Avatar

Schmerzen an der Achillessehne

Kategorie: Ernährung-Fitness » Expertenrat Sportmedizin | Expertenfrage

30.07.2021 | 09:41 Uhr

Hallo liebes Expertenteam, 

ich möchte mich mit einem Problem bezüglich meiner Achilessehne an Sie wenden. Selbiges Problem habe ich auch im Forum Sportmedizin gestellt, da ich mir nicht sicher war, welcher Expertenrat der passendere ist.

Die Problematik fing vor etwa 2,5 Wochen an als ich einen Tag nach einer Joggingeinheit ein leichtes Ziehen in der Achilessehne verspürt habe. Ich habe mir erstmal nichts dabei gedacht und war auch nicht sonderlich eingeschränkt und habe dann die folgenden Tage auch mehr oder weniger nichts davon gemerkt, wenn ich nicht bewusst darauf geachtet habe.

Letzte Woche Montag hatte ich dann Fußballtraining. Vor und auch während der Einheit hatte ich ebenfalls keinerleit Probleme und konnte alle Übungen und auch Sprints problemlos absolvieren. Ein paar Minuten nach dem Training, als ich langsam wieder zur Ruhe gekommen war, spürte ich dann auf einmal einen verstärkten Schmerz in der Achilessehne, der den folgenden Tag anhielt.

Am folgenden Morgen beim Aufstehen hatten sich die Schmerzen dann auch aufs Gehen übertragen, sodass ich nicht schmerz- und humpelfrei gehen konnte. Ich habe die Sehne dann sehr viel gekühlt und hab am nächsten Tag auch eine Besserung gespürt. Am Mittwoch hatte ich dann ein Fußballspiel und woltle es einmal versuchen, hatte aber während der Belastung schon Probleme und musste nach einer Halbzeit leider raus.

Die folgenden Tage bis heute habe ich die Sehne dann etwas mehr geschont und zunächst nur durch Soaziergänge belastet. Als ich Anfang dieser Woche dann beim normalen Gehen gar nichts mehr gemerkt habe, bin ich am Montag erstmals wieder locker Joggen gegangen und war auch am gestrigen Donnerstag noch einmal Joggen, da mit etwas mehr Intensität.

In beiden Fällen zeigte sich das gleiche Bild: Am Anfang der Belastung tat die Achilessehne wieder leicht weh und nach ein paar Minuten war der Schmerz quasi "rausgelaufen" und nur noch wenig zu spüren. In der Folge hatte ich nach der Belastung wieder leichte Schmerzen, die sich widerum auch beim Gehen zeigten und nach etwas mehr als einem halben Tag wieder abgenommen haben.

Ich tue mich etwas schwer mit der Bewertung dieser Thematik, da ich teils keine Probleme mehr verspüre, dieser nach der Belastung aber wieder anfangen.

Können Sie mir ggf. sagen, worum es sich bei meinem Problem handeln könnte und wie ich von der Belastungssteuerung vorgehen sollte? Einerseits will ich nicht zu lange beim Fußball pausieren, gerade auch da es ein Schmerz ist, der bei Belastung einigermaßen auszuhalten ist. Andererseits habe ich die Sorge, dass die Sehne reißen könnte, wenn ich sie über einen längeren Zeitraum trotz Schmerzen weiterbelaste.

Haben Sie hier eine Empfehlung für mich? 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Eisen
Beitrag melden
02.08.2021, 05:56 Uhr
Antwort von Experte-Eisen

Hallo,

am ehesten handelt es sich um eine Reizung der Achillessehne, eine sogenannte Achillodynie. Eine Entlastung der Sehne durch Sportpause sollte eine rasche Linderung bringen. Unterstützend kann Einreibung mit Diclofenac-Gel bringen. Wenn die Beschwerden länger als 2 - 3 Wochen anhalten, sollten Sie zu einem Orthopäden gehen, um weitere Diagnostik (Ultraschall, MRT) machen zu lassen.

Herzliche Grüße

Dr. Eisen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.