Avatar

Retentionszyste am Scheideneingang wächst zunehmend

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

20.08.2007 | 10:52 Uhr

Hallo, welche Behandlungsmethoden gibt es für die Beseitigung einer Retentionszyste evtl. Bartholein-Zyste? Meine ist ca. 3 cm groß und ist seit wenigen Tagen erst von Null auf jetzt gewachsen. Ende Aug. habe ich einen Termin beim FA bekommen. Es ist meine zweite Zyste gleich hinterm Scheideneingang im Leben. Die erste ist bei der Geburt zerfleddert. Aus dem fleischigen Restmaterial musste mir eine neue Scheidenwand erstellt werden u. v. m. Ich füge den OP-Bericht, den ich abgetippt habe, bei, damit es evtl. klarer wird. Diesbezüglich hatte ich auch schon mal hier Informationen haben wollen (schwache Blase usw.). Aber ich gehe davon aus, dass es wieder die gleiche Zyste ist. Aber meine Frage geht auch vielmehr dahin, wie man sie entfernt? Bevor in einer OP zum Skalpell gegriffen wird, müsste es evtl. andere Möglichkeiten geben, die ich dann wohl u. U. ausschöpfen möchte. Gerade weil ich vor der Narkose Angst habe und meine kleine 2,5 j. Tochter noch einige Jahre versorgen möchte ;-). Hier nochmal der Inhalt des OP-Berichtes:

Bericht:
Bei Zustand nach Spontanpartus vor 20 Minuten ist der Damm intakt. Die re. große Labie ist in 2 gleiche Teile zerrissen. An der hinteren Scheidenwand fallen mehrere vor allem in die Breite gehende Risse auf. Ein abgerissener Zipfel des Hymenalsaumens lässt sich an der hinteren Kommisur aus den Introitus herausklappen. Bei genauer Inspektion fällt auf, dass neben einem linksseitigen Scheidenriss in Längsrichtung der Eingang in eine epithelausgekleidete, etwa fingerlange Retentionszyste in der Mitte der dorsalen Vaginalwand aufgerissen ist. Bei rektaler Untersuchung stellt sich die dorsale Wand dieser Zyste als recht dünn dar. Im ventralen Anteil steht kaum Gewebe vor dem Rektum. Zunächst werden die Muskulus bulba vavernosi hier mit Einzelknopfnähten vereinigt, so dass eine ausreichende Unterpolsterung entsteht. Danach erscheint die verbleibende Vaginalwand zu dünn, um als alleinige Vaginalwand bestehen zu bleiben. Daher der Entschluss, die vordere Zystenwand, die recht fleischig ist, zu erhalten. Es wird nun an der Vorderseite der Vaginalzyste das Epithel abpräpariert. Sickerblutungen aus dem Wundbett stehen nach bipolarer Koagulation. Unter rektaler-digitaler Palpationskontrolle wird auch auf der Doraalseite der Vaginalzyste das Epithel zumindest teilweise entfernt. Ein Einriss der vorderen Zystenwand ins Scheidengewölbe wird mit 2 Einzelknopfnähten verschlossen. Anschließend wird das obere Ende der Vaginalzyste mit einer Tabaksbeutelnaht von innen verschlossen. Mehr in Introitusnähe war während der Präparation der vordere Zystenwand eingerissen. Dieses wird vom Scheidengewölbe aus mit restliche Lumen der Vaginalzyste durch eine zweite Tabaksbeutelnaht von der abgerissenen Hymenaalsaum bds. an der seitlichen Scheidenwand wieder adaptiert und der Introitus rekonstruiert. Zuvor war eine versenkte Naht zum Dammaufbau gelegt worden. Abschließend wird die eingerissene Labie an Innen- und Außenseite mit Einzelknopfnähten der Stärke 3x0 bzw. 4x0 rekonstruiert. Abschließend rektal-digitale Untersuchung o.B. Am Ende der OP besteht keine wesentliche Blutung. Die Scheide ist normal konfiguriert. Einlegen einer Salbentamponade. Intraoperativ waren 2 g Cefazolin i.v. gegeben worden.


LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 08:23 Uhr
Antwort

Hallo Monika,
auf jeden Fall muss als erstes eine gynäkologische Untersuchung gemacht werden, um eine Eiterbildung oder eine einfache Sekretstauung zu unterscheiden.
Was jetzt im Einzelfall bei Ihnen zu tun ist, kann ich beim besten Willen nicht per Internet beurteilen oder entscheiden.
Ich bitte um Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen
ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.