Avatar

Lafamme 2/2 und Progesteroncreme

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

28.01.2010 | 03:58 Uhr

Sehr geehrter Hr. Dr. Dossler,

seit über 1 Jahr nehme ich (46 J.) Lafamme 2/2 gegen starke WJ-Beschwerden. Es geht mir recht gut damit. Ich nehme Lafamme immer 28 T. und 5 Tage Pause, da ich noch schwach meine Periode habe. In der 2. Zyklushälfte geht es mir immer sehr schlecht: launisch, streitlustig, aufgebläht, fette Haut, Heißhunger, Ziehen im Unterleib... Ich habe schon ein Leben lang mit PMS zu kämpfen, aber früher waren es die Tage vor den Tagen, jetzt sind Wochen vor den Tagen daraus geworden.
Meine FÄ hat mir nun die 3 %ige Progesteron-Creme verschrieben und ich creme sie vom 12.-26. ZT. Es geht mir seitdem sehr viel besser!!!
Meine Frage: Das Lafamme enthält doch schon ein sehr potentes Gelbkörperhormon. Warum reicht das bei mir nicht aus?

Vielen Dank für Ihre Hilfe, und freundliche Grüße
Ella

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
28.01.2010, 05:01 Uhr
Antwort

Hallo Ella,
die Frage ist ganz einfach zu beantworten:
LAFAMME enthält ein ganz spezielles Gelbkörperhormon, nämlich ein Antiandrogen. Und das hat mit dem natürlichen Progesteron wenig zu tun.
Die natürliche PG-Creme enthält das, was Ihnen wahrscheinlich immer schon prämestruell gefehlt hat: natürliches, körperidentisches Progesteron.
Ob nicht sogar ein grundsätzlicher Wechsel auf transdermales Östrogen und die transdermale PG-Creme sinnvoller wäre bei Ihren Beschwerden, sollten Sie aufgrund Ihres positiven Ergebnisses mit der PG-Creme mit Ihrer Ärztin erörtern.
Übrigens: alle Achtung - es gibt immer noch nicht viele Frauenärzte in Deutschland, die den Sprung zum natürlichen Progesteron geschafft haben!
Prima, dass Sie so eine Ärztin bereits gefunden haben!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
01.02.2010, 09:39 Uhr
Antwort

Sehr geehrter Hr. Dr. Dossler,
vielen herzlichen Dank für Ihre kompetente Antwort! Ich habe schon mehrere Versuche hinter mir mit EstrevaGel und Utrogest. Sowohl zyklische Einnahme, als auch kontinuierliche Einnahme des Utrogest (vaginal und oral). Immer kam es zu vorzeitigen Blutungen. Meine FÄ meinte, daß das Utrogest zu schwach für mich wäre. Auch hat sich mein Hautbild und Behaarung sehr gebessert seit Lafamme. Würde gerne bei Lafamme und zusätzlich PG-Creme bleiben.
Verreise demnächst für mehrere Wochen in die Tropen, könnte ich dort anstelle der PG-Creme auch Utrogest vom 12.-26. ZT zusätzlich zu Lafamme einnehmen? Das wäre wegen der Temperatur dort einfacher zu händeln.
Vielen Dank für Ihre Mühe und freundliche Grüße
Ella

Avatar
Beitrag melden
01.02.2010, 10:21 Uhr
Antwort

Hallo Ella,
ich habe ja nichts gegen die kombinierte Anwendung: Sie machen eine gute Erfahrung, warum sollen Sie die unterbrechen.
Einen Wechsel auf UTROGEST zusätzlich für Ihre Reise halte ich für überflüssig, da Sie Ihre PG-Creme auch während der Tropenreise in gleicher Dosierung anwenden können, da die Resorption über die Haut recht rasch erfolgt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
14.06.2010, 10:10 Uhr
Antwort

Sehr geehrter Hr. Dr. Dossler,
jetzt melde ich mich nochmal bei Ihnen. Seit ca. 6 Monaten verwende ich nun die 3%ige Progesteroncreme (12.-25.Tag) zusätzlich zu Lafamme 2/2. Es geht mir wesentlich besser, seit ich die Progesteroncreme verwende. Aber leider habe ich immer noch sehr fette, unreine Haut und fettige Haare. Hatte letzte Woche einen Termin bei meiner Frauenärztin, sie hat mir zusätzlich Rotklee-Kapseln empfohlen.
Da mir Ihre Meinung sehr wichtig ist, wollte ich Sie fragen, was sie davon halten?
Wie bekomme ich die fette Haut in den Griff?
Vielen Dank für Ihre Mühe, mit freundlichen Grüßen
Ella

Avatar
Beitrag melden
14.06.2010, 10:47 Uhr
Antwort

Hallo Ella,
- was sagt Ihre Hautärztin zu Ihrem Problem?
- wie ist Ihre Schilddrüsenfunktion eingestellt?
- seit wann haben Sie mit diesem Hautproblem zu tun?
Rotklee soll für die Haut gut sein; darum müssten
Sie das einfach ausprobieren.
Aber ich kann Ihnen leider nicht sagen, ob dies in Verbindung mit Ihrer HT besonders wirkungsvoll ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
17.06.2010, 05:49 Uhr
Antwort

Sehr geehrter Hr. Dr. Dossler,
vielen Dank für Ihre prompte Antwort.
Mit fetter Haut, Akne und schnell fettenden Haaren hab ich seit der Pubertät zu kämpfen. Meine Hautärztin meint ich brauche eine antiandrogene HT - hab ich aber doch schon. Sie hat mir Anti-Fett-Shampoo und Anti-Fett-Waschgel empfohlen - verwende ich schon seit 30 Jahren!
Meine Schilddrüse wurde erst vor kurzem untersucht: Ultraschall und Blutwerte - alles ohne Befund.
Vor ca. 6 Monaten wurde eine Blutuntersuchung der Hormone gemacht (unter Lafamme 2/2):

Cortisol 149,6 (23-194)
Androstendion 0,5 (0,3-3,3)
SHBG 80,8 (18-114)
Fr. Androgeninde 0,9 (0,0-3,5)
Prolaktin 13,7 (4,79-23,2)
Testosteron 0,21 (0,06-0,82)
Estradiol 52 (12,5-400)
FSH 3,3
LH 0,8

Scheint alles im Normbereich zu liegen, hätten Sie noch einen Tipp für mich?
Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe und freundliche Grüße
Ella

Avatar
Beitrag melden
17.06.2010, 08:27 Uhr
Antwort

Hallo Ella,
so schön die Ergebnisse der Hormonuntersuchung auch sind: verwertbar sind die unter einer HT eigentlich nicht.
Eine HT mit einem anderen Antiandrogen wäre ANGELIQ; vielleicht wäre das eine Möglichkeit, die Sie mit Ihrer FÄ erörtern könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.