Avatar

Frage zur Hormontherapie?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

13.06.2022 | 19:21 Uhr

ein nettes hallo, ich habe eine generelle frage zur hormontherapie.ich bin 51j.alt und mache seit ca 9 monaten eine het mit dem estramon conti 90/30 pflaster.zuvor hatte ich ca 2 jahre keine regel mehr (nur ab und an mal leichte schmierblutung).durch die het habe ich wieder fast monatlich eine normale regelblutung von ca 1 woche.meine frauenärztin meinte,dass dies normal sei und sogar positiv zu sehen ist. natürlich wurde bei den blutungen regelmässig zu beginn ein ultraschall gemacht.dieser war immer top in ordnung. würden sie die aussagen meiner gynäkologin unterschreiben? natürlich vertraue ich meine ärztin,aber da man im netz immer viel negativen von blutungen nach den wechseljahren liest, frage ich hier lieber nochmal nach.herzlichen dank! m.f.g. luise

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
13.06.2022, 22:09 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Luise,

während der ersten 3-6 Anwendungsmonate von des Pflasters können unregelmäßige Blutungen und Schmierblutungen auftreten.
Nach 9-monatiger Anwendungsdauer ist das jedoch nicht mehr normal. 

Möglicherweise wäre eine sequenzielle Therapie besser geeignet, die nur jeweils für 14 Tage ein Gestagen enthält und vorerst die Blutungen in der reinen Östrogenphase planmäßig zulässt.
Besprechen Sie das nochmal mit Ihrer Ärztin.

viele Grüße
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
14.06.2022, 14:40 Uhr
Antwort

herzlichen dank, können sie mir das bitte genauer erläutern? sollte ich das pflaster dann nur alle 14 tage kleben und dann pause machen? oder brauche ich dann ein anderes präperat?l.g.luise

Expertin-Grüne
Beitrag melden
14.06.2022, 20:43 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Luise,

richtig, Sie würden zur zyklischen Therpaie ein anderes Präparat benötigen, welches nicht die Bezeichnung "conti" trägt.

viele Grüße
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
14.06.2022, 22:07 Uhr
Antwort

dankeschön.ich weiss nur,dass conti ( beide hormone) wichtig sind,wenn man noch die gebärmutter hat.ich habe diese ja noch.meinen sie dass ich z.b. das estramon pflaster ( ohne conti ) alle 14 tage kleben soll und dann (wie lange?) pausieren soll? welches alleinige hormon brauche ich denn?östrogen oder progesteron?

ich muss noch erwähnen,dass ich het nur mache,weil ich osteopenie habe.allerdings am linken oberschenkelhals ist es schon eine osteoporose mit t-wert von 2,8.wäre die osteoporose nicht,würde ich keine het machen,denn ich hatte sonst keine grossen beschwerden.m.f.g.luise

Expertin-Grüne
Beitrag melden
15.06.2022, 06:35 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Luise,

das ist richtig. Mit Gebärmutter sind beide Hormone erforderlich. Aber das Gestagen kann auch jeweils nur für 14 Tage pro Zyklus gegeben werden. Während der reinen Östrogenphase kann es dann zu einer kontrollierten Blutung kommen.

Dazu müsste man das Präparat wechseln und eine Beratung durch Ihre*n Frauenarzt*in wäre erforderlich.

viele Grüße
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
15.06.2022, 13:11 Uhr
Antwort

dankeschön, ich versteh nur nicht,wenn ich doch dann ebenso eine blutung bekomme,dann kann ich doch auch das estramon conti pflaster weiter durchgängig kleben,wo ich auch eine blutung bekomme?!! verzeihen sie mir aber ich bin auf diesem gebiet bisschen überfragt.ich habe auch auf einer anderen expertenplattform meine frage gestellt und da wurde mir geantwortet,dass die blutung durch das pflaster normal ist,da mein eierstock (ich habe nur noch einen) , wohl noch etwas hormon selbst produz, und die blutungen durch das pflaster dann normal sind und ich mich nicht sorgen muss.

es ist schwierig für den patienten,wenn man verschiedene aussagen bekommt und am ende nicht weiss,was nun die beste therapie ist...

mir ist nur wichtig, wenn ich das estramon conti pflaster nun weiter klebe,ob es dann mal schaden kann oder ich eben nur regelm.blutungen habe? damit würde ich klar kommen! m.f.g.luise

Expertin-Grüne
Beitrag melden
15.06.2022, 20:05 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Luise,

ja, in den ersten Monaten ist das normal.
Nach bereits 9-monatiger Anwendung sollten jedoch keine irregulären Blutungen mehr auftreten. Diese müssten ggf. durch eine Ausschabung abgeklärt werden. Zyklisch auftretende Blutungen hingegen wären eher akzeptabel.
Aber wie gesagt: Beraten Sie sich dazu mit Ihrem Arzt.
 
viele Grüße
Dr. Grüne
Beitrag melden
15.06.2022, 21:26 Uhr
Kommentar

ganz lieben dank, bei meiner ärztin war ich ja mehrere male,wenn die blutung auftrat und der ultraschall zeigte immer eine normale schleimhaut und alles ohne befund.sie meinte,dass die blutung normal sei und ich mich nicht sorgen soll.auch sagte sie,dass viele ihrer patientinnen mit blutungen beim hormonpflaster zu tun haben.

dann gehe ich mal davon aus,dass dies doch eine normale zyklische blutung ist bei mir und nach 2 jahren nochmal der eierstock restfunktion zeigt.vielleicht sollte ich ggf.auch mal das präperat wechseln.ich bedanke mich herzlichst und werde mit meiner ärztin nochmal reden.m.f.g.luise

Expertin-Grüne
Beitrag melden
16.06.2022, 13:16 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Luise,

damit sind Sie unter engmaschiger Kontrolle.
Ihre Ärztin hat recht, dass Blutungen unter dem Pflaster relatvi häufig auftreten, nach > 6 Monaten sollte das normalerweise aber ein Ende haben.

viele Grüße
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
18.06.2022, 19:30 Uhr
Antwort

ein nettes hallo, ich melde mich nun nochmal zurück.da ich mit dem estramon conti 95/30  ständig schmierblutungen und blutungen nach 9 monatiger einnahme habe, habe ich mich nun entschlossen, gynokadin gel (1 hub ) und famenita 100 (1 vaginal) zu nehmen.ich habe es als rezept von meiner frauenärztin erhalten.zu einem gespräch kam es nicht weiter,deshalb meine frage an sie bitte:

wenn ich das pflaster nun ab mache, soll ich am selben tag noch mit dem gynokadingel und famenita 100 beginnen oder soll ich paar tage pausieren,bis eine blutung kommt? m.f.g.luise

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.