Avatar

Dickes Blut

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

14.01.2021 | 10:10 Uhr

Hallo!

Woher könnte dickes Blut kommen?

Man kann das ja mit Aderlass behandeln

Könnte da dann ein Aderlass genügen oder müsste man das öfter machen lassen?

Was wäre wenn man dickes Blut nicht behandeln lässt?

Danke, für die Antwort!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
14.01.2021, 12:55 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo!

Als "dickes Blut" wird in der Umgangasprache eine Erhöhung des Anteils der roten Blutkörperchen bezeichnet. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben, z.B. Herz-und Lungenerkrankungen, Aufenthalt in grosser Höhe, Knochenmarkserkrankungen wie z.B. Polycythämia vera, bestimmte Tumorarten, zu geringe Trinkmenge oder auch starker Nikotinkonsum.Wenn sich eine eventuelle vorliegende Grunderkrankung nicht ausreichend behandeln lässt, kann ein wiederholter Aderlass notwendig werden.Bei ausbleibender Behandlung kann es zu Thrombosen/Embolien kommen, z.B. in Form von Schlaganfällen oder Herzinfarkten,

Gruss

Dr Schulz

Avatar
Beitrag melden
14.01.2021, 15:00 Uhr
Antwort

Also bei mir waren die Laborwerte HAEMA und HAEMO etwas erhöht

HAEMA Normal 35-45 % bei mir erhöht auf 48,1 %

HAEMO Normal 11,6-15,5 g/dl bei mir erhöht auf 16,2 g/dl

Sind HAEMA und HAEMO die Werte für dickes Blut?

Oder wie heißen die Werte?

Muß man bei einem HAEMA Wert von 48,1 % schon einen Aderlass machen?

Danke, für die Antwort!

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
14.01.2021, 18:59 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo!

Sowohl Erhöhungen von Hämatokrit ('normal 35-45%') als auch von Hämoglobin ('normal 11,6 - 15,5') sind in der Regel gemeint, wenn man umgangssprachlich von 'dickem Blut' spricht. Ob man einen Aderlass machen sollte, hängt nicht nur vom alleinigen Wert ab, auch Diagnosen, Verlauf, eventuelle Vorerkrankungen etc spielen bei der Therapieempfehlung eine Rolle. Grundsätzlich ist ein Hämatokrit von 48,1% ein leicht erhöhter Wert,

Gruss

Dr Schulz

 

Avatar
Beitrag melden
15.01.2021, 10:10 Uhr
Antwort

Bei mir war auch der Ferritin-Wert auf 327 ug/l erhöht.

Normal 13-150 ug/l

Könnte da ein Aderlass helfen?

Meine Hausärztin wollte das machen, aber ich habe erst mal abgelehnt weil ich nicht sicher war ob das richtig ist

 

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
15.01.2021, 10:19 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo nochmal,

ein Aderlass könnte sinnvoll sein und ist keine grosse Sache. Welche Ursache liegt denn vor?

Gruss

Dr Schulz

Avatar
Beitrag melden
15.01.2021, 11:43 Uhr
Antwort

Was meinen Sie mit Ursache?

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
15.01.2021, 11:58 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo!

Meine Frage zilet dahin, ob eine Ursachenforschung betrieben wurde. Wurde z.B. eine chronische Entzündung ausgeschlossen oder handelt es sich ggf um eine angeborene Hämochromatose ? 

Gruss

Dr Schulz

Avatar
Beitrag melden
15.01.2021, 13:06 Uhr
Antwort

Eine Ursachenforschung wurde nicht betrieben. Ich weiß nicht ob ich eine chronische Entzündung habe oder eine Hämochromatose.

Ich möchte meine Hausärztin fragen bevor man einen Aderlass macht ob sie noch mal Blutwerte kontrollieren kann ob ich eine Hämochromatose habe.

Welche Laborwerte sollten kontrolliert werden ob man eine Hämochromatose hat?

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
15.01.2021, 13:27 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo!

Das wäre sinnvoll ja. Neben einer erneuten Ferritinkontrolle würde ich die   in meiner Antwort vom 12.1. genannten Untersuchungen durchführen. Ggf kann auch eine Überweisung zu einem Internisten sinnvoll sein,

Gruss

Dr Schulz

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.