Avatar

Pudendusneuralgie

Kategorie: Allgemeinmedizin » Forum Allgemeine Gesundheit

07.11.2004 | 07:05 Uhr

Hallo,

ich leide seit ca. 10 Jahren an einer Pudendusneuralgie. Seit ca. 4 Jahren bin ich Dank starker Medikamente so ziemlich schmerzfrei. Hat jemand Erfahrung mit dieser Neuralgie? Verschwindet das irgendwann mal wieder? Kann operiert werden?

Danke.
Christine

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

11
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
31.01.2005, 04:02 Uhr
Antwort

ja es gibt eine möglichkeit der operation in aix en provence; ist aber sehr teuer (ca 4000Euro) ; du kannst mich anmailen, wenn du die adresse haben willst

Avatar
Beitrag melden
26.02.2005, 01:52 Uhr
Antwort

Liebe Christine,

ihc hoffe, dass du das evt. noch liest. Wie wurde bei dir die Diagnose gestellt und welcher Arzt ist dafür zuständig?
Kannst du mir viel. mal deine Schmerzsymptome beschreiben?
Lieben Gruß Claudia

Avatar
Beitrag melden
24.01.2006, 11:22 Uhr
Antwort

Ich leide auch an einer Pudendusneuralgie. Der Neurologe hat die Diagnose gestellt, vor allem durch die Beschreibung der Symptome und durch einen sensiblen Hauttest. Die rechte Hautregion im betroffenen Segment war hypersensibel. Natürlich habe ich auch alle möglichen anderen Untersuchungen machen lassen, um andere Erkrankungen auszuschließen. Ich habe eine sehr deutliche Reduzierung der Anfälle durch eine spezielle Diät erreicht un d vermeide Lebensmittel die durch einen Bluttest als unverträglich erkannt wurden. Die Schmerzen sind höllisch stechend und schneidend, als ob jemand mit einem Messer im betroffenen Bereich herumstochert. Sitzen ist dabei unmöglich, ich laufe und renne dabei und bin froh, wenn mich keiner hört, da ich Schmerzschreie kaum unterdrücken kann. Es ist das Härteste, was ich mir vorstellen kann und ich war manchmal kurz vor einer Ohnmacht vor Schmerzen.
Normale Schmerzmittel helfen da nicht. Man kann die Anfälle allenfalls mit Opiaten stoppen. Ich denke das ist okay als Antwort?
Viele Grüße, Ulli (weiblich)

Avatar
Beitrag melden
13.03.2006, 10:36 Uhr
Antwort

Ich leide auch an einer Pudendusneuralgie. Meine Schmerzen habe ich ständig und sitzen ist unmöglich. Ich war Anfang des Jahres zur Behandlung
und Diagnostik in Frankreich. Leider hat die erste Behandlung nichts gebraucht, sodass ich ein zweites Mal hinfahren muss. Ich hoffe, es bringt mir eine gewisse Schmerzlinderung. Zurzeit nehme ich Lyrika (ein Antiepileptika) und Aponal (ein Antidepressivum). Mir ist leider nicht bekannt, wer in Deutschland eine Pudendusneuralige behandeln kann.
Viele Grüße
Ulrike

Avatar
Beitrag melden
04.05.2008, 03:43 Uhr
Antwort

MVRacX Hello! Im Samuel Smith, im from Switqerland i and find your site really brilliant!

Avatar
Beitrag melden
12.05.2008, 07:00 Uhr
Antwort

comment1,

Avatar
Beitrag melden
12.05.2008, 09:40 Uhr
Antwort

comment2,

Avatar
Beitrag melden
13.05.2008, 10:37 Uhr
Antwort

comment3,

Avatar
Beitrag melden
14.05.2008, 11:38 Uhr
Antwort

comment1,

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeine Gesundheit