Avatar

Psychotherapie oder keine Mirena mehr

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

06.06.2007 | 08:52 Uhr

Hallo, TomDoc,

in den letzten 3 Jahren hatte ich enormen beruflichen als auch privaten Ärger bzw. Stress.
Ich bin 44 und hatte bis zum 40. Lebensjahr keine Herz-und Kreislaufprobleme. Seit 2-3 Jahren leide ich an erhöhtem Blutdruck, danach kamen Schwindelanfälle, Überreizhiet, Angststörungen, Beklemmungen in der Brust ect. dazu.
Ausserdem leide ich extrem an morbus scheuermann in der BWS und einem Bandscheibenvorfall in der HWS.

Zur Zeit werde ich psychtherapeutisch betreut, weil ich körperlich und seelisch auf den Tiefpunkt angelangt bin. Ich nehme früh und abends 1/2concor 2,5 mg und 2x 50 mg Insidon.

Meine Frauenärztin hat einen Hormonspiegel erstellen lassen und
(obwohl alle Ärzte der Meinung waren ich bin nicht in den Wechseljahren) ist festgestellt, dass keine Gelbkörper mehr produziert werden. Man hat mir Clormadinon 2 mg verschrieben, die ich morgen das erste mal einnehme.

Dennoch bin ich total verunsichert und wollte fragen, ob ich mir die mirena ziehen lassen. Welche Auswirkungen hat das auf den Blutdruck. Ich habe panische Angst vor einem Herz-Kreislaufleiden und sehe schon rot, wenn der Blutdruck gemessen wird. Organisch ist aber alles i.O.

Können Sie mir helfen?

Danke und viele Grüße

Katrin

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.06.2007, 19:20 Uhr
Antwort

Lieber Tom Doc,

ich werde mir ein Blutdruckgerät zulegen...
Aber nun noch ein Problem- ich hoffe, sie sehen in mir keinen Hypochoder -aber mir gehts z.Zt. wirklich nicht gut.

Nach dem Ziehen der Mirena gehts nicht besser - eher schlimmer. Gestern bekam ich Gelenkschmerzen- so wie Muskelkater in den Beinen und nachts dann das erste mal Schweissausbrüche mit großer Unruhe und Schlaflosigkeit. Den gesamten Tag bin ich ruhelos. Sind das Entzugserscheinungen, habe ich nun gar kein Progesteron mehr im Körper?
Ich glaube das 1 Dragee Agnucaston nicht ausreichend ist. Was halten sie von der Zugabe von natürlichem Progestoron (Creme oder Urtigest).

Ich bin so unsicher, merke aber, meinem Körper fehlt was.

Danke für Ihre Nachricht und

viele Grüße



Katrin

Avatar
Beitrag melden
19.06.2007, 20:24 Uhr
Antwort

Guten Morgen Katrin ;-))

wir kennen uns vom Telefon *lächel*.....mir gehts genauso wie Dir! Hab mir eben einen Termin beim FA besorgt, um doch nochmal zu besprechen, ob ich nicht Progesteronmangel hab. Hab auch schon an Dr. Dossler geschrieben, war heute morgen die Erste *g* !

Ich denke nämlich auch, dass meine Symptome gut dazu passen würden: Unruhe, vor allem morgens, Aufwachen spätestens um 5 Uhr, Haarausfall.....könnte noch weiter fortfahren, die Schilderung reicht aber denke ich schon , um sich wieder zu erkennen.

Ich hoffe wirklich, für uns gibt es bald Erleichterung, denn ich hab ja meine AD gleich nach drei Tagen wieder abgesetzt, weil es alles nur noch schlimmer machte. Dies kann also auch nicht die Lösung sein!!

Ich drück Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht.

Lieber Gruß
Karin

Avatar
Beitrag melden
19.06.2007, 21:27 Uhr
Antwort

Liebe Karin,
ich weiß wirklich nicht, wie ich Sie aus Ihrer Ungeduld befreien kann (siehe mein Brief zu Ihrem SERTRALIN).
Es ist sicher nicht sinnvoll, ein Medikament nach dem anderen und mal mit diesem, mal mit jenem Mittelchen zu kombinieren.
das kommt mir vor, als hätten sie die Suppe versalzen und schütten jetzt Zucker dazu. Dann aber ist die Suppe wieder zu süß und Sie kippen erneut eine Prise Salz dazu usw.
Es wird mir nicht gelingen, Sie per Internet an die eiserne Kandare zu legen und durch diese Zeit des hormonellen Tiefs zu führen, weil Ihnen jede Geduld abhanden gekommen ist.
Was immer sie jetzt bereits hormonell unternehmen wollen, müssen Sie mit Ihrem FA besprechen, allerdings können Sie dann auch den Besuch beim Endokrinologen im Juli schon vergessen, denn unter einer Hormontherapie, auch mit PG, sind Hormonanalysen nur rausgeschmissenes Geld.
Einem Alkoholiker, der auf Entzug ist, gibt man auch nicht mal zwischendurch einen Schnaps, damit ihm der Entzug leichter fällt.
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
19.06.2007, 21:47 Uhr
Antwort

Lieber Tom Doc,

ich bin nicht die Karin mit dem SERTALIN, sondern die Katrin,
die ihre Mirena vor 7 Tagen hat ziehen lassen.
Die Karin hat mir nur geantwortet - auf meine Frage an Sie.

Könnten Sie sich meine Frage KATRIN vom 19.7.07 nochmals anschauen? Ich nehme doch zur Zeit nur Agnucaston- bin aber nicht sicher, ob das ausreichend ist.

Liebe Grüße


Katrin

Avatar
Beitrag melden
02.07.2007, 03:04 Uhr
Antwort

Lieber Tom Doc,

ich habe zwei gesundheitlich, schwierige Wochen hinter mir, nachdem die Spirale draussen ist.
Ich wure kardiologisch auf Hals und Nieren geprüft, es ist aber bis erhöhte
Blutdruckwerte alles i.O... Man bezieht das auuch auf klimakterische Beschwwerden; nehme nun morgens und abens erstmal leichte Blutdruckmittel. Den Mönchspfeffer nehme ich morgens. D ie 1% ige Progestoroncreme habe ich anfertigen lassen. Nun meine Frage, welche Zeit ist es am besten diese aufzutragen und wo??

War heute auch bei meiner FA und habe nochmals die Eierstöcke anschauen lassen. Sie meint, in ca, 10 Tagen tritt die Mens ein, es sieht gut aus.

Aber ich bin innerlich so furchtbar aufgwühlt und miess und antriebslos drauf. Gibt es da irgendwann Besserung?

Danke für Ihre Antwort und viele Grüße

Katrin

Avatar
Beitrag melden
02.07.2007, 03:54 Uhr
Antwort

Hallo Katrin,

darf ich dich auch noch mal an deine SD erinnern? Hast du in der Richtung mal einen *Spezialisten* aufgesucht?
Deine Werte deuteten ja schwer auf Hashi hin und da sind die Beschwerden die du schilderst, bei deinen Blutwerten nichts ungewöhnliches. Des weiteren wirkt sich eine unkontrollierte Schilddrüsenfehlfunktion auch negativ auf den Zyklus aus. Ein Kreislauf...

Viele Grüße

Kerstin

Avatar
Beitrag melden
02.07.2007, 05:19 Uhr
Antwort

Liebe Kerstin,

die Schilddrüsenwerte wurden im Krankenhaus gecheckt, sie sind soweit i.O. Familiär liegt bei uns in der Familie Hochdruck vor....,
heute wurde aber nochmals ein Hormonstatus gemacht.

Ich weiss nur nicht, wie ich die PG-Creme enwenden soll ( früh, mittags, abend ...)



Liebe Grüße

Katrin

Avatar
Beitrag melden
02.07.2007, 06:37 Uhr
Antwort

hallo Katrin,
wenn die FÄ meint, dass die regel in 10 Tagen kommt, dann solltenb Sie jetzt die PG-Creme ausprobieren. Beste Auftragungsfläche ist die Bauchhaut.
Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen, dass Sie bald aus dem Strudel der Mirena wieder raus sind.
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
02.07.2007, 07:24 Uhr
Antwort

Lieber Tom Doc,

vielen Dank für Ihre Geduld, es gibt sicher viel kompliziertere Fälle.
Aber wenn man sich nicht mehr so frisch, fröhlich und belastbar wie früher kennt, dann habe ich ein riesiges Problem.

Wie lange kann denn die Umstellung dauern?

Bin sehr froh, dass ich Ihre Expertenseite gefunden habe.

Liebe Grüße

Katrin

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.