Avatar

Antibiotikum bei Borreliose-Wert

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

09.07.2019 | 08:53 Uhr

Sehr geehrte Experten,

 

mich plagen unter anderem schon seit längerer Zeit phasenweise starke Muskel- und Gelenkschmerzen, Ohrengeräuschen, Zahnschmerzen, Abgeschlagenheit.

Bisher konnte noch kein Arzt (Hausarzt, Orthopäde, HNO, Rheumatologe, Zahnarzt) einen Grund dafür finden. Mein Borreliose-Wert war leicht erhöht (ich erinnere mich nicht, kürzlich von einer Zecke gebissen worden zu sein) und bekam von meiner Hausärztin Cefuroxim AL 500 über drei Wochen verschrieben. Meine Beschwerden  besserten sich dadurch nicht.

Zwischenzeitlich war ich beim HNO und der Rheumatologin. Bei Ärzte meinten, bei meinem Borreliose-Wert hätte ich nicht mit diesem Mediment behandelt werden sollen (ich weiß nicht, wie hoch der Wert war). Der HNO sagte, ich solle mich bitte nicht weiter gegen Borreliose behandeln lassen, der Wert sei sehr niedrig. Die Rheumatologin zog die Stirn kraus und sagte: "Na gut, Sie haben es überlebt." 

Da meine Beschwerden sich nicht besserten, bin ich zu einer anderen Hausärztin gegangen. Diese stellte fest, dass sich mein Borreliose-Wert nicht verändert hat. Sie verschrieb mir nun das Medikament Doxycyclin AL 200, 20 Stück.

Ich bin nun unsicher, ob ich nochmals ein Antibiotikum nehmen sollte oder nicht, gerade weil der HNO und die Rheumatologlin sich dahingehend negativ äußerten.

Was meinen Sie? Können Sie mir einen Rat geben?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
10.07.2019, 05:16 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo,

die Feststellung einer Borreliose ist, wenn keine typischen Hautveränderungen (Erythema migrans bzw Wanderröte) nachweisbar sind bzw waren, oftmals schwierig. Die Laborbefunde sind häufig nicht eindeutig. Leider kann ich aus der Ferne leider nicht beurteilen, ob ausreichend Hinweise auf das Vorliegen einer Borreliose bestanden und eine antibiotische Therapie gerechtfertigt ist. Grundsätzlich ändern sich die Werte der BorrelioseAntikörper auch nach antibiotischer Therapie oftmals nur langsam! Würde wahrscheinlich eher der Einschätzung der Rheumatologin vertrauen,

Gruss

Dr Schulz 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.