Avatar

Hoch aufgebaute Schleimhaut

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

02.11.2007 | 08:07 Uhr

Guten morgen Herr Dr. Dossler

ich lese hier viel von einer zu hoch aufgebauten Schleimhaut.
Woran kann man so etwas erkennen?
Ich habe zwar keine Beschwerden, aber seit 11 Monaten keine Regel mehr.
Hitzewallungen habe ich oft und stark, aber manchmal setzten diese auch für ein paar Wochen aus.
Manchmal denke ich ich habe noch einen Eisprung, leichtes ziehen rechts oder links.
Meine Frauenarzt meinte, ich bekomme die Periode nicht mehr,da mein Östogenspiegel in der Scheide ganz niedrig ist.

Vielen Dank für ihre Antwort.

Liebe Grüße
Christina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
02.11.2007, 11:02 Uhr
Antwort

Hallo Christina,
die hochaufgebaute Gebärmutterschleimhaut ist immer ein Zeichen, daß zwar Östrogene gebildet werden, aber zuwenig oder gar kein Gelbkörperhormon vorhanden ist.
Östrogene veranlassen die Gebärmutter zu ziemlich ungehemmtem Wachstum und die Schleimhaut baut sich immer höher auf (sieht man nur im Ultraschall).
da diese Art Schleimhautwucherung auf Dauer entarten kann, sollte jede übermäßig hoch aufgebaute Schleimhaut aus Sicherheitsgründen durch eine Ausschabung abgetragen werden.
Um diesen hohen Aufbau zu vermeiden, gibt man in diesen Fällen regelmäßig Gelbkörperhormone, um die Schleimhaut abbluten zu lassen. Man sollte aber nach so einer Abblutung sofort nochmal mit Ultraschall den zustand der Schleimhaut kontrollieren, um sicherzustellen, dass wirklich die komplette Schleimhaut abgeblutet ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
02.11.2007, 11:13 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Dossler,

muß ich davon ausgehen, auch so etwas zu haben, weil ich keine Periode mehr habe?
Falls man so etwas hat,und man bekäme von alleine eine Blutung, könnte man dann verbluten?
Mein Arzt hat mir davon gar nichts erzählt ich lese es nur hier öfters und mache mir dann so meine Gedanken. Besser wäre es vielleicht hier nicht zu lesen.

Vielen Dank für ihre Antwort .

Liebe Grüße
Christina

Avatar
Beitrag melden
02.11.2007, 14:41 Uhr
Antwort

Hallo Christina,
nein, überhaupt nicht.
Aber eine Ultraschalluntersuchung ist sicher sinnvoll, wenn die Periode über eine längere Zeit ausfällt.
Sie schreiben: *Besser wäre es vielleicht hier nicht zu lesen.*
Warum?
Weil einen das, was man nicht weiß, nicht heiß werden lässt?
Weil den Kopf in den Sand stecken, die bessere Strategie im Leben ist?
Ich halte es für besser, den Kopf oben zu lassen, dann sieht man rechtzeitig, ob und wann jemand einem in den Hintern treten will und kann immer ausweichen!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.