Avatar

Skateboarden mit Thorokaler Myelopathie

Kategorie: Ernährung-Fitness » Expertenrat Sportmedizin | Expertenfrage

17.07.2019 | 14:15 Uhr

Hallo,

 

ich musste neulich bei meinen Orthopäden ins MRT da Probleme mit der HWS vermutet wurden. Dabei wurde festgestellt das es einen Verdacht auf Thorokale Myelopathie im Bereich des 2. Brustwirbels gibt. Nun ging das ganze sehr schnell und da ich nicht genau wusste worum es sich dabei handelt konnte ich kaum Fragen dazu stellen und ich muss in ein Paar Wochen für genauere Untersuchungen ins Krankenhaus. Meine Frage an dieser Stelle ist ob es Ratsam wäre das Skateboard fahren bis dahin zu unterlassen, da gerade Stürze dabei keine Seltenheit sind und auch viele Tricks sehr stauchen können. Ich kann mir vorstellen das dass nicht gerade Förderlich ist, falls sich der Verdacht bestätigen sollte und ich will bis dahin kein sinnloses Risiko eingehen.

 

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Eisen
Beitrag melden
19.07.2019, 11:26 Uhr
Antwort von Experte-Eisen

Hallo,

bis zur entgültigen Klärung bitte keine sportlichen Betätigungen die zu einem Stauchen der Wirbelsäule führen können (Hüpfen, Springen usw.)

Viele Grüße

Dr. Eisen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.