Avatar

Probleme nach Weber B Fraktur.

Kategorie: Ernährung-Fitness » Expertenrat Sportmedizin | Expertenfrage

15.11.2013 | 17:31 Uhr

Hallo,

vor ungefähr 11 Wochen habe ich mir beim weggrutschen auf einem Schotterweg eine Weber B Fraktur zugezogen.
Die erste Untersuchung im Kranknhaus ergab ; Zerrung.
Ich sollte den Fuß hochlagern und wie es geht belasten.
Gehen war für mich nur unter starken schmerzen möglich.
Bei jedem Schritt habe ich gemerkt wie sich die Knochen  verschoben haben.
Nach zwei Tagen war es dann endlich Montag und ich bin zum anderen Arzt gegangen, der dann die Weber B Fraktur Diagnostizierte.
Operiert wurde ich nicht!
Ich bekam dann Unterarmgehstützen und eine Aircast Schiene zur Teilbelastung.
Nach 2 Wochen gab es dann doch noch einen Gips den ich ca 4 Wochen trug.
Nachdem dann der Gips abgenommen wurde sollte ich wieder langsam anfangen zu belasten.
Ich hatte von anfang an starke schmerzen und das Gelenk war noch sehr geschwollen ( vorallendingen nach Belastung ), worauf ich dann nach 2 Wochen Krankengymnastik verordnet bekommen hab.
Diese hilft sehr gut, der Fuß und das Bein werden massiert und die Schwellung ist jetzt eigentlich schon so gut wie verschwunden .
Auch Elektrotherapie bekomme ich, die meiner Meinung nach sehr gut hilft.
Was mir jetzt nach wie vor am meisten probleme bereitet ist , dass ich meine Fuß nicht mehr richtig Strecken kann.
Es ist nicht nur das es sehr schmerzt, sondern das es nur bis zu einem bestimmten Grad geht und dann ist Schluss.
Dieser schmerzt sitzt links Aussen am Sprunggelenk und an der Achillessehene bzw. und auch beidseitig neben der Achillessehne.
Ich kann trotz der Krankengymnastik keinerlei verbessurung spüren, noch kann ich den Fuß weiter nach unten strecken als vorher.
Auf Zehenspitzen stehen ist fast unmöglich, richtig bis oben hin geht nicht.
Könnte ich mir zusätzlich noch eine Verletzung an der Achillessehne und oder an den Bändern zugezogen haben?
Wie würden sie weiter verfahren?


Danke schonmal & liebe Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Experte-Eisen
Beitrag melden
15.11.2013, 19:20 Uhr
Antwort von Experte-Eisen

Hallo!

Eine Bandverletzung im Bereich der Knöchel gehört bei einer Weber-B-Fraktur nicht automatisch dazu! Auch eine Verletzung der Syndesmose (Verbindung zwischen Waden- und Schienbein) ist möglich, aber nicht obligat bei der Weber-B Fraktur. Die anhaltenden Schmerzen können natürlich durch eine Fehlheilung der Bruchstücke verursacht sein. Ich rate Ihnen, Kontakt mit Ihrem Chirurgen/Orthopäden aufzunehmen, um die Lage zu besprechen. Auch eine Kernspinuntersuchung kann in speziellen Fällen weiterhelfen!

Viele Grüße. Dr. Eisen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.