Avatar

Progesteron

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

25.04.2022 | 09:14 Uhr

hallo, ich habe eine Frage zu einer homöopathischen Progesteroncreme in D4. Mir wurde gesagt, dass man die Creme morgens und abends schmieren soll, ich habe aber das Problem das ich davon tagsüber sehr müde werde. Ich habe eh schon einen niedrigen Blutdruck, und das ganze wird dann noch schlimmer. Ich werde müde, schwindlig etc.Legt sich das nach einiger Zeit? Oder ist die Dosis dann zu hoch?

Vielen Dank und liebe Grüße Kiki

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
25.04.2022, 21:53 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Kiki,

wer hat Ihnen das empfohlen und welcher therapeutischen Zweck wird mit der Creme verfolgt?

Es ist ja so, dass in der Homöopathie Substanzen um ein vielfaches verdünnt (potenziert) werden.
D4 heißt, dass eine Verdünnung um 1:10 000 (10 4) stattfand. Da kann in einer solchen Creme so gut wie kein Progesteron mehr enthalten sein.
Wenn Sie zudem nun auch noch das Gefühl haben, dass die Creme Ihnen nicht gut tut, lassen Sie sie lieber weg und sparen sich das Geld.

Hier zur Veranschaulichung:

https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/homoeopathie-wissenschaftlich-nicht-nachvollziehbar/

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
26.04.2022, 12:05 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr. Grüne,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich befind mich am Beginn der Wechseljahre und habe einen Progesteron Mangel. Per Test festgestellt.

Das Präparat zeigt ja schon Wirkung, es ist nicht dass es mir nicht gut tut. Da ich ja davon besser schlafe und auch ruhig werde.

Gut ob Homöopathie wirkt ist natürlich eine Streitfrage, ich habe allerdings schon öfter gute Erfahrungen damit gemacht.

VG Kiki

Expertin-Grüne
Beitrag melden
26.04.2022, 22:28 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Kiki,

durch welche Art von Test und an welchem Zyklustag wurde der Mangel denn festgestellt? Die Werte verändern sich im Verlauf des Zyklus, so dass sie in diesem Kontext beurteilt werden müssen.
Typische Anzeichen einer Gelbkörperschwäche = Progesteronmangel wären verkürzte Zyklen aufgrund einer verkürzten zweiten Zyklushälfte und Zwischenblutungen in der zweiten Zyklushälfte.

viele Grüße
Dr. Grüne
Beitrag melden
27.04.2022, 11:30 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr. Grüne,

es handelt sich um einen Speichelhormontest, der in Absprache mit der Frauenärztin beziehungsweise Heilpraktikerin stattgefunden hat. Zyklus Tag war der 19.. Verkürzte Zyklen habe ich schon seit 2-3 Jahren.

außerdem Wassereinlagerungen, Reizbarkeit, Schlafstörungen, depressive Schübe und vor allem starke Verspannungen und daraus resultierende Schmerzen. Das schlimmste Symptom für mich überhaupt.

Bei dem Test ist außerdem ein erhöhter Testosteron und ein erniedrigter Estradiol und Estriol Wert gemessen worden.

Vielleicht haben Sie noc Anregungen bezüglich der Schmerzen, und worauf man dabeibesonders in Punkt Hormone achten sollte.

lg Kiki

Expertin-Grüne
Beitrag melden
27.04.2022, 19:15 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Kiki,

Hormonspeicheltests lassen keine Diagnose ableiten.
Ein Hormonspiegel sollte an Zyklustag 3-5 im Blut bestimmt werden.
Nur separat der Progesteronwert an Tag 21.

Sind Ihre Beschwerden zyklusabhängig? Wie alt sind Sie denn?

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
27.04.2022, 20:34 Uhr
Kommentar

Guten Abend,

ja meine Beschwerden sind zyklusabhängig. Besonders schlecht geht es mir kurz vor und ca 1 Wioche nach der Periode.

Das die Hormone am Zyklusabfanfang bestimmt werden sollten war mir nicht bekannt. Danke für die Informationen.

Die Speicheltests haben also keine AussageKraft.

 Ich bin 45 Jahre alt, seit ca. 4 Jahren habe ich Probleme.

Viele Grüße Kiki

Expertin-Grüne
Beitrag melden
28.04.2022, 06:58 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Kiki,

Beschwerden im Sinne eines PMS lassen sich tatsächlich mit einer Progesteronunterstützung behandeln. Üblich wäre die Anwendung in der zweiten Zyklushälfte in Kapselform oral oder vaginal.
Wenden Sie sich dazu an Ihren Frauenarzt.
 
Beitrag melden
28.04.2022, 09:49 Uhr
Kommentar

Guten Morgen,

vielen Dank für Ihre Auskünfte. Abschließend habe ich noch eine Frage. Und zwar haben sie gesagt dass Speichelhormontests keine Therapie ermöglichen. Warum Sind diese Ihrer Meinung nach nicht aussagekräftig?

Vielen Dank und viele Grüße Kiki

Expertin-Grüne
Beitrag melden
28.04.2022, 23:51 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Kiki,

der Test muss zu einem bestimmten Zykluszeitpunkt abgenommen werden.
Bluthormonspiegel sind für die zyklischen Veränderungen (Eizellreifung, Eisprung, Schleimhautwachstum und -transformation) verantwortlich.
Sie finden sich nicht 1:1 im Speichel.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.