Avatar

Verdickte Gebärmutterschleimhaut

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

28.07.2020 | 15:16 Uhr

Liebe Expertin, ich bin 49 Jahre alt und hatte meine letzte Periode so ca 2015.
Ich bin jährlich beim Gynäkologen zur Vorsorge ( vaginaler Ultraschall).
Nun hatte ich vor 4 Wochen eine Zwischenblutung wirklich sehr gering.
Ich bin daraufhin sofort zu meiner Frauenärztin, welche im Ultraschall so nichts feststellen konnte, eventuell einen winzigen Polypen.
Die Dicke der Gebärmutterschleimhaut betrug 4 mm.
Sie riet aber auch zu einer Ausschabung, um sicher abzuklären. Was mir auch Recht ist.
Ich machte einen Termin in der Klinik wo letzte Woche eine Dicke von 6,1 mm gemessen wurde.
Nächste Woche ist die OP.
Nun habe ich doch Sorge vor Krebs.
Kann es sein, dass die Ultraschallgeräte in der Praxis und in der Klinik Differenzen aufweisen?
Die GMS war in den letzen Jahren immer unter 5 mm.
Kann sich jetzt nach der Schmierblutung die GMS in den 4 Wochen um 2 mm erhöht haben.
Vor der Zwischenblutung hatte ich Brustspannungsschmerzen wie damals zur Periode.
Von einer Reaktivierung der Erstöcke kann es nicht kommen sagt das Blutbild.
Im August 2019 war die GMS 3 mm.
Meine Sorge ist, dass das Ultraschall über Jahre eine geringere Dicke angezeigt haben könnte als wirklich  da ist oder ist das nicht möglich.

Es war auch immer alles glatt von der Schleimhautbeschaffenheit im Ultraschall.

Herzliche Grüße Sunny


Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
28.07.2020, 15:20 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Sunny,

aufgrund der geschilderten Messwerte des Endometriums besteht kein Grund zur Sorge. 3, 4 und 6 mm Schleimhautdicke sind sämtlich nicht auffällig.
Die Dicke kann sich verändern, Ultraschallgeräte zeigen eine leicht unterschiedliche Darstellung, zudem wurde vermutlich an verschiedenen Stellen gemessen.
Einzig abklärungswürdig ist die nach 5-jähriger Pause aufgetretene Blutung.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
28.07.2020, 15:31 Uhr
Kommentar

Liebe Frau Dr. Grüne, vielen Dank für Ihre blitzschnelle Antwort.
Das beruhigt mich jetzt doch und ich gehe nicht ganz so besorgt zu der Ausschabung und bin froh, dass es so abgeklärt werden kann.
Ich danke Ihnen vielmals.
Herzliche Grüße 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
28.07.2020, 18:52 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Sunny,

sehr gern.
So entspricht des den Empfehlungen der Leitlinien und die Blutung wird zur Sicherheit abgeklärt. Alles Gute!

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
12.08.2020, 11:50 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr. Grüne, ich wollte nochmal ein Update posten.

Es wurde kein Anhalt für Bösartigkeit gefunden.

Es wurden 2 Polypen entfernt.

Ich bin froh, dass ich nun Gewissheit habe.
Der Eingriff war überhaupt nicht schlimm.
Keine Sekunde Schmerzen bei mir.

Am nächsten Tag war ich schon wieder beim Pferd.
Aber ich habe mich natürlich geschont.

An alle die Angst vor dem Eingriff haben möchte ich sagen, dass braucht man nicht zu haben.

Liebe Grüße Sunny


Expertin-Grüne
Beitrag melden
12.08.2020, 21:52 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Sunny,

das freut mich sehr - das ist eine sehr nette Rückmeldung. Jetzt brauchen Sie sich keine Sorgen mehr zu machen. Zum Glück war das Ergebnis gut.

 

viele Grüße
Dr. Grüne
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.