Avatar

Hormonbehandlung ja oder nein?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

01.07.2020 | 17:55 Uhr

Sehr geehrtes Experten Team, Ich bin 52 Jahre alt und seit zwei Jahren in den Wechseljahren (keine Periode). Am Anfang hatte ich starke Beschwerden, Hitzewallungen, Unruhe, leicht reizbar. Seit einem Jahr habe ich außer leichten Schlafstörungen keine Beschwerden  mehr,

 

Mein Frauenarzt hat mir zu einer Hormonbehandlung mit Gynokadin Gel und mikronisiertes Progesteron 200 mg geraten. Ich habe seit meinem 30. Lebensjahr keine Hormone mehr genommen. Habe dichtes Drüsengewebe in der Brust und kleinere Zysten. Ich möchte diese Hormonbehandlung wegen Angst vor Brustkrebs nicht machen. Mein Frauenarzt hat allerdings kein Verständnis, da diese Hormonbehandlung in den Wechseljahren für ihn fast Pflicht wäre. Im Prinzip macht er mir ein schlechtes Gewissen. Es wäre gut für die Organe, gut für die Haut, Knochen etc. man würde ansonsten generelll schneller altern. Er sieht auch kein erhöhtes Brustkrebsrisiko, generell keine Nebenwilrkungen bei der Einnahme . Ich könnte und sollte es nehmen, bis ich alt wäre, also 15-20 Jahre wäre für ihm kein Problem. Meine Frage nun an Sie.

Was sinnvoll ist das in meinem Fall? Ist es zwangsweise so, dass man ohne Hormone wirklich schnell alt und faltig wird? Kann man  nicht mit natürlichen, pflanzlichen Mitteln nachhelfen? Wie sehen Sie das Brustkrebsrisiko/generelles Krebsrisiko  unter einer Hormonbehandlung? Zu was würden Sie raten?

Kann mann ohne Hormontest überhaupt risikolos die Hormone zu sich nehmen? Man weiß doch überhaupt nicht, welche Hormone einem aktuell fehlen. Dann müsste man ja die Dosierung eigentlich vorher anpassen oder?

 

type="text/">// document.oncontextmenu=null;document.onselectstart=null;document.ondragstart=null;document.onmousedown=null;document.body.oncontextmenu=null;document.body.onselectstart=null;document.body.ondragstart=null;document.body.onmousedown=null;document.body.oncut=null;document.body.oncopy=null;document.body.onpaste=null; //

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
01.07.2020, 20:30 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Dani,

nach heutigen Empfehlungen wird eine Hormontherapie mit Schwerpunkt zur Behandlung der Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt. Wenn kein Leidensdruck da ist, ist auch keine Therapie erforderlich.
Wenngleich das Risiko einer Therapie, zumal transdermal durchgeführt, wie bei Ihnen empfohlen, vielfach deutlich überschätzt wird, sollten Hormone nicht einfach als "life-style" bzw. "anti-aging" Medikament verordnet werden.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.