Avatar

Ganglion/Zyste in der Schulter - was tun?

Kategorie: Ernährung-Fitness » Expertenrat Sportmedizin | Expertenfrage

16.04.2014 | 20:15 Uhr

Ich habe schmerzen in der rechten Schulter, die bei Belastung stärker werden. bei adduktion des armes oder auch bei suppination des armes.

beim mrt wurde am Bizepssehnenanker ein nach ventral subcoracoidal gerichtetes Ganglion von 10x20mm  und ein weiteres am anterioren Gelenkrand des Glenoids von 10x7mm befundet.

konzentrische Übungen der Rotatorenmanschette zeigen (noch?) keinen Erfolg.

wann würden sie sagen ist eine arthroskopische Entfernung angeraten?

mfg 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

10
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
16.04.2014, 20:18 Uhr
Antwort

Sorry ggf in der falschen Gruppe gepostet

Experte-Eisen
Beitrag melden
21.04.2014, 09:51 Uhr
Antwort von Experte-Eisen

Hallo!

Die Ganglien sind schon sehr groß. Wenn eine konservative Therapie keine Besserung der Beschwerden ergibt, wird wohl eine operative Sanierung nicht zu umgehen sein. Ich würde aber auf jeden Fall mindestens 6 bis 8 Wochen konservative Therapie abwarten.

Viele Grüße. Dr. Eisen

Beitrag melden
22.04.2014, 20:10 Uhr
Kommentar

vielen lieben Dank für die Antwort.

ist eine Rückbildung der Ganglien möglich? ich dächte, dass der Orthopäde so etwas andeutete. Jedoch fand ich keine Literatur diesbezüglich.

Mfg

 

Experte-Eisen
Beitrag melden
24.04.2014, 14:52 Uhr
Antwort von Experte-Eisen

Hallo! Ein Ganglion entsteht immer aufgrund einer Ursache, z.B. einer Fehlbelastung o.ä.. Wenn die auslösende Ursache beseitigt wird, kann auch das Ganglion nach der Entfernung wegbleiben.

Viele Grüße. Dr. Eisen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.