Avatar

Muskelverspannung und Gliederschmerzen

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

08.02.2008 | 09:48 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Dossler,
seit einiger Zeit habe ich immerwieder starke Gliederschmerzen und ständig Muskelverspannungen. Ein Rheumatest war negativ, aber die Schmerzen sind da. Ích gehe regelmäßig zur Massage und der Therapeut will mir jetzt 6 x Magnesium Verla spritzen, damit endlich eine Besserung eintritt. Was halten Sie davon?
Liebe Grüße Kimba

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
08.02.2008, 10:12 Uhr
Antwort

Hallo Kimba,
haben diese Beschwerden irgendeinen zeitlichen Zusammenhang mit
- Beginn Ihrer Wechseljahre?
- dem Aufhören ihrer Periode?
- einer Fernreise?
- einem Zeckenstich?
- der Neu-Einnahme eines Medikamentes?
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
08.02.2008, 10:58 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
die Beschwerden sind seit Beginn der Wechseljahre aufgetreten und sind immer schlimmer geworden. Grüße Kimba

Avatar
Beitrag melden
08.02.2008, 12:02 Uhr
Antwort

Hallo Kimba,
ich weiß, dass ich etwas hartnäckig bin mit meinen Fragen. Aber schließlich sind sie nicht in der normalen Sprechstunde, wo jede Kurzfrage bereits eine Frage zuviel ist.
Also nochmal:
Wann genau haben Ihre Wechseljahre begonnen?
Hatten Sie zu Anfang Ihrer Beschwerden mehr in der zweiten oder in der ersten Zyklushälfte?
Nehmen oder nahmen Sie Medikamente (egal welche) ein?
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
08.02.2008, 12:06 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
die Beschwerden haben vor ca. 2 Jahren begonnen, aber im Oktober 2007 hatte ich eine Totaloperation und danach ist es ganz schlimm geworden. Gruß Kimba

Avatar
Beitrag melden
08.02.2008, 12:30 Uhr
Antwort

Hallo Kimba,
eine Total-OP bedeutet ja, dass Eierstöcke und Gebärmutter entfernt wurden, sodass ihr Körper keine eigenen Hormone mehr bildet.
Eigentlich gibt es für Sie dann nur eine einzige richtige Lösung:
Beginnen Sie mit einer HET=Hormonersatztherapie.
Am besten transdermal, das heißt über die Haut und zwar Natürliches Östrogen UND (!!!!) natürliches Progesteron.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
08.02.2008, 13:06 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc,
mein FA hat mir Traubensilberkerze empfohlen und wollte mir keine HET verschreiben. Wo finde ich natürliche Hormone als Creme, können Sie mir etwas empfehlen ? Gruß Kimba

Avatar
Beitrag melden
10.02.2008, 11:15 Uhr
Antwort

Hallo kimba,
Ihr FA scheint sich nicht darüber bewusst zu sein, dass einer Frau nach einer Total-OP immer sämtliche Hormone fehlen.
Traubensilberkerze ist wirksam gegen Hitzewellen und Schweißausbrüche, aber es ist keine Hormonersatztherapie.
Da Sie für das Traubensilberkerze-Präparat auch noch die Kosten selber tragen müssen, würde ich ihnen eigentlich dazu raten, sich eine Zweitmeinung bei einem anderen Gynäkologen einzuholen.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
23.06.2008, 10:03 Uhr
Antwort

Hallo Dr. Dossler,
seit März 2008 nehme ich Ovestin 1 mg Tabletten und es ging mir eine zeitlang recht gut. Aber jetzt scheinen alle WJ-Symtome wieder zurück zu kommen. Am schilimmsten die Gelenk- und Muskelschmerzen. Seit ca. 3 Wochen sind diese immer schlimmer geworden, außer in den Armen auch noch in den Kniegelenken. Es sind brennende, kribbelnde Schmerzen und ich kann kaum die Arme auf den Schreibtisch legen. Was oder welcher Arzt kann mir denn helfen ? Danke für Ihre Antwort. LG Kimba

Avatar
Beitrag melden
23.06.2008, 10:27 Uhr
Antwort

Hallo Kimba,
mit OVESTIN machen Sie keine Hormonersatztherapie; denn Ovestin enthält kein Estradiol, sondern das wesentlich schwächere Estriol, das nur einen sehr geringen Effekt auf klimakterische Beschwerden hat.
Sie schrieben mir seinerzeit, dass sie eine Total-OP hatten (also, dass sowohl die Gebärmutter als auch die Eierstöcke entfernt wurden).
In diesem fall fehlen Ihnen sämtliche Hormone, die die Eierstöcke hergestellt haben: Östrogen, Progesteron und höchstwahrscheinlich auch Testosteron.
Ihre Therapie genügt überhaupt nicht, um Ihre Beschwerden auch nur einigermaßen zu behandeln.
Sie sollten mit Ihrem FA über einen Wechsel der HET sprechen.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.