Nochmal wegen HRT...

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

04.04.2019 | 14:27 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Grüne,

ich muss Sie nochmal um Rat bitten... Ich hatte ja neulich geschrieben, dass ich aufgrund von Bauchschmerzen die HRT 5 Tage ausgesettzt hatte, um eine Blutung auszulösen. Diese war nicht allzu stark, am 6. Tag habe ich wieder mit Gynokadin (knapper Hub) und 200 mg Progestan begonnen. Nun wieder das gleiche Spiel: Übelkeit, Bauchschmerzen ohne Ende, Herzrasen.

Es könnte natürlich jetzt Zeit für den Eisprung sein (diese Art von Beschwerden hatte ich vor der HRT auch schon). Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Die 5 Tage ohne HRT waren gut, es ging mehr wirklich hervorragend. Soll ich die HRT mal länger aussetzen? Oder die Dosis erhöhen? Ich bin völlig verunsichert :-(

Danke und viele Grüße,

Claudia

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
04.04.2019, 18:44 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne
Hallo Claudia,
 
da Sie noch Eisprünge und Zyklen haben, ist ein Absetzen der Therapie möglicherweise sinnvoll, wenn es Ihnen doch anscheinend derzeit ohne die zugeführten Hormone besser geht. Das besprechen Sie aber bitte vorab mit Ihrem Arzt, der den gesamten Verlauf kennt.
 
viele Grüße,
Dr. Grüne
 
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.