Avatar

Enterobacter cloakae

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

08.11.1999 | 05:11 Uhr

Hilfe -anonym <p>Mein Zahnarzt stellte nach einem Abstrich bei einem nicht heilenden Eiterzahn einen Befall mit Enterobacter cloakae fest. <p>Meine Frage: wo habe ich mir diese Bakterien wohl geholt? Wie werden Sie behandelt?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.11.1999, 11:11 Uhr
Antwort

Ich denke bei diesem Befund als erstes an eine fehlbestimmung und würde sofort nochmals eine Keimbestimmung machen. Der Keim kommt im Darm vor und ist nicht in der Mundhöhle zu finden. Ich habe dafür jedenfalls keine Erklärung. Ansonsten sollte neben der Keimbestimmung sicherlich auch ein Antibiogramm gemacht werden, so daß Ihnnen gezielt mit Antibiotika und der entsprechenden Mundhygiene geholfen werden kann.

Avatar
Beitrag melden
14.11.1999, 21:11 Uhr
Antwort

Danke für Ihren Rat. Mir liegt das Untersuchungsergebnis schriftlich vor. Der Zahnarzt hat den Eiter, der sich in meiner entwündeten Zahnwurzel bildete, untersuchen lassen. <p>Erneut testen?
Und wo holt man sich diese Erreger?
Danke für Ihre Mühe

Avatar
Beitrag melden
25.01.2008, 03:53 Uhr
Antwort

Dass sich im Mund bzw. im Rachen Enterobacter cloacae finden lässt und dort atypische Entzündungen verursacht, kann ich nur bestätigen. Ich habe fast 15 Jahre lang eine Infektion im Mandel-, Rachenbereich gehabt, viele Antibiotika genommen und mir die Mandeln entfernen lassen. Alles ohne Erfolg.

Bei einem Abstrich (es wurden in verschiedenen Jahre mehrere gemacht) wurde endlich der Erreger gefunden: Enterobacter cloacae. So habe ich endlich das richtige Antibiotikum bekommen. Die vorigen richteten sich immer gegen aerobe Keime. Und keiner kam auf die Idee, mal in die anaerobe Richtung zu denken.

Mögliche Infektionsquelle: Aquarium. Um das Filtersystem in Gang zu bringen, habe ich am Schlauch das Wasser angesaugt und möglicherweise so die Keime in die Atemwege verbracht. Zierfische sind etwa zur Hälfte bakteriell belastet.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.