Menopause

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

09.04.2019 | 10:41 Uhr

Guten Tag liebe Frau Grüne,

bin 54.Jahre alt und in der Menopause,seit zweieinhalb Jahren ohne Blutung.

Ich habe immer mal sehr fettige Haut und fettige Haare.

Was kann man dagegen tun?

Östrogene habe ich gehört hat wohl Einfluß auf die Haut soll aber auch wieder

fettig werden.

Am Tag friert es mich von innen heraus mal weniger mal richtig heftig.

Schilddrüde Unterfunktion ist bei mir wieder alles gut,

Blutuntersuchung ergab gute Werte.

Kann das fieren auch in der Menopause die Sinkenden Hormone

sein?

Habe ich schon gelesen,das viele Frauen auch im Dauerzustand

dann frieren?

 

Lg.

Anemonne

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
09.04.2019, 17:28 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Anemone,

die Hormonspiegel dürften 2 Jahre nach der letzten Blutung schon lange einen Tiefstand erreicht haben. Fettige Haut und Frieren erklären sich damit nicht.

Zum Beispiel ein Eisenmangel oder Blutdruckprobleme, auch Diäten mit langer Nahrungskarenz können  neben Schilddrüsenerkrankungen eine Rolle spielen.

Lesen Sie mal hier:
https://www.lifeline.de/symptome/frieren-kaelteempfindlichkeit-id54423.html

viele Grüße,
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.