Avatar

Wie und wann wirken Hormontabletten?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

10.08.2007 | 10:09 Uhr

Lieber Tom Doc,

ich war vor einiger Zeit schon mal unter einem anderen Login hier, weil ich nicht mehr weiter wusste und viele mir sagten, das ich KEINE WJ Symptome hätte.

Mein Zyklus ist, im Gegensatz zu vielen anderen Frauen nicht länger, sondern kürzer geworden. Schlafstörungen, Agressionen und Schwitzen sind meine täglichen Begleiter.

Nun war ich nach vielen anderen Arztbesuchen wieder bei meinem Gyn und er hat mir Cliovelle verschrieben, die ich nun seit 3 Tagen nehme und erstmal 2 Zykluslängen nehmen soll.



Ich wollte gerne mal wissen,wie Hormontabletten wirken. Bauen sie ein gewisses Depot auf, oder bauen sich die genommenen Hormone innerhalb einiger Stunden wieder ab??

LG
Denise

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.08.2007, 11:39 Uhr
Antwort

Hallo Denise,
CLIOVELLE ist nichts anderes als die Billigausgabe von ACTIVELLE, also garnichts Neues.
Eigentlich werden sogenannte Einphasen-HET (also Präparate, die über 28 Tage die ständig gleiche Menge an Östrogen/Gestagen enthalten) nicht eingesetzt bei Frauen, die noch Blutungen haben. Da diese Präparate durchgenommen, d.h. ohne Pause eingenommen werden, kommt es bei noch vorhandenen Blutungen oft zu einem völligen Durcheinander von Blutung und Schmierblutungen.
Im Prinzip wirken künstliche Hormone im Körper wie echte Hormone: sie werden allerdings in Ihrem Fall (Hormontablette) zunächst über den Magen in die Leber transportiert und müssen diese erste Leberpassage=first-pass-effect überstehen, um dann ins Blut zu gelangen und über das Blut an die einzelnen Organe, die das Hormon benötigen, verteilt werden zu können. Anschließend werden die Hormone wieder abtransportiert und in der Leber in einer zweiten Passage abgebaut und über Urin und Stuhl ausgeschieden. Übrigens ist dieser *first-pass-effect* das entscheidende, wieviel vom Hormon aus der Tablette überhaupt aufgenommen wird, was also sehr große individuelle Unterschiede möglich macht und auch unterschiedliche Wirkungslängen der einzelnen Hormone erklärt.
Laut Statistik sind Hormontabletten, die jeden Tag eingenommen werden, nach 24 Stunden etwa um 50% abgebaut. Die tägliche Einnahme garantiert also einen konstanten Wirkbereich, da Hormone ja auch nicht innerhalb von 1 Stunde einen vollen Wirkspiegel erreichen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc
Die vom Körper selbst produzierten Hormone werden direkt über das Blut an die entsprechenden Empfangsstellen transportiert und dann ebenfalls über die Leber abgebaut.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.