieb der Arzt auch die Tabletten, da diese die Entzündung hemmen sollen, was ja auch zu funktionieren scheint.
Damit ist fast davon auszugehen, dass eine Entzündung die Ursache ist und damit wäre das auch nur vorübergehend, bis die Entzündung vollständig beseitigt wäre. Entscheidend ist, dass die Ursache für die Entzündung gefunden wird, um diese behandeln zu können, im günstigsten Fall verläuft das auch ohne weitere Behandlung heilsam, das lässt sich durch uns nicht vorhersagen. Vorstellbar wäre aber der Reflus schon als Ursache, vor allem dann, wenn er auch nachts im Liegen auftritt. Hilfreich kann dann sein, mit erhöhtem Kopf und Oberkörper zu schlafen, also mehrere Kopfkissen zu verwenden.
Wie lange Sie das Medikament nehmen dürfen, können wir nicht sagen, da wir keine Therapieempfehlung geben dürfen. Allgemein sollte es aber durch den Wirkstoff an sich nicht zu Nebenwirkungen kommen.
Besprechen Sie das am besten nochmal mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.