Avatar

hormongel und......

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

07.12.2005 | 07:13 Uhr

hallo dr.dossler,
nehme seit ca. 8 wochen ein hormongel(gynokadin),aber es plagen mich weiterhin diffuse ängste,innere unruhe,bin immer angespannt.....
was könnte ich dazu noch nehmen das es mir besser geht?

karin

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
07.12.2005, 09:16 Uhr
Antwort

hallo Karin,
ich nehme an, da Sie nur Östrogen-Gel anwenden, dass Ihre Gebärmutter bereits entfernt wurde, sodass auf Gelbkörperhormon verzichtet wurde. Wenn Sie aber unter Östrogen alleine keine Besserung Ihrer Beschwerden spüren, würde ich Ihnen empfehlen, trotzdem probeweise mal ein Progesteron einzunehmen. Möglich, dass es Ihnen dann rasch besser geht. Unterstützend hilft auch Johanniskraut.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
08.12.2005, 11:51 Uhr
Antwort

hallo dr.dossler,
ja meine gebährmutter wurde 2002 entfernt.progesteron ist das das gelbkörperhormon?schwächt johanniskraut nicht die wirkung des hormongels?
hier mal die zusammensetzung meines hormongels:
1 g gel 0,62 mg estradiol-hemihydrat
carbomer,ethanol 2,2,2-nitrioltriethanol
könnte ich nicht was anderes pflanzliches dazunehmen?

vielen dank
karin

Avatar
Beitrag melden
08.12.2005, 13:30 Uhr
Antwort

Hallo Karin,
ja,Progesteron ist der Name des Gelbkörperhormons.
Johanniskraut KANN (MUSS ES ABER NICHT) die Wirkung zahlreicher Medikamente abschwächen, weil es über das gleiche Enzymsystem des Körpers abgebaut wird. Das spielt aber kaum eine Rolle und ist eigentlich nur wichtig für junge Frauen, die die Anti-Baby-Pille einnehmen.
Wenn Sie sich pflanzlich behandeln wollen:
Phytoestrol (rezeptpflichtig) aus Rhabarber.
Cimicifuga=Traubensilberkerze (rezeptfrei) u.a. als Klimadynon, Remifemin in der Apotheke.
Soya- und Rotklee-Präparate überschwemmen z.Zt. den Markt.
Über die Pflanzentherapie ist bereits sehr viel von mir geschrieben worden, Sie finden viele Artikel im Archiv!
Alle Pflanzenpräparate sind wirksam bei leichten Beschwerden und schützen nebenbei auch vor Osteoporose.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
11.12.2005, 10:39 Uhr
Antwort

Hallo Karin,

ich nehme ebenfalls Gynokadin Gel.Mir hat es geholfen wenn ich ab und an eine Gel - Pause mache.
Hast Du sonstige Beschwerden wie Lustlosigkeit oder trockene Scheide ?. So war es bei mir. Man sollte aber auch mal andere Präparate probieren, die nicht vom FA verschrieben werden.

Gruß juttao

Avatar
Beitrag melden
11.12.2005, 17:11 Uhr
Antwort

hallo juttao,
ich nehm mein gel 2 wochen rechts,2 wo. links (oberarm)von einer pause sagte meine gyn. nichts.
nehme noch magnesium und seit neuersten die notfalltropfen(bachblüten)....
lustlos,da kann ich ein lied davon singen,ich schaffe morgens gerade mal meine kleine tochter in die schule zubringen und dann ist nur noch sofazeit und blöde in die glotze schaun und schlafen,schlafen....
aber es gibt auch zeiten da könnt ich mein ganzes haus umstellen soviel kraft spüre ich in mir....seltsam...
welch präberate meinst du denn?

karin

Avatar
Beitrag melden
12.12.2005, 09:24 Uhr
Antwort

Hallo Karin,

ich nehme seit einiger Zeit das Progesteron
Phyto - Östrogen Creme (Phyto-Soya). Ist sehr gut verträglich ohne größere Nebenwirkungen und auch effektiv.Sowie als Zusatz morgens noch Fischöl EPA Pro. Beides erhältlich in der Apotheke.

Gruß Jutta

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.