Avatar

verwachsungen nach Kaiserschnitt

Kategorie: Allgemeinmedizin » Forum Allgemeine Gesundheit

17.05.2005 | 08:58 Uhr

Hallo!
Ich hatte im Jahre 2000 und 2003 Kaiserschnittentbindungen.
Bei dem 2ten Kaiserschnitt sagten die Ärzte das viele Verwachsungen da gewesen sind.
Nun habe ich das Problem das ich heftige Schmerzen habe.
Aber nur an dem Tag wenn meine Periode einsetzt.
Und auch nur bis zu erfolgten Stuhlgang.
Die Schmerzen sind kaum auszuhalten.
Ich zittere dann am ganzen Körper, habe Schweisausbrüche, Übelkeit, ich bin weis wie die Wand .
Ist der Stuhlgang erledigt ist alles vorbei. Bis zum nächsten Monat.
Hat jemand ähnliches erlebt?
Möglicherweise Verwachsungen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

12
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.05.2005, 09:34 Uhr
Antwort

Hi,
bin 25 und habe am 24.07.04 mein Sohn per Kaiserschnitt auf die welt gebracht, normaler weise sollte es nicht per KS kommen,allerdings ging es nach 30 Std.in wehen legen nicht mehr anders und der Kevin musste geholt werden.
Soooo, bei Dir Kerstin sind die schmerzen auch wie bei mir.
Ich habe seit 10 Monaten also nach dem KS ständig wenn ich die Periode habe, schmerzen bis die Periode weg ist und auch danach noch ein Paar Tage, so bei mir sind die schmerzen so:
-ziehend als ob die Gebärmutter auf einmal ruckzuck artig gewaltig gezogen wird die schmerzen verursachen die ich gar nicht einmal beschreiben kann.
-Blasenschmerzen, also Pipi machen ist auch schon ein akt wobei ich mich davor drücke auf Toilette zu gehen wegen den schmerzen,es zieht die Blase kommt mir gleich raus hab ich das Gefühl.
-Gross machen davor hab ich dann auch Angst während der Periode, da ich auch schmerzen habe beim Stuhlgang die ich nicht ertragen kann. Es wäre ja sehr schön wenn es wie bei Dir nach dem Stuhlgang weggehen würde mit den schmerzen.
- Beim Fernsehen hab ich auch beim sitzen auf einmal ein zieeeehhheeeeennn das ich bald vom Sofa runter komme vor schmerzen ich kann teilweise weder stehen noch sitzen.
Ja das sind meine Probleme ich muss wahrscheinlich zur bauchspiegelung es kann sein das verwachsungen da sind.
Mal gucken was daraus wird.
SChöne Grüsse und alles Gute
Ayse

Avatar
Beitrag melden
25.05.2005, 10:07 Uhr
Antwort

Liebe Ayse,
vielen Dank für deine Mail. Gut zu wissen dass man nicht alleine ist mit so einem Problem. Ich wünsche dir alles Gute. Wenn du bei der Bauchspiegelung warst wäre es nett wenn du mir nochmal mailst. Viele Grüße
Kerstin

Avatar
Beitrag melden
06.06.2005, 04:45 Uhr
Antwort

Hallo Kerstin.

Ich hatte bei der erten Geburt einen KS, bei der zweiten eine spontan Geburt. Ich hatte riesen Probleme mit der Narbe und habe bei meinem Frauenarzt durchgesetzt, dass die Narbe korrigiert wird. Man bestätigte mir, dass Nabelbrüche da waren und auch kleine Verwachsungen. Seitdem habe ich zwar immer noch nicht wirklich viel (Haut)Gefühl im Narbenbereich, aber es ist kein Vergleich zu vorher. Die OP war im Dez. 03.Ohne vorherige Spiegelung übrigens, denn Narbenbrüche kann ein guter Arzt auch ertasten.

Avatar
Beitrag melden
06.06.2005, 09:52 Uhr
Antwort

Hallo,

bin heute das erste Mal im Forum.
Ich hatte 3 Kaiserschnitte und auch starke Schmerzen während der Periode. Mir wurde gesagt dass ich Verwachsungen im Unterleib habe. Ich hatte auch eine Darmspiegelung, bei der diese Diagnose festgestellt wurde. Ich fing dann an mich vegetarisch zu ernähren damit der Darm nicht so belastet ist und auf andere Organe drückt. Dann hörten irgendwann die Schmerzen auf. Ob es jetzt wirklich nur von der anderen Ernährung kommt weiss ich nicht. Aber ich denke es ist nicht verkehrt das auszuprobieren.
Ich hoffe einen guten Tip gegeben zu haben.

Avatar
Beitrag melden
07.06.2005, 06:41 Uhr
Antwort

Vielen Dank, das ist ein sehr guter Vorschlag.
Alles Gute weiterhin
Kerstin Pigorsch- Lindow

Avatar
Beitrag melden
07.06.2005, 06:43 Uhr
Antwort

Vielen Dank Chris,
ich denke dass das restliche Taubheitsgefühl im Narbenbereich bleiben wird. Aber ich denke damit kann man leben.
Vielen Grüße
Kerstin Pigorsch-LIndow

Avatar
Beitrag melden
16.06.2005, 08:21 Uhr
Antwort

Hallo Kerstin
Bei mir ist es ähnlich wie bei dir. Ich hatte vor 6 Wochen einen Kaiserschnitt und halte es kaum aus wenn ich Stuhlgang machen muss. Mir wird schlecht vor Schmerzen, und mein Bauch zieht sich krampfartig zusammen fast nicht auszuhalten. Ob das wohl normal ist?
Bei mir wurden auch Verwachsungen im ganzen Bauch- und Unterleibbereich entfernt.
Nathalie

Avatar
Beitrag melden
18.06.2005, 03:50 Uhr
Antwort

Hallo Nathalie,
ich war zwischenzeitlich bei meinem Gyn.
Ich hatte mich nach dem Kaiserschnitt auch
gleich Sterilisieren lassen, damit ich die Pille nicht mehr nehmen muß.
Da bei mir die Schmerzen nur am ersten Tag
der Periodenblutung vorhanden sind, machen
mein Arzt und ich jetzt einen Versuch. Ich
nehme 3 Monate lang wieder die Pille. Und
zwar ohne Pause. Da ja dadurch meine Periode gar nicht kommt, sollten dann auch
die drei Monate keine Schmerzen da sein.
Wenn das so ist, hängt es tatsächlich mit
der Gebärmutter zusammen, die sich ja vergrößert wenn die Periode bevorsteht.
Vermutlich werden Verwachsungen durch die große Gebärmutter gegen den Darm gedrückt und daher dann die Schmerzen.
Sollten die Schmerzen in den drei Monaten wiederkommen, dann steht mir eine Bauchspiegelung bevor.
Ich wünsche dir alles Gute
Kerstin

Avatar
Beitrag melden
29.06.2005, 03:20 Uhr
Antwort

Hallo Kerstin,

bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen u. es tut gut zu lesen das es noch mehr Frauen gibt die die gleichen Probl. haben.Habe 2 Kids (12 u. 9) Spontangeburt.
Seit 10/02 unerklärliche Unterleibsbeschwerd. m. Blutungen beim GV sind diese 02/04 unerträglich geworden das ich kaum noch sitzen, stehen o. gehen konnte. Es konnte nach einer Ultraschalluntersuchung u. frauneärztlichen Untersuchung nichts gefunden werden.Verdacht auf Eileiterschwangerschaft u. Eierstockentzündung wurde auch gestellt-stellte sich aber als falsch raus. Mein Frauenarzt u. Hausarzt stellten mich als Simulant dar. Ich bestand dann Ende März auf ne Darmspiegelung mit anschl. Bauchspiegelung, unangenheme Prozedur mit 1wöchigen KH-Aufenthalt m. Schmerzen entlassen u. 3 Wochen krank. Darmspiegelung ohne Befund /Bauchspiegelung unkomplett abgebrochen da Gefahr der Darmverletzung zu groß. Mai 04 Untersuchung Praxisklinik Dr. Mauch Köln/Hürth-ambulante OP Juli 04. Bis Febr. 05 schmerzfrei u. nun geht’s wieder los L. Muss ich mich denn jetzt jedes Jahr unters Messer legen o. gibt’s da auch andere Möglichkeiten?

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeine Gesundheit