Avatar

Nochmal Scheidenpilz und Hysterektomie

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

10.03.2006 | 01:34 Uhr

Hallo Dr. Dossler,

der gestrige Beitrag zu diesem Thema hat mich ein wenig in Panik versetzt.
Ich hatte ja am 10. Februar eine Hysterektomie und habe ebenfalls jetzt mit einer Pilzinfektion zu kämpfen. Ich dachte aber, daß sie wegen der hohen Antibiotikagaben im Krankenhaus ausgebrochen ist. Das es häufiger nach diesen OPs dazu kommt, wußte ich nicht.

Ich wurde in der letzten Woche mit Canifug behandelt und habe danach versucht mit Vagiflor das Scheidenmilieu wieder herzustellen. Gleich zu Anfang hab ich starke Schmerzen, Rötung und Schwellung bekommen und meine FÄ hat festgestellt, daß der Pilz immer noch da ist. Seit gestern bekomme ich Baycuten HC zum Cremen im Außenbereich und habe eine Kapsel Fluconazol nehmen müssen.

- Muß ich fürchten, daß das immer noch nicht das Ende ist, denn die Schmerzen lassen nur ganz langsam nach?
- Könnten Sitzbäder mit Essig unterstützend helfen?
- Muß ich wirklich streng auf die Ernährung schaun?

Sorry, der Beitrag ist ein bißchen lang geworden, aber für mich ist die Pilzinfektion schlimmer als die ganze OP.

Liebe Grüße
Meggy

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.03.2006, 03:34 Uhr
Antwort

Hallo Dr. Dossler,

ich hab da noch eine Frage.
Gibt es resistente Pilze, die ich vielleicht aus dem Krankenhaus mitgebracht habe und gibt es dann kein Mittel, um sie zu bekämpfen?

Liebe Grüße
Meggy

Avatar
Beitrag melden
12.03.2006, 03:52 Uhr
Antwort

Hallo Meggy,

ich antworte dir schon mal, denn es ist ja Wochenende. Vielleicht kannst du damit etwas anfangen.
Joghurtanwendungen mit den wichtigen Keinem wären sanfter; besonders auch jeden Tag essen , wenn du ihn verträgst. Aber nur, wenn du kein Antibiotikum dagegen bekommst.Nehme ich an, obwohl ich die, von dir angegebenen Medis nicht kenne. Dann würde ich aber B-Vitamine, C, E und A - Betacarotin auf jeden Fall ergänzen oder entsprechend über die Ernährung zusätzl zuführen, was nicht so einfach sein wird. Also den Joghurt erst nach der Antibio.. einsetzen, denn er soll die Wirkung sehr abschwächen. Mit Apfelessig kannst du dann natürlich auch spülen und es soll auch helfen bei Scheidenpilz. Ich würds dir aber wegen deiner OP jetzt nicht unbedingt empfehlen - ist doch sicherlich recht scharf.
Zu einer Hefepilzdiät würde ich dir auch noch raten - keine Hefen, weder im Bier noch im Kuchen oder Hefetabletten oder sonstiges. Auch Pilze wären evtl. sinnvoll jetzt wegzulassen, weiß ich aber nicht so genau.

Gute Besserung für dich und liebe Grüße
Joy

Avatar
Beitrag melden
12.03.2006, 10:53 Uhr
Antwort

Hallo Meggy,
die lang dauernde Antibiotikatherapie hat Ihre Haut- und Schleimhautbakterien mit vernichtet. Um diese Bakterien wieder an Ort und Stelle zu bringen:
1. brauchen Sie etwas Geduld
2. dürfen Sie nur wenig Zucker zu sich nehmen
3. sollten Sie Joghurt, Actimel – oder Ähnliches täglich essen
Ein einfacher Tipp: vor dem Frühstück 1 Esslöffel Apfelessig auf 1 Glas Wasser und nüchtern trinken; das verhindert ganz gut das weitere Auskeimen von Pilzsporen im Darm – und da kommen die meisten Pilze her.
Die Haut im Intimbereich nach dem Waschen (auch hier Apfelessig zum Waschwasser dazugeben, oder Eichenrinde=TANNOLACT), keine Seife (!!!) und anschließend die Haut trockenföhnen.
Ihre Ärztin denkt auch an den „Überwinterungsplatz“ der Pilze im Darm, indem Sie Ihnen jetzt eine hochwirksame Pilz-Tablette zum Schlucken verordnete.
Sollte der Pilz aber nach 1 Woche immer noch da sein, dann lassen Sie bitte eine Stuhl-Untersuchung auf Pilze machen, denn eine ausgeprägte Darmpilzinfektion braucht mehr Behandlungszeit.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc
p.s.es gibt bei LIFELINE einen Pilzexperten!

Avatar
Beitrag melden
12.03.2006, 11:02 Uhr
Antwort

Hallo Meggy,
Pilze werden bis zum heutigen Tag nicht resistent – Gott sei dank!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
13.03.2006, 09:42 Uhr
Antwort

Hallo Dr. Dossler,

vielen Dank für ihre Hilfe.
Ich werde dann mal versuchen Geduld zu bewahren. Das ist leider nicht gerade eine meiner Stärken. :(

Liebe Grüße
Meggy

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.