Avatar

Schmerz am/im rechten Rippenbogen

Kategorie: Allgemeinmedizin » Forum Allgemeine Gesundheit

06.12.2005 | 10:07 Uhr

Hallo,
habe seit Jahren immer wieder Schmerzen am rechten Rippenbogen.
Immer wurde ULtraschall gemacht.Leber und Galle waren in Ordnung.
Im sitzen ist es meist am schlimmsten.Es ist so ein ziehen und drücken manchmal auch stechen.
Es macht mir sehr zu schaffen.
Kennt das jemand??
LG
Lyda

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

33
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.12.2005, 04:09 Uhr
Antwort

Hallo Lyda,
das gleiche habe ich seit paar wochen und habe das gefühl, meine rippen wachsen irgendwie falsch. hast schon was erfahren? melde dich bitte.

Avatar
Beitrag melden
16.01.2006, 02:32 Uhr
Antwort

Hallo Lyda,

ja, ich kenne Dein Problem und auch mir macht es zu schaffen.

Auch bei mir haben schon 2 Ärzte mit Ultraschall geschaut und nichts Auffälliges gesehen. Ich glaube, sie wollten vor allem ausschliessen, dass es Krebs an der Leber ist.

Ich habe das Gefühl seit 3,5 Jahren, es ist ausschliesslich auf der rechten Seite und ich finde es sehr unangenehm. Ich fühle mich auch oft sehr erschöpft und müde, vor allem wenn dieses Gefühl besonders stark ist. Es ist jedoch fast ständig da, aber wenn ich in Aktion bin, fällt es nicht so auf. Im Sitzen ist es am stärksten, z.B. im Auto. Aber ich spüre ea auch oft im Stehen oder Liegen.

Nach ein wenig Recherche im Internet scheint es mir möglich, dass es einen Zusammenhang zwischen meinen Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich und diesem Druckgefühl am rechten Rippenbogen gibt. Mein Rücken im Lendenbereich fühlt sich oft sehr verspannt und angestrengt an.

Ich möchte das Problem in den nächsten Wochen offensiv angehen. Bislang habe ich es nur halbherzig gemacht, weil ich etwas Angst vor einer verwirrenden Ärzteodysse habe.

Wir können gerne in Kontakt bleiben, und uns gegenseitig informieren, wenn wir bei dem Thema weitergekommen sind.

Viele Grüße aus Bonn,
Jörg

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 04:08 Uhr
Antwort

Hallo Lyda,

ich kenne ebenfalls deine beschriebenen Schmerzen. Leide schon seit Jahren an einem mal mehr oder weniger starken Dauerschmerz auf der rechten Seite unterhalb des Rippenbogens. War deswegen auch schon bei mehreren Ärzten und alle meinten, es käme vom Rücken. Ein Arzt erzählte mir auch mal, dass ich mir das Zwerchfell in den Rippen eingeklemmt hätte... Nun ja, seitdem reibe ich mir jeden Tag Schmerzsalben auf den Rücken und treibe intensiver Sport... aber eine wirkliche Besserung ist nicht eingetreten... Da mich diese Dauerschmerzen allmählich ziemlich nerven, werde ich wohl demnächst wieder mal den Gang zum Arzt anstreben... Melde mich, falls dieser ne andere Diagnose außer Rückenprobleme gestellt hat...

LG, Sue

Avatar
Beitrag melden
28.01.2006, 04:16 Uhr
Antwort

Hallo ihr drei,

habe jetzt erst eure Antwort gelesen.Vielen Dank an Euch.
Ich habe immer noch diesen Schmerz,heute ist es wieder ganz schlimm.
Ich war letzte Woche wieder zum Hausarzt.Er hat mir Krankengymnastik verordnet.Dort war ich jetzt zweimal,die haben dann manuelle Therapie gemacht,also verschiedene Tiggerpunkte in den Muskeln an der Wirbelsäule behandelt.Damit sollte es besser werden,ich spüre aber noch nichts.
Es macht mir richtig Angst mit diesen Schmerzen.Nächste Woche soll ich dann noch zur Blutentnahme,ich hatte aber schon im Oktober letzten Jahres eine Blutuntersuchung,da war alles in Ordnung.
Ich habe auch oft Rückenschmerzen,vor allem wenn ich mich mal lang auf den Boden lege tut mir der ganze Rücken weh.
Der Schmerz hat einen Radius von ungefähr 10-15 cm,strahlt also manchmal auch in den Bauch-oder die Bauchmuskulatur aus.
Fühlt es sich bei euch nach Muskelschmerzen an??
Ich kann es nicht genau sagen.Manchmal glaube ich es ist zwischen den Rippen dann fühlt es sich wieder tiefer an.Also der Schmerz ändert sich auch schonmal.
Bitte schreibt mir wie es bei euch weiterging und was bei den Untersuchungen raus kam !!!!

Liebe Grüße
Lyda

Avatar
Beitrag melden
07.03.2006, 01:21 Uhr
Antwort

Hallo jörgl und Antonia,
ich wollte euch eine Mail schicken aber leider funktioniert es nicht.

Habe immer noch mit diesen Schmerzen zu kämpfen.
Gibt es was neues bei euch,bzw geht es euch besser???

Lyda

Avatar
Beitrag melden
10.03.2006, 11:31 Uhr
Antwort

Hallo,
Leichtes Aufatmen bei mir, mal Leidensgenossen zu finden. Habe seit 3 Monaten die gleichen Beschwerden und schon ab und an psychische Probleme dadurch, weil das mich verrückt macht, keine Ursache zu wissen. Arztbesuche, Ultraschall, Osteopatie keiner konnte bislang helfen. Das Umfeld hält einen dann schon für Simulant.

Gruß

Rainer

Avatar
Beitrag melden
14.03.2006, 11:42 Uhr
Antwort

Hallo Reiner,
auch ich bin froh von dir zu lesen.
Ich habe auch schon psyschische Probleme dadurch,leide so langsam unter Krankheitsängsten.

Kannst du mal beschreiben wie und wo genau der Schmerz bei dir ist.

Hast du auch schon Massagen o.ä. bekommen?

Ich habe nun 12 x Physiotherapie,geholfen hat es nichts.
Wollte jetzt zum Osteopathen,aber du schreibst das der dir auch nicht helfen konnte???

Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Lyda

Avatar
Beitrag melden
15.03.2006, 01:05 Uhr
Antwort

Hallo Lydia,
bei mir zieht und zwackt es am unteren Ende der Rippen auf der rechten Seite.
Manchmal fühlt es sich an wie Seitenstiche, manchmal beim Sitzen meine ich da wäre etwas was nicht dahin gehört. Manchmal glaube ich es zieht bis zu den Nieren nach hinten.
Habe mir ein Armband aus Landschaftsjaspis gekauft und habe den Eindruck es habe sich schon etwas gebessert.
Lies einfach mal was nach über Heilsteine, auch wenn du da skeptisch bist! Bin selber der Meinung es ist ein Stoffwechselproblem.

Avatar
Beitrag melden
15.03.2006, 09:02 Uhr
Antwort

Hallo,
bin beim Stöbern auf diese Einträge gestoßen. Auch ich habe seid über 2 Jahren Schmerzen unterhalb des rechten Rippenbogen. Manchmal ist es ein Stechen, dann wieder ein Druck, ein Ziehen oder Brennen. Auch fühlt es sich manchmal wie Sodbrennen an. Das ganze im Liegen oder im Sitzen. Untersuchungen wie Ultraschall, CT, Magenspiegelung waren ohne Befund. Alle von mir aufgesuchten Ärzte sind irgendwie ratlos. Könnte vom Rücken (Lendenwirbel) kommen sagt der, der andere sagt dann müssen sie eben Schmerzmittel nehmen.
Zur Zeit bin ich in osteopatischer Behandlung. Anfänglich ging das auch ganz gut, d.h. eine gewisse Besserung je Behandlung trat für gut eine Woche ein, das wars aber auch schon. Kann aber auch daran liegen, dass man sich nach einer Behandlung im allgemeinen gut fühlt...
Bleibe am Ball.

Gruß Markus

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeine Gesundheit