Avatar

Eltern

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Depression - Burnout - Stress | Expertenfrage

23.10.2021 | 13:59 Uhr

Hi

Ich habe noch eine Frage.

Ich bin ausgezogen und es geht mir gut. Ich gehe gern mal heim besuchen. nun ist es aber so, dass meine Eltern oder ein Elternteil oft mir sagt, dass ich nicht selbstständig sei, weil das zu wenig aufgeräumt (ich habe Berufserfahrung in der Reinigung) sei. Dann wollen sie irgendwie kontrollieren, welche Möbel ich hab und wo ich die aufstell. Ich find das extrem komisch.

Schliesslich sollte ich nach einer strengen Woche heim und dort am Wochenende meist ihnen helfen mit den Arbeiten, die sie nicht wollen. Sie sagen beide, sie haben mich unterstützt und eben in meiner Kindheit alles bezahlt. Meine Ausbildung - da erhielt ich kaum was und habe alles selber bezahlt: Mein Vater meint aber, er habe extrem grossen finanziellen Aufwand betrieben. 

Also ich würde meinem Kind die "Kindheit" nicht in Rechnung stellen. Ich würde all das tätigen, was ich zu Hause selbst kann und nicht auf andre bauen, dass die mir helfen kommen müssen. Ich weiss nicht, von woher das kommt. Und ich werde unselbstständig genannt? Nur weil ich noch kein Auto vermag? 

Solche Dinge erzeugen Stress und eigentlich gibt es Zeiten, da möcht ich nie mehr nach Hause. Es war eine schöne Zeit, aber ich möcht nicht ständig Vorwürfen in meiner freien Zeit ausgesetzt sein. Eltern können auch mal für eine Zeit lang sein und dann halt nicht mehr. Da ich ein Einzelkind bin, verteilen sich die Ansprüche nicht auf mehrere Kinder. 

Ich war schon mal ganz klar und bewusst und habe ihnen mitgeteilt, dass ich selbstständig bin. trotzdem wollen sie immer wieder kontrollieren und bestimmen, wie ich leben soll. (die nachbarn z.b. sind alle blöd, weil die die Rolladen runter haben und das geht doch nicht, so kann man nicht leben undundund)

Ich werde das gerne in einer Sitzung mit einem Psychologen mal besprechen. Ich möchte einfach mehr Abstand und mein eigenes Leben; keine Ahnung, wie das erreicht werden kann; ich bzw würde nie mein Kind nötigen, mich zu besuchen oder sonstwas zu tätigen, ist es erwachsen.

michel

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
24.10.2021, 08:48 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo michel15,

es ist wichtig, dass Sie für sich selbst einstehen und Ihre Selbstständigkeit erhalten. Dennoch ist es schön und wichtig, dass Sie gerne nach Hause zu Ihren Eltern fahren und die Zeit dort genießen, auch wenn es dabei immer wieder aus Ihrer Sicht negative Situationen gibt.

Hier kann ein offenes, ruhiges und diplomatisches Gespräch helfen. Sprechen Sie aber am besten erst mit einem Therapeuten darüber. Dieser kann Ihnen noch ein paar Tipps geben. Sollte das Gespräch bei einem ersten Anlauf nicht so gut verlaufen, kann ggf. auch eine unabhängige Person als Mediator hinzugezogen werden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.