Avatar

Natürliches Progesteron und Haarausfall

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

13.11.2007 | 12:08 Uhr

Guten Tag,
eine kurze Frage,
ist natürliche Progesteroncreme gegen hormonell bedingten Haarausfall gut oder eher schlecht?
Ich habe in der zweiten Zyklushälfte kein Anstieg der Temperatur und gehe davon aus das ich ein Progesteronmangel habe.
Den Haarausfall hab ich schon 4 Jahre.
Mir wurde aber gesagt das die Haare schon ausfallen können
wenn im Blutbild noch keine hormonellen Veränderungen zu sehen sind.
Ich dachte immer natürliche Progesteroncreme wirkt antiandrogen
und könnte mir helfen.
LG Tina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.11.2007, 05:35 Uhr
Antwort

Hallo Tina,
natürliches Progesteron wirkt im direkten Sinne nicht *antiandrogen*.
Trotzdem ist es gut nachzuvollziehen, dass, wenn in den WJ die Hormonbalance nicht mehr stimmt, und dadurch die männlichen Hormone überwiegen, ein Ausgleich mit Progesteron *antiandrogen* wirkt, weil die Hormonbalance wieder hergestellt wird.
Wenn Ihre BT-Kurve schon negativ ist, also keinen Progesteroneffekt mehr zeigt, ist ein Versuch mit PG-Creme sicher sinnvoll.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
13.11.2007, 06:16 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre Antwort,
ich hatte eigentlich nur Angst das natürliche Progesteroncreme den Haarausfall noch verschlimmern könnte,
habe das irgentwo mal gehört.
LG Tina

Avatar
Beitrag melden
13.11.2007, 06:45 Uhr
Antwort

hallo Tina,
Haarausfall ist nicht nur hormonell bedingt! Es gibt zahlreiche Ursachen. Eine Haarwurzelanalyse ist also immer sinnvoll.
Haarausfall ist auch nicht ein Phänomen nur einiger Tage. Sondern immer einiger Wochen bis Monate!
Das Haar lebt eine ganz bestimmte Zeit, dann fällt es aus.
Wenn ein Überwiegen männlicher Hormone zum Haarausfall führt, dann dauert es auch bei einer Antiandrogentherapie einige Wochen, bis das neue Haar wieder richtig wächst.
Es gibt bei manchen Behandlungen das Phänomen der *Erstverstärkung* - sehr bekannt in der Homöopathie. Auch unter einer Therapie mit natürlichem PG wäre das theoretisch möglich.
Nochmal freundliche Grüße
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.