Avatar

Was muss man beachten beim blutigen Schröpfen mit Tattoo

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

14.04.2021 | 15:18 Uhr

Ich möchte natürlich das Tattoo nicht durch Narben oder Farbveränderungen verschandeln/verschandelt haben. Wie kann ich am besten vorgehen? Die Tätowierung ist so großflächig, dass es keine Ausweichmöglichkeiten gibt.

Ich gehe mal davon aus, dass es immer die Gefahr der Narbenbildung gibt. Meine Frage also: Wie hoch ist die Gefahr einer deutlich sichtbaren Hautveränderung beim blutigen Schröpfen an tätowierten Stellen? Vielleicht ist jemand schon damit in Berührung gekommen.

Ich meine die Hypertoniezone (Bereich der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins über Lendenwirbel L5/ Kreuzbeinwirbel S1)

über Knochen darf nicht blutig geschröpft werden (Ausnahme Hypertoniezone L5/S1)

Hoffe es ist gut genug beschrieben.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
14.04.2021, 18:30 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo!

Würde vom blutugen Schröpfen mit Einritzen der Haut aufgrund der Infektionsgefahr definitiv abraten. Auch bei intakter Haut, insbesondere aber auch auf tätowierter Haut,

Gruss

Dr Schulz

Beitrag melden
15.04.2021, 16:02 Uhr
Kommentar

Vielleicht habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich meinte natürlich dass die Behandlung durch medizinisches Fachpersonal/Arzt in einer hygienischen Praxis stattfindet.

Ich gehöre selbst zum medizinischen Fachpersonal und für mich war es sonnenklar, dass ich sowas nur unter den oben genannten Bedingungen machen lasse.

Avatar
Beitrag melden
15.04.2021, 16:02 Uhr
Antwort

Vielleicht habe ich mich ungünstig ausgedrückt. Ich meinte natürlich dass die Behandlung durch medizinisches Fachpersonal/Arzt in einer hygienischen Praxis stattfindet.

Ich gehöre selbst zum medizinischen Fachpersonal und für mich war es sonnenklar, dass ich sowas nur unter den oben genannten Bedingungen machen lasse.

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
15.04.2021, 17:03 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo nochmal,

Grundsätzlich lässt sich leider nicht ausschliessen, dass es durch das Einritzen zu einer Narbenbildung kommt. Je grösser bzw tiefer, desto höher ist natürlich die Wahrscheinlichkeit. Insofern sollte neben den hygienischen Massnahmen auch auf sehr feine Schnitte geachtet werden,

Gruss

Dr Schulz

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin