Avatar

Wässrige Blutungen

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

26.02.2007 | 05:10 Uhr

Sehr geehrter Hr. Doktor!

Ich bin 44 Jahre alt und habe seit etwa einem halben Jahr Zyklusprobleme.
Die Untersuchung beim FA ergab, dass ich ein kleines Myom habe, und daher meinte mein Arzt, die Blutungsstörungen könnten entweder daher kommen, oder aber auch durch Hormonschwankungen. Ausser dem Myom sei bei mir alles in Ordnung, Hormontest hat er keinen gemacht.
Die Zyklusstörungen äusserten sich bis vor kurzem durch starke Blutungen bei der Regel, manchmal Schmierblutung dazwischen und durch unregelmässigen Rythmus (mal fast 40 Tage nichts, dann wieder gleich 14tägiger Abstand.
Jetzt ist neu dazugekommen, dass ich fast ständig ganz leicht blute,ganz wässrig und manchmal grade nur rosa angehaucht.Habe höchstens mal zwei oder drei Tage, wo gar nichts ist.Verspüre keinerlei Schmerzen,..der Krebsabstrich war übrigens auch okay,.... Da mein nächster FA-Termin erst in drei Monaten ist, wäre ich sehr an Ihrer Meinung interessiert, ob ich erstens, den Termin abwarten soll, oder ob diese komische Blutung irgendwie gefährlich ist??(habe trotz gutem Abstrichergebnis Angst vor Krebs)
Und meine zweite Frage: Kann das alles nur von einem kleinen Myom kommen?
Das ganze ist schon ziemlich nervig, da ich ständig eine Höschen-einlage brauche, wobei die Blutung für einen Tampon zuwenig, für eine normale Slipeinlage aber zuviel ist.....
Besonders morgens nach dem Aufstehen spüre ich sofort, dass wieder was kommt,...aber wie gesagt, fast nur leicht gefärbtes Wasser.
Im übrigen habe ich mit einem Tampon getestet, ob die Flüssigkeit auch wirklich vaginal austritt, und nicht etwa von der Blase kommt, weil ich mir selbst schon ganz unsicher war,...
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort
LG Anita

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
26.02.2007, 05:22 Uhr
Antwort

Hallo Anita,
nein, Sie sollten auf keinen Fall abwarten, bis Sie in 3 Monaten wieder einen Termin beim FA haben.
Der einzig richtige Weg, um diese Blutungen abzuklären und zu beenden, ist eine Auschabung.
Dieser kleine Eingriff wird in Kurz-Narkose ambulant in jeder Tagesklinik durchgeführt.
Die ausgeschabte Schleimhaut wird feingeweblich untersucht. Erst dann kann man die genaue Ursache de Blutungsstörungen sagen - aber man kann dann auch gezielt behandeln.
Die möglichen Ursachen können hormonelle Störungen, Schleimhautwucherungen und Polypen sein, oder eine Entündung des Gebärmutterhalskanals. Auch das Myom könnte eine Rolle spielen, aber auch eine ernstere Erkrankung im Inneren der Gebärmutter - das ist zwar selten - es kann wirklich nur durch die Ausschabung abgeklärt werden.
Also:
Bitte gehen Sie sofort zu Ihrem FA!
danach würde ich mich freuen, wieder von Ihnen zu hören!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
26.02.2007, 10:01 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!!
Ich werde gleich morgen etwas unternehmen und mich dann wieder melden!!
Danke nochmal!
Anita

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.