Avatar

Eierstockzyste/ ausbleibende Periode

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

15.03.2019 | 12:14 Uhr

Guten Tag,

ich bin heute am 41. Zyklustag und habe bislang keine Periode. Ab dem 13. ZyklusTag hatte ich einige Tage leichte Blutungen  ( vor allem schmierblutungen). Beim Ultraschall am Montag kam raus, dass ich eine zyste habe, meine Gebärmutterschleinhaut war auf 7mm aufgebaut und die FA sagte, sie würde gerne noch zuwarten und schauen,  ob meine periode noch käme.  Meine Befürchtung ist, dass sich die Gebärmutterschleinhaut weiter aufbaut, und ich dann eine Ausschabung brauche  ( hatte ich schon mal vor 3 Jahren). Wie sehen Sie die Situation? Sollte man noch zuwarten?  Besteht die Gefahr des weiteren Aufbaus? Leider habe ich zweimal schon gestage nehmen müssen,  die ich nicht gut vertragen haber  ( ausschlag), aber es gäbe ja auch hier verschiedene Mittel oder? Ich bin fast 40 und habe einen Morbus basedow,  der derzeit mit sehr wenig thiamazol behandelt wird. Herzlichen dan für Ihre Einschätzung und beste grüße Christiane 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
16.03.2019, 10:24 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christiane,

die Dauer von 47 Tagen ist kein Problem. Es ist ja auch nicht gesagt, dass die Schleimhaut hoch aufgebaut ist. Warten Sie also den Termin in dern nächsten Woche ruhig ab.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
16.03.2019, 13:02 Uhr
Kommentar

Vielen Dank Frau Dr.  Gruene für Ihre Antwort!!! Beste grüße Christiane 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
16.03.2019, 14:20 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Gern, ich wünsche ein schönes Wochenende!

Avatar
Beitrag melden
16.03.2019, 16:27 Uhr
Antwort

Vielen Dank nochmal an Sie beide und ebenfalls ein schönes Wochenende.  Beste Grüße Christiane 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
16.03.2019, 18:36 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Herzlichen Dank und Ihnen alles Gute!

Beitrag melden
20.03.2019, 12:25 Uhr
Kommentar

Hallo nochmal,  ich war nun bei dem frauenarzt und er hat nur wieder duphaston verschrieben. .Ich soll nun 20mg am tag nehmen und absetzen sobald die periode kommt. ( bis zu 14 Tagen) Leider ist meine Gebärmutterschleinhaut schon wieder recht hoch aufgebaut und es könnte wieder in Dauerblutungen enden. Zudem habe ich auch noch ein myom, das könnte auch die Blutung verstärken. Er sagt, dass utrogest keine Alternative für ein derartiges Problem sind. Wie sehen Sie das? Was würden Sie bei dauerblutunaen dann machen?  Er sagte; die 3 monatsspritze könnte helfen. Vielen Dank und beste grüße Christiane 

Beitrag melden
20.03.2019, 12:26 Uhr
Kommentar

PS : Die zyste ist geplatzt...Also auch gute Nachrichten. ..

Beitrag melden
20.03.2019, 12:28 Uhr
Kommentar

Die schleimhaut ist wohl bei 1.8....Und es wäre grenzwertig

Avatar
Beitrag melden
20.03.2019, 17:33 Uhr
Antwort

Hallo Frau Dr. Gruene,  hallo Herr Dr. Warm,

Ich hatte durch das Kommentar Feld nochmal etwas zu meiner aktuellen Situation geschrieben,  aber ich fürchte,  das sehen Sie gar nicht,  wenn ich nicht über Antworten gehe.

Leider ist meine Gebärmutterschleinhaut nun doch schon bei 18mm aufgebaut und der Arzt sagte,  das wäre schon grenzwertig.  Ich soll nun 20mg duphaston nehmen bis die periode kommt ( max. 14Tage). Er sagte aber auch,  dass die Chance 50/50 besteht, ob ich danach dauerblutungen bekomme oder nich. ..Das frustrientro mich ziemlich. .Vor allem da ich am Samstag meinen 40igsten Geburtstag sehr groß feiern möchte...Wie sehen Sie das? Und beseht eventuell die Chance,  dass man eine dauerblutune dann wieder hormonell stoppt oder muss ich dann wieder eine Ausschabung machen lassen?  Ich habe auch zwei myome ..Meine Zyste ist gepltzt.  Herzlichen Dank nochmal und beste grüße Christiane 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
20.03.2019, 18:37 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christiane,

das ist doch prima. Die Einnahme von Duphaston soll der Umwandlung der Schleimhaut dienen, damit diese im Anschluss vollständig abblutet. Somit würde eine Ausschabung verhindert werden. Das ist also einen Versuch wert. So können Sie am Samstag dann auch entspannt Ihren Geburtstag feiern. Ich wünsche alles Gute!

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
20.03.2019, 20:19 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr Grüne,  Vielen Dank für Ihre Antwort.  Sehen Sie die Chancen auch nur bei 50/50? Vielen Dank und beste grüße Christiane 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
20.03.2019, 22:13 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christiane,

eine statistische Chance anzugeben, halte ich für schwierig. Ich denke, es kann so gelingen und Sie haben eine realistische Chance. Mit 18 mm ist die Schleimhautdicke für eine Frau in den Wechseljahren noch nicht übermäßig dick.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
21.03.2019, 05:58 Uhr
Kommentar

Vielen Dank Frau Dr. Grüne. Bin iche denn schon in den Wechseljahren? Ich bin jetzt 40....Danke und beste grüße Christiane 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
21.03.2019, 07:27 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christiane,

nein, das wollte ich damit nicht sagen. Aber im Zuge der Wechseljahre kommen ja auch verlängerte Zyklen vor, in denen sich die Schleimhaut stärker als üblich aufbaut. Infolge eines fehlenden Eisprungs fehlt dann auch das Gestagen. Durch eine Gabe von Gestagenen kann eine Ausschabung dann meist vermieden werden.  Auch in Ihre Fall gibt es offenbar eine Follikelreifungsstörung, da der Zyklus nun schon so lang ist. Das ist insofern vergleichbar, auch wenn die Ursache eine andere sein kann.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
21.03.2019, 13:01 Uhr
Kommentar

Ah ok....Vielen Dank nochmal.  Beste Grüße Christiane 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
21.03.2019, 15:30 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Gern, alles Gute.
Melden Sie sich gern wieder, wenn es Neues gibt,

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
21.03.2019, 17:26 Uhr
Kommentar

Vielen Dank. ..Das mache ich...Beste Grüße Christiane 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.