Avatar

La Famme VS Qlaira

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

25.05.2010 | 05:55 Uhr

Hallo Dr. Dossler,
ich hab gerade was von Qlaira gelesen, daher meine Frage.
Ich (50) nehme seit Dez 08 die La famme (vorher 4 Jahre Cerazette). Die FA meint, ich bin zu alt für die Cerazette, sie rät mir zur la famme, da sie auch eine empfängnisverhütende Wirkung hat. Ich hab seinerzeit schon mal nachgefragt, da ich ein bisschen Angst vor den Nebenwirkungen der HET habe, es wird doch überall geraten, diese Medikamente nur im Notfall zu nehmen, falls man die Wechseljahresbeschwerden nicht aushält.
Ich bin seit meiner Jugend Angstpatient, die Angst nimmt seit einigen Monaten zu. Ich bekomme verstärkt Herzklopfen und Angst bei Dingen, die ich längst überwunden glaubte. Ich weiß nicht, ob es an der La famme liegen kann.
Falls diese vermehrte Angst und das Herzrasen jedoch Ursache der Wechseljahre sind, hab ich natürlich Angst, die La famme abzusetzten, evt. wird es ja noch schlimmer.
Was kann ich tun und wäre vielleicht diese neue Pille etwas für mich?
Danke für Ihre Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.05.2010, 10:20 Uhr
Antwort

Hallo,
Ihre Frage, welchen Vorteil die QLAIRA bringen soll kann ich nicht nachvollziehen, denn mit LAFAMME nehmen Sie bereits das gleiche Östrogen ein, dass in QLAIRA verwendet wird und das Gelbkörperhormon von LAFAMME ist ebenfalls mit dem in Qlaira verwendeten Gelbkörperhormon identisch. Lediglich der Einnahmemodus und die mengenmäßige Zusammensetzung sind anders.
Ihre Beschwerden sind typisch für die WJ; eventuell sollte also die HT nochmal geändert werden; aber darüber müssen Sie zunächst mit Ihrer FÄ reden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
26.05.2010, 08:07 Uhr
Antwort

Hallo, danke für Ihre Antwort.
Ich wusste nicht, dass die Zusammensetzung fast dieselbe ist, hätte besser vorher geoogelt. Sorry.
Ich war gerade bei der FA. Leider hatte ich eine ziemliche Panikattacke, so dass ich Mühe hatte, meinen Kopf zusammenzuhalten.
Sie meinte, um zu testen, ob meine Ängste wegen der Pille stärker werden, sollte ich ein Hormonpflaster für 2 Wochen testen. Estradot 37.5 mg/24 h steht auf dem Rezept. Falls es mir damit besser geht, könne man Lafamme höher dosiert nehmen oder ein anderes Präparat.
Nun meine Frage. Meine Therapeutin meint, das Östrogen löst die Angst aus, deshalb können manche auch die Pille nicht vertragen.
Ist es nun richtig, zusätzlich Östrogen zu nehmen? Leider ist mir die Frage erst im Auto eingefallen. Vielleicht können Sie mir antworten.
Danke.

Avatar
Beitrag melden
26.05.2010, 08:43 Uhr
Antwort

Hallo,
also sorry, aber den Gedankengängen Ihrer Ärztin kann ich jetzt nicht folgen:
welches Östrogen soll Angst auslösen? Falls Sie damit das übliche Östrogen üblicher Pillen (nämlich das Ethinylöstradiol) meint, dann wüßte ich gerne, wo sie das gelesen hat; aber das Ethinylöstradiol ist grundsätzlich nichts für ältere Frauen wegen des mit zunehmenden Alter auch zunehmenden Risikos, Gefäßerkrankungen zu bekommen, die dann unter Ethinylöstradiol noch häufiger auftreten können.
Sollten Sie Lafamme 1/10 einnehmen, dann kann der Versuch mit dem zusätzlichen Östrogenpflaster durchaus gemacht werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
26.05.2010, 08:58 Uhr
Antwort

Hallo, und danke für Ihre schnelle Antwort. Es ist wirklich hilfreich, dass es dieses Forum und Sie gibt.
Meine Therapeutin sagt selbst, dass sie von medizinischen Dingen nichts weiß, komisch allerdings, angstauslösende Medikamente müsste sie schon kennen, oder? Aber wenigstens bin ich jetzt nicht verunsichert. Werde das Pflaster ausprobieren, ich nehme Lafamme 1mg/2mg.
Ich hab die FA auch nochmal wg. Nebenwirkungen gefragt und sie meinte, manche Anti-Depressiva oder Beruhigungsmittel haben auch Risiken, jeder stürzt sich nur auf die Hormone. Da ich sonst keinerlei Medikamente nehme mache ich mir vielleicht zuviel Gedanken. Und vor einem Absetzen habe ich im Moment auch Angst wg. meiner Angstbeschwerden. ;)
Viele Grüße

Avatar
Beitrag melden
26.05.2010, 09:56 Uhr
Antwort

Hallo,
sorry, ich meinte auch das Lafamme 1/2, nicht Lafamme 1/10 (das gibts nämlich garnicht).
Versuchen Sie das mir dem zusätzlichen Pflaster.
Bis bald,
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.