Avatar

Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

03.04.2024 | 14:43 Uhr

Guten Tag,

leichte Schmerzen  im rechten Oberbauch (also unter der Brust) , tw. Schulterschmerzen  und Verstopfung - die plötzlich zu starken Schmerzen ausstrahlen, könnten auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hindeuten oder? Ev. auch Gallensteine?
Die betroffene ist eh gerade beim Arzt.

Wie wird eine Bauchspeicheldrüsenentzündung normal behandelt?

Was sind Ursachen für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

 

Danke

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
03.04.2024, 20:35 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo,

Ursachen für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung wären z.B. Alkohol, Gallenblasenentzündungen bzw-Steine, Autoimmunerkrankungen, Medikamentennebenwirkungen, Virusinfektionen.Die Behandlung richtet sich nach der Ursache, oftmals wird eine Ernährung mittels Infusionen notwendig, ggf eine Entfernung der GallenSteine/Gallenblase, antibiotische Therapie ...Die geschilderten Beschwerden könnten tatsächlich auf eine Gallenblasenerkrankung oder Bauchspeicheldrüsenentzündung  hinweisen,  

Gruss

Dr Schulz 

Avatar
Beitrag melden
04.04.2024, 08:58 Uhr
Antwort

Lieben Dank für ihre rasche Rückmeldung Fr. Dr. Schulz

 

Leider war im Ultraschall nichts von der Bauchspeicheldrüse zu sehen.
Aber da seit gut 3 Wochen auch Verstopfung vorliegt, ergab das Röntgen, das sich viel Kot im Bauch staut.

Es wurde mal....  Moxaloe gegeben, mal schauen.
Hätten Sie ev. noch einen Tipp ?  Flohsamen und Manguslv halfen, aber war zu wenig....

Denke, wenns heute nicht funktioniert wird wohl ein Einlauf noch gemacht werden.

Danke

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
04.04.2024, 21:41 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo,

wenn es sich nur um Obstipation handelt, das wäre natürlich viel besser !Möglicherweise sind natürliche Abführmittel zu schwach, versuchen kann man es ggf zusätzlich mit Kümmel- oder Fencheltee und/oder Sauerkraut(Saft). Viel Trinken hilft ebenfalls bei Verstopfung,

Gruss

DrSchulz

 

 

Avatar
Beitrag melden
05.04.2024, 16:11 Uhr
Antwort

Es wurde ein Blutbild  gemacht. War wohl  unauffällig,  wobei es kein grosses Blutbild war.

Darmverschluss ist es noch nicht.

Aber  ein Kotstau.

Molaxole hilft nicht.

Magnesium ein bisschen. Mit laevolac, und Abfahrten ging heute mal ein bisschen  mehr. Aber für die  Menge, die man im röntgen sah, auch zu wenig.  Und es stockt wieder. Und Schmerzen im oberbauch sind auch  weiterhin  da.

Klistier wurde auch verschrieben,  das wurde noch nicht probiert.

Das Gefühl ist, wie wenn es irgendwo klemmt.

 

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
05.04.2024, 21:33 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo,

leider dauert es manchmal , bis die Darmtätigkeit wieder in Gang kommt!

Gruss

Dr Schulz 

Avatar
Beitrag melden
14.04.2024, 20:40 Uhr
Antwort

Liebe Frau Dr. Schulz,

 

Darf ich nochmals um ihre Meinung fragen.

Fakt ist: der Blutbefund war ok. Im CT wurden Divertikel (Blande sigmoideum) festgestellt aber kein Kotstau mehr, der Anfangs ja imm Röntgen gesehen wurde.  (was aber fast nicht sein kann, da Sie immer noch nicht alleine entleeren kann.)

Sie nimmt jetzt eine Fermentierte Pflaume, die hilft, dass Stuhlgang möglich ist.
Was auch noch energetisch ein Punkt war.  Die BAuchspeicheldrüse arbeitete "schwach".

Jetzt die Frage:  die schmerzen im Bauch sind weniger geworden, bzw. weg;  aber es strahlen Schmerzen in die Schulter aus - und auch Kreuzschmerzen.
Könnte dies noch auf eine Reizung hindeuten?
Danke, lg

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
gestern, 17:42 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo,

liegt denn eine Entzündung im Bereich der Bauchspeicheldrüse vor? Das kann ausstrahlende Schmerzen in den Rücken und auch in die Schulter auslösen. Möglicherweise spielen auch zusätzlich knöchern-muskuläre bedingte Beschwerden zusätzlich eine Rolle, z.B. bei Fehlhaltungen der Wirbelsäule, das lässt sich oftmals nicht genau unterscheiden,

Gruss

Dr Schulz

Avatar
Beitrag melden
gestern, 17:49 Uhr
Antwort

Danke.
Nein, eine Entzündung wurde nicht festgestellt.  

Ja, ich denke da gäbe es eine längere List mit Möglichkeiten.
Braucht wohl noch Zeit, wichtig wird in Zukunft das der Stuhlgang selbständig funktioniert.
Danke Dennoch

Alles Liebe für Sie!

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
heute, 12:39 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo nochmal,

das sehe ich auch so, dass sich die Schmerzen im Bauchbereich verbessert haben, ist ja schonmal ein gutes Zeichen,

viele Grüße 

Dr Schulz 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2024/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FUNKE Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.