Avatar

nach Sigma-Tumor Op

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

04.10.2019 | 17:54 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. SCHULZ,

meiner Mutter wurde am vergangenen Montag der Sigmatumor 

sowie umliegende Lymphknoten per minimalinvasiver Op mit 

Op-Roboter entfernt. Morgen am Samstag darf sie schon nach 

Hause. Einen künstlichen darmausgang hat sie nicht. Es wurde

empfohlen leichte Kost zu sich zu nehmen (3 bis 5 wochen). Was könnte man denn

Mittags unter leichter Kost verstehen: Kartoffeln und Quark, kartoffel-

Püree und Rührei, Kartoffeln und Hähnchen...? Das ist ein wenig schwierig 

Zu zuordnen...

Was sollte sie meiden?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
05.10.2019, 12:26 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo! 

Freue mich, dass Ihre Mutter die OP gut überstanden hat! Unter leichter Kost versteht man u.a. fettarme Lebensmittel, d.h. fettarme Fleisch- und Fischsorten, keine schweren Soßen , fettarme Milch und Käsesorten. Kartoffeln, Rührei, weich gekochte Eier, Hühnchen gehören auch dazu. Auch z.B. nicht blähende Gemüse wie Tomaten, Blumenkohl, Möhren werden in der Regel gut vertragen, ebenso wie Toastbrot oder weisse Brotsorten,

Gruss

Dr Schulz 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.