Avatar

Welche Pille bei Östrogenmangel?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

07.04.2008 | 06:02 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Dossler!

Ich habe Hashimoto und laut Symptomen und Befinden auch einen Östrogenmangel. Welche Pille würden Sie mir empfehlen? Mit einem hohen Östrogengehalt und niedrigem Gestagengehalt?
Oder ist das egal?
Hatte mal ein 2-Phasen- Präparat, da ging es mir in der 2.ZH nicht so gut…

Liebe Grüße von Kathrin

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.04.2008, 11:23 Uhr
Antwort

Hallo Kathrin,
so, jetzt sind dann doch alle Daten mal gesammelt.
Dein Tipp aufgrund aller Daten:
sprechen sie mit ihrem FA über eine Antibabypille mit ANTIANDROGENER Wirkung (z.B. Valette oder BELARA).
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
13.04.2008, 11:30 Uhr
Antwort

Hall,
schade, das ich diesen Brief nicht zuerst gelesen habe, dann hätte ich Valette nicht erwähnt.
Trotzdem ist eine Pille mit antiandrogenem Effekt wegen des l-o-AGS sinnvoll.
Auch wegen ihrer sonstigen Zyklusbeschwerden.
Alternativ wäre PETIBELLE einen Versuch wert.
Sprechen Sie darüber mit Ihrem Arzt.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
14.04.2008, 08:28 Uhr
Antwort

Hallo TomDoc!

Petibelle oder Belara, welche wäre geeigneter?
Wie hoch sind die Hormone bei beiden konzentriert?
Nehme gerade die Lamuna, aber ich könnte ja danach wechseln.
Was meinen Sie, woher die Beschwerden kommen; was fehlt mir denn?
Reicht das Kortison nicht aus; also wäre eine antiandrogene Pille nötig?
Ich finde es toll, dass Sie so bemüht sind, zu helfen!!
Meine FÄ hört bei meinen Problemen nicht zu- sie glaubt mir nicht...

Vielen Dank für Ihre Mühe!!

Avatar
Beitrag melden
14.04.2008, 12:41 Uhr
Antwort

Gibt es auch eine Pille mit 0,02 mg Östradiol und einem entwässernden antiandrogenen Gestagen?

Avatar
Beitrag melden
14.04.2008, 13:15 Uhr
Antwort

Was halten Sie von der Cerazette??

Avatar
Beitrag melden
14.04.2008, 21:46 Uhr
Antwort

Liebe Karthrin,
Sie gehen bei Hormonen meines Erachtens von falschen Voraussetzungen aus.
Hormone lassen sich nicht durch die Menge in Milligramm pro Tablette vergleichen. Hormone sind unterschiedlich potent und das macht die Wirkung aus.
Bitte aber glauben Sie mir, dass bei ihrer komplexen Symptomatik nach meiner Meinung wirklich eine Hormonambulanz die einzig richtige Adresse ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
14.04.2008, 22:15 Uhr
Antwort

Hallo Kathrin,
die Antibabypille enthält kein Östradiol, sondern Ethinyl-Östradiol. das ist ein himmelweiter Unterschied.
Eine Antibabypille mit 0,02 mg Ethinylöstradiol und einem entwässernden Gesatgen gibt es: AIDA und YASMINELLE (sind identisch).
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
14.04.2008, 22:19 Uhr
Antwort

Hallo Kathrin,
wollen Sie jetzt mit mir jede einzelne Pille durchackern und meine persönliche Meinung dazu hören? ;-))
Cerazette ist eine sogenannte Minipille, die gar kein Östrogen enthält.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
15.04.2008, 12:45 Uhr
Antwort

Aber eine Hormonambulant wäre nur sinnvoll zu besuchen, wenn ich keine Pille nehme, stimmts?
Kann man sich dort denn einweisen lassen?
Wegen der Cerazette habe ich gefragt, weil ich dachte, sie könnte mir vielleicht gut bekommen (nur Gestagene), oder fehlt dann dort der antiandrogene Effekt? (Nehme ja eigentlich schon Kortison gegen männl. Hormone...).
Wenn Sie mir von ihr abraten, bin ich am überlegen, ob denn eine entwässernde Pille mit 0,03 oder 0,02 mg Ethinyl-Östradiol besser wäre...?

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.