Avatar

starke schmerzhafte Regelblutung

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

18.06.2009 | 08:55 Uhr

Hallo,
ich bin fast 50 Jahre alt und habe schon eine ganze Reihe an Wechseljahrbeschwerden (am schlimmsten sind die Stimmungsschwankungen und trockene Schleimhäute) sowie Wassereinlagerungen an den Knöcheln. Meine Regel kommt aber (leider) noch immer regelmäßig alle 30 Tage. Die ist dann ziemlich stark, extrem schmerzhaft und mir ist oft sehr schwindelig. Die Schmerzen dauern 5 Tage und sind nur mit Naproxen einigermaßen zu ertragen. Ich bin dann auch so gut wie nicht leistungsfähig. Da ich beruflich in der Öffentlichkeit stehe, durchlaufe ich jedes Mal die Hölle. Was kann mir hier helfen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
18.06.2009, 09:51 Uhr
Antwort

Hallo Maxi,
haben alle diese Beschwerden irgendeinen zyklischen Ablauf? Sind sie also z.B. alle in der zweiten Zyklusphase besonders ausgeprägt?
Es spricht meines Erachtens alles für eine Östrogendominanz bei einer für die Perimenopause typischen Gelbkörperhormonschwäche.
Sinnvoll wäre dann eine Therapie mit natürlichem Progesteron.
Gelbkörperhormonstörungen lassen sich recht gut anhand der täglichen Temperaturaufzeichnung feststellen (schauen Sie sich einmal die Beispielkurven auf meiner webseite www.tomdoc.de an)
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
18.06.2009, 09:59 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, Sie haben Recht, die meisten Beschwerden habe ich in der 2. Zyklushälfte. Hat die Gelbkörperschwäche auch mit den Schmerzen zu tun? Ganz aktuell, ich habe gerade meine Periode durch Primolut nor 5 verschoben und noch nie so starke Schmerzen wie jetzt gerade gehabt. Ich habe vor ca. 2 Stunden zwei Dolormin für Frauen genommen und habe das Gefühl, dass die Tabletten überhaupt nicht wirken.
Liebe Grüße
maxi

Avatar
Beitrag melden
18.06.2009, 10:17 Uhr
Antwort

Hallo Maxi,
ja, das hat sie; aber Primolut-Nor ist ein recht hoch dosiertes synthetisches Gelbkörperhormon, das eigentlich für eine schmerzlose Regelblutung sorgen sollte.
Wurden bei Ihnen Myome bereits ausgeschlossen?
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
18.06.2009, 10:22 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
ich habe vor einem viertel Jahr die letzte Ultraschall-Untersuchung gehabt. Meine Gebärmutter ist völlig unauffällig gewesen.
Viele Grüße
maxi

Avatar
Beitrag melden
19.06.2009, 09:54 Uhr
Antwort

Hallo Maxi,
dann sollten Sie doch nach Ende der Menstruation noch mal zu Ihrem FA gehen und ihm über den Verlauf der Periode informieren und eine Ultraschallkontrolle der Gebärmutter machen lassen.
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.