Avatar

Toprol XL

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Gerinnungs-Selbstmanagement | Expertenfrage

16.01.2022 | 10:10 Uhr

Hallo meine Frage ich nehme schon jahrelang Betablocker wegen Herzrasen usw. meine Cousine aus den USA meinte nun ich solle nicht mehr Metosuccinat 47,5 nehmen sondern meinen Arzt mal fragen ob ich nicht das andere Medikament bekommen könnte.Meine Cousine und ich haben die gleichen Symptome auch Unruhe so komisches Herzflattern und Panikgefühle sind auch in den Wechseljahren ich bin 59 Jahre und nehme diese Betablocker schon echt lange aber wie gesagt meine Cousine meint ich nehme nicht das Original was eigentlich besser wäre .Sie nimmt von toprol XL eine am Tag und ich nehme früh und nachmittags eine Tablette.Sie meinte auch dur Toprol sind diese Nebenwirkungen fast weg gegangen wäre das auch was für mich?Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Carrol

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Riess
Beitrag melden
16.01.2022, 20:25 Uhr
Antwort von Experte-Riess

Hallo Caroll,

was dem einen hilft muss dem anderen nicht genauso helfen...,soi ist es wohl auch bei Ihnen und Ihrer Cousine. Toprol XL und Metosuccinat sind inhaltlich gleich! Ein Wechsel bringt Ihnen also gar nichts. Wenn die Symptome bei Ihnen nicht ausreichend unter Kontrolle sind sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen.

Herzliche Grüße 

 

Gotthard Rieß

Beitrag melden
23.01.2022, 08:18 Uhr
Kommentar

Vielen lieben Dank

Ganz liebe Grüße aus Bamberg

 

Beitrag melden
23.01.2022, 08:19 Uhr
Kommentar

CarrolO:-)

 

Beitrag melden
29.01.2022, 09:15 Uhr
Kommentar

Guten morgen Herr Rieß

Ich hab eine Frag bei meinen LZ-EKG wurden Herzrythmusstörungen fest gestellt. Also ich habe eine Extrasystolie jetzt hat der Hausarzt gemeint ich soll meinen Betablocker statt 2 mal nun 3 mal am Tag nehmen dann müsste sich das geben.Kann ich eigentlich die Betablocker verteilt über den Tag nehmen ?Denn Nachts geht mein Puls auf 45 runter und ich dachte das ich dann am Abend nur eine halbe 47.5 Metoprolol nehme.Was meinen sie dazu? Ich bin 59 Jahre und in der Familie ist nichts bekannt mit Herzinfarkt oder Schlaganfall.Ich muss dazu noch sagen hatte viel Stress bin umgezogen dann noch ein Todesfall der mich sehr mit nahm .Ich hab in 3 Monaten einen Termin für Belastungs EKG aber mein Hausarzt meint er kann sich nicht vorstellen das da was ist.Ich bin schlank rauche nicht gehe zum walken ich weiß nicht mehr was ich da noch machen könnte....

Wenn doch etwas schlimmes dahinter stecken würde dann hätte doch der Kardiologe bestimmt dazu geschrieben das ich in die Praxis kommen soll um das ab zu klären oder?Ich lasse jedes Jahr dieses EKG machen aber war immer alles gut bis auf ein paar Extrasystolen da ich an einer Angsstörung leide hab ich natürlich jetzt richtig Angst das etwas passieren kann .

Vielen lieben Dank und liebe Grüße

Caroll

Experte-Riess
Beitrag melden
30.01.2022, 09:41 Uhr
Antwort von Experte-Riess

Guten Morgen,

Herzrhythmusstörungen haben viele Menschen, die Mehrzahl merkt es überhaupt nicht. Mit der  3 statt  2 maligen Gabe bin ich eher skeptisch, der Betablocker macht natürlich auch eine Blutdruck- und Herzfrequenzsenkung. Die Absenkung der Herzfrequnez auf 45 ist unproblematisch, sie "verschlafen"das ja. Insbesondere sollte man im LZ-EKG nachschauen wann im Tagesverlauf die Extrasystolen und die Anzahl mehr ist. Insgesamt würde ich erstmal zu einem abwartenden Verhalten raten.

Herzliche Grüße

Gotthard Rieß

Beitrag melden
31.01.2022, 07:36 Uhr
Kommentar

Guten morgen Herr Rieß

Vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort ich hatte schon eine große Angst das ich evtl.jetzt einen Herzinfarkt oder so bekomme....Jetzt weiß ich das ich keine Angst haben muss die haben sie mir genommen vielen vielen Dank .

Sie wären der perfekte Arzt für mich !

Ich wünsche ihnen einen guten Start in die neue Woche

Herzliche Grüße

Caroll

Beitrag melden
31.01.2022, 07:43 Uhr
Kommentar

Sie sind ein toller Arzt und das sie hier in diesem Forum auch noch tätig sind trotz ihrer Arbeit ist schon sehr lobenswert,

Respekt!!!

Herzliche Grüße

Beitrag melden
31.01.2022, 09:25 Uhr
Kommentar

Ach ja bei mir handelt es sich um eine venrtikuläre Extrasystolie.

Experte-Riess
Beitrag melden
07.02.2022, 21:06 Uhr
Antwort von Experte-Riess

Extrasystolen sin am häufigsten ventriculäre Extrasystolen, die Therapie mit Betablockernist in beiden Fällen hilfreich!

Herzliche Grüße 

Gotthard Riess 

Beitrag melden
09.02.2022, 09:09 Uhr
Kommentar

Vielen lieben Dank

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch

 

Carrol

Beitrag melden
06.03.2022, 08:08 Uhr
Kommentar

Sehr geehrter Herr Riess

Ich nehme nun seit 3 Wochen statt 2 jetzt  3 Betablocker also eine mehr wegen den  Herzrythmusstörungen aber weg sind sie noch nicht.Laut meinem LZ-EKG hatte ich 4800 Extrasystolen in der Zeit ! Ich hab natürlich jetzt schon seit 3 Wochen ständig Panik das etwas passiert mit meinem Herzen und zum Kardiologen kann ich erst Ende April!!Wenn das doch jetzt sehr schlimm wäre hätte doch der Kardiologe der es ausgewertet hat das gesagt oder? Ich habe eine schwere Angsstörungen auch durch Missbrauch im Kindesalter die das alles noch schlimmer macht und ein Todesfall in der Familie was mir auch sehr nahe geht. Wie gesagt ich bin 59 Jahre wiege55 kg und gehe täglich meine 10000 Schritte also zum walken und in der Familie ist nichts bekannt .....von Herzerkarankungen ich mache zwar Entspannungsübungen aber ich habe Angst .Können daher diese Rythmusstörungen vieleicht kommen ?Wenn ich weiß ich muss mir keine Sorgen machen kann ich besser damit umgehen

Vielen lieben Danke

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Carrol

Beitrag melden
06.03.2022, 08:25 Uhr
Kommentar

Ach ja und ich habe durch die Medikamente auch oft einen sehr niedrigen Blutdruck 90-55 kann das auch damit zusammen hängen?Mein Hausarzt meinte das wäre gut für mein Herz ::::

Experte-Riess
Beitrag melden
06.03.2022, 08:43 Uhr
Antwort von Experte-Riess

Guten Morgen,

unser Herz ist nun mal kein schweizer Uhrwerk, viele Menschen haben Extraschläge (viele Menschen merken es aber gar nicht oder kaum). D ass durch die Betablocker die Rhythmusstörungen nicht weggehen ist eigentlich klar, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass es etwas weniger sind ? Sonst kann man die Betablockerdosis, die natürlich auch den Blutdruck senken, auch wieder reduzieren. Blutdruckwerte, wie Sie sie beschreieben sind unproblematisch es sei denn Sie haben Symptome ( Abgeschlagenheit oder gar Schwindel). Sie brauchen sich sonst keine Sorgen zu machen, dies Extraschläge sind zunächst kein Indiz für ein Herzproble, sollten aber kardiologisch abgeklärt werden. Herzunregelmäßigkeiten sind aber sehr von unserer psychischen Verfassung abhängig, je mehr Sie sich damit beschäftigen umso höher der Einfluss auf die Herzfrequenz.  Versuchen Sie entspannt zu bleiben, das hilft sicher.

 

Herzliche Grüße 

Gotthard Riess 

Beitrag melden
15.03.2022, 08:46 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Dr. Riess

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort ich habe erst jetzt den Mut gehabt sie zu lesen .....ich denke das sagt viel über meine Angsterkrankung aus.Ich hab schon das Gefühl das es ein bischen besser geworden ist durch den weiteren Betablocker aber es sind auch Tage dabei die sind einfach schlimm .Heute Nacht konnte ich dann auch nicht einschlafen deswegen weil ich es so gespürt hab und klar kommt dann die Angst hoch !Aber ich gehe jeden Tag laufen und ich denke das hilft auch ein bischen an was anderes zu denken .

Sie haben mir jetzt Mut gemacht und auch die Angst etwas genommen dafür bin ich ihnen sehr sehr dankbar .

Einen wunderschönen Tag noch und bleiben sie gesund

Herzliche Grüße

Carrol

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.