Avatar

Blutdruck stark schwankend

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

13.05.2007 | 07:54 Uhr

Guten Abend, Dr. Dossler,

ich werde im Oktober 52 und spüre seit ca. Jahren die Wj mal einige Zeit mehr und dann mal wieder weniger. Seit 4 Wochen ist das mal kurz schwitzen jedoch viel heftiger geworden, ja besonders in der nacht regelrechte Scweißausbrüche mit sich anschl. Kälteschauer. Das ist ja noch ninnehmbar, was mich beunruhigt ist, das mein immer niedriger Blutdruck (115/70)leider nicht mehr konstant ist. Nach massivem Ärger auf der Arbeit habe ich es erstmals bemerkt, ich war zu Hause noch sehr unruhig und die R Werte waren 16o/9o. Es dauerte 2-3 Tage bis ich wieder Werte von ca. 125/7o-80 erreichte.Ich möchte keine Tableten nehmen und es mit Bewegung und wenig Aufregung probieren. Da ich auch in der Famiie z.Zt. psych. Belastungen ausgesetzt bin frage ich Sie, ob es sonnvoll ist, es mit Remifin Plus zu probieren. Vielen Dank dafür, dass Sie für uns ältere Mädchen einoffenes Ohr haben.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.05.2007, 11:51 Uhr
Antwort

Hallo Buschwindrose,
naja, das mit den *älteren Mädchen* ist ja so ne Sache.
Für mich sind Sie ein junges Ding!
Ihre Beschwerden sind typisch für die beginnende komplette Umstellung Ihres Hormonhaushaltes. Dazu passen besonders die Erhöhungen des Blutdrucks unter Stress.
Die Blutdruckregulation erfolgt genau wie die Funktionssteuerung Ihrer Eierstöcke (und aller anderen endokrinen Organe) im Zwischenhirn. Und leider finden auch da, wie überall im Körper, allmählich bei den meisten Menschen Veränderungen statt, die zu starjken Schwankungen des Blutdrucks und der Körpertemperatur führen, manchmal blitzartige Hautrötung, gefolgt von Blässe, manchmal Schwitzen, gefolgt von Kälteschauer, manchmal hoher Blutdruck gefolgt von niedrigem Blutdruck.
Abgesehen davon, dass man Hormone (ich nehme mal an, dass Sie das unter *Tabletten nehmen* verstehen) nicht einfach so schluckt, sondern dass dazu eine Menge anderer Dinge gehören.
Sie gehen ja bisher recht positiv mit den WJ um, warum also nicht zuerst zwar schwächere, aber doch wirksame Pflanzenpräparate auszuprobieren. Schließlich fährt ein Zug nicht gleich ab, wenn er zum ersten Mal pfeift.
Mit REMIFEMIN Plus haben sie m.E. ein gutes Präparat (in Ihrer beschriebnen Situation) gewählt.
Ausprobieren!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
14.05.2007, 02:34 Uhr
Antwort

Hallo, Herr Dr. Drossler,
Vielen Dank für das junge Ding. Warum fühlt man sich komischerweise dann auch gleich so? Jetzt aber ernsthaft. Mit den Tabletten meine ich, dass ich weder Blutdrucksenkende Tabl. noch Betablocker einnehmen möchte, wenn es sich vermeiden lässt. Mit Remifemin plus habe ich heute begonnnen - schaun wir mal. Mein Handycap ist, dass ich im Nov.2oo2(47 Jahre) ganz plötzl. rasende Kopfschmerzen mit Erbrechen bekam und um es kurz zu machen, ein MRT gemacht wurde, was neg. ausfiel. Ich wurde dennoch in der Klinik dem Neurologen vorgestellt, Liquor dann blutig, eine Angiographie aber unauffällig. Alles negativ!! Kein Aneurysma nachweisbar, keine Blutung.Entlassungsdiagnose:Subarachn.Blutung ohne Nachweis einer Blutungsquelle. Glück gehabt. Aber da mit den WJ auch Kopfweh u. Migräne auftauchten, kam auch Angst. Das Leben hat sich verändert, auch wenn meine Frauenärztin sich in der Klinik schlau machte, um evtl. doch Hormone einzusetzen und das ok bekam, lehne ich es für mich ab. Morgen habe ich einen Vorsorgetermin bei meiner Gyn. es ist noch nie ein Hormonstatus erstellt, sollte ich danach fragen? Letzte Regel 10.03.07 - FREUE MICH AUF IHRE ANTWORT.

Avatar
Beitrag melden
14.05.2007, 09:20 Uhr
Antwort

Hallo Buschwindrose,
die Subarachnoidalblutung ist wahrscheinlich Folge irgendeines geplatzen Gefäßes, das von Geburt an irgendwie fehlgeformt war.
Mit Hormonen oder nicht Hormonen hat das nichts zu tun. Da bin ich der gleichen Meinung wie Ihre FÄ.
Trotzdem kann ich Ihre Angst verstehen.
Versuchen Sie Remifemin plus und lassen Sie die HET erst mal im Hintergrund, da Traubensilberkerze auch bei Hormonmangel wirksam ist.
Eine Hormonanalyse würde Ihnen zwar den Stand der Dinge = sprich Wechseljahre verdeutlichen - aber letztendlich zur Zeit keine Konsequenz haben, da Sie Remifemin ausprobieren wollen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
25.05.2007, 05:17 Uhr
Antwort

Hallo, Herr Dr. Dossler, heute mal was positives. Ich nehme seit 2 Wochen Remifemin plus und meine starken Schweissausbrüche sind wesentlich geringer fgeworden, auch wache ich nicht mehr in jeder Nacht auf. Zwar vermute ich, dass es nicht nur an Remifemin liegt, da ich es ja erst seit 11 Tagen regelmäßig nehme, vermtlich wird die Sache auch etwas vom Kopf gedsteuert. Seit dem ich mit immer wieder zur Ordnung rufe und mich nicht mehr so +ber alltägl. und berufl. Dinge ärgern will, hat sich der so plötzlich hochgeschnellte Blutdruck wieder wunderbar bei 115-12o zu 7o-75 eingependelt. Kann die Seele soviel bewirken? Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Pfingstfest und bis bald einmal.

Avatar
Beitrag melden
25.05.2007, 06:11 Uhr
Antwort

Hallo Buschwindrose,
Sie beschreiben wunderbar, was sich jetzt alles tut bei Ihnen.
Ganz sicher haben Sie Dinge in Ihrem Inneren positiv verändert und in Bewegung gesetzt.
Alt werden ist ja eine Kunst - es ist die Kunst der Gelassenheit.
Und das bedeutet als erstes: zulassen, geschehen lassen, sich nicht wehren, annehmen.
Alt werden heißt auch: alt sein (so wie man jetzt gerade ist).
Das Alter hat einen Sinn (sonst würde es das garnicht geben). Also ist weglaufen ein vergeblicher und unsinniger Versuch, der nur frustriert und müde macht.
Außerdem befindet man sich beim Älterwerden in der Gesellschaft seiner besten Freunde, mit denen man gemeinsam von einem Zimmer in ein anderes geht.
Sie haben viel geschafft in den paar Tagen!
Und Traubensilberkerze soll Sie ruhig weiter unterstützen.
Auch Ihnen frohe Pfingsten
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.