Avatar

Basaltemperatur seit Wochen dauernd hoch

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

20.08.2007 | 05:35 Uhr

Sehr geehrter Herr Doktor Dossler !

Ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ich meine Frage richtig verschicke...

Ich frage mich ob ich in die Wechseljahre komme.
Ich bin 42 und versuche seit Anfang dieses Jahres mit Hilfe eines Spenders schwanger zu werden.
Ich hatte bisher immer einen perfekt aussehenden Zyklus und einen Eisprung.
Letzte Insemination war Anfang Juni.
Danach normale Periode, 2 negative Tests, den letzten vor etwa 3 Wochen.
Seit der letztn Insemination ist meine Temperatur nicht mehr nach unten gegangen.
Eisprünge auch nicht mehr gehabt, nehme ich deshalb an.
Periode hatte ich nach der Insemination normal, mit Schleimhautabgang, wie üblich.
Den Monat danach war nur einen Tag eine Blutung, dann nichts mehr.
Jetzt ist meine Periode total ausgefallen.
Temperatur immernoch oben.

Frage :
Ist die Temperatur in den Wechseljahren gleichmässig so hoch wie in der 2. Zyklushälfte oder so wie in der ersten ?
und falls es schon die Wechseljahre sind, kann man das jetzt noch schnell aufhalten ?

Vielen Dank, Grüsse, Jasmin.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 06:19 Uhr
Antwort

Ergänzende Info :

Ich las hier bei den Informationen zum Thema Wechseljahre gerade, dass man wegen den wenigeren Eizellen im Eierstock in die Wechseljahre kommt, wenn ich das so richtig verstnden habe.
Der Arzt, der mich inseminiert, sagte aber im März :
Ich hätte excellent ovarian reserves, like a youg woman,
also exzellente Reserven in den Eierstöcken, wie eine junge Frau.
Das sagte er als er auf den Ultraschall-Schirm blickte.

Können denn die vielen Eizellen die Wechseljahre verhindern ?
Oder bin ich vielleicht doch schwanger wegen meiner hohen Temperatur ?

Danke nochmal....

Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 06:50 Uhr
Antwort

Verzeihung - schon wieder was vergessen, noch ´ne Info :

Vielleicht ist es wichtig zu erwähnen, dass ich mich so fühle wie sonst in jeder 2.Zyklushälfte, mit den Symptomen von erhöhtem Progesteron.
(Wassereinlagerungen, ganz mimimale Übelkeit, aber lange nicht so stark wie schwanger)
Ich denke also, dass meine Temperatur durch Progesteron ausgelöst ist.
Das wissen Sie aber bestimmt besser.
Ich dachte nur, die Info hilft Ihnen, schätzen zu können ob es die Wechseljahre sind.

Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 06:53 Uhr
Antwort

Hallo Jasmin,
machen Sie doch bitte zu allererst mal einen Schwangerschafts-Schnelltest, dann schreiben sie mir nochmal!
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 07:00 Uhr
Antwort

Hallo Doc, ich habe doch schon 2 Tests gemacht.
Den letzten vor 3 Wochen, beide negativ.
Ich mache gern nochmal einen.
Aber vor 3 Wochen wäre ich schon in der 10. Woche gewesen, da müsste doch jeder Test anschlagen, jetzt wäre ich der 13.
Ausserdem habe ich doch zum normalen Termin nach der Insemination die Periode gehabt, mit Schleimhautstücken.
Kann denn da trotzdem eine Schwangerschaft sein ?

Ich teste morgen nochmal, dann schreibe ich...

Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 08:54 Uhr
Antwort

Hallo Anonym,
möglicherweise habe ich sie nicht richtig verstanden:
sie sagen doch, die Temperatur sei seit 3 Wochen konstant hoch, dann hätte doch ein Schwangerschaftstest frühestens vor 5-7 Tagen positiv sein können.
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 09:05 Uhr
Antwort

Hallo Jasmin,
bei ihrer eigenen Geburt hatten Sie in jedem Eierstock bereits ca 200.000 Primärfollikel.
Erst ab der Pubertät haben sich allmählich daraus reife Follikel und Eisprünge gebildet. Mit jedem Zyklus reifen etwa drei Eier heran, einer entwickelt sich zum dominanten Follikel, der dann auch springt, die beiden anderen schrumpfen in sich zusammen.
Das heißt, dass sie mit jedem Zyklus circa 3 Eier verlieren.
Bei 13 Zyklen im Jahr sind das ungefähr 40 Eier pro Jahr.
Wenn Sie vom 13. Lebensjahr bis zum 53. Lebensjahr regelmäßig Ihre periode und jeden Monat einen Eisprung hätten, dann würden maximal 1.600 Eier verloren gehen. Sie müssen zugeben, da ist zumindest theoretisch jede Menge Reserve vorhanden.
Wahrscheinlich bezieht aber der Arzt (falls es sich um einen Spezialisten einer Kinderwunschpraxis ist) seine Info auch aus einem anderen Punkt, nämlich aus seinen Hormonanalysen (nehme ich mal an).
Ich sags nochmal, wenn die Temperatur erst seit 3 Wochen hoch ist (also der Eisprung erst vor 3 Wochen war) hätte ein SS-test frühestens vor ca 8 Tagen positiv sein können.
Mit freundlichem Daumendrücken
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
20.08.2007, 10:58 Uhr
Antwort

Lieber Dr. Dossler !

Ich schreibe mal alles chronologisch mit Datum:
Am Donnerstag, dem 7.Juni hatte ich meine letzte Insemination,
den nächsten Tag hatte ich den Eisprung.
2 Wochen danach pünktlich Periode mit Schleimhautverlust, wie üblich, normale Menge.
Kurz danach einen Test gemacht, negativ.
Temperatur ging aber nicht runter.

Keine Insemination Anfang Juli gehabt, da Temperatur nicht runterging.
Nächste Periode - also Juli - war pünktlich, aber nur einen Tag lang, nicht mal eine kleine Schmierblutung nach dem ersten Tag.
Hatte ich so noch nie, sonst immer fünfeinhalb Tage.
Blut sah normal aus, nicht braun.

Temperatur blieb weiter oben, daher 2 Wochen später - Anfang August - kein Eisprung sichtbar in der Kurve.
Auch nicht mein üblicher Mittelschmerz.
Kurz vor diesem nicht gekommenen Eisprung Anfang August machte ich nochmal einen Schwangerschaftstest, um planen zu können, ob ich nochmal zur Insemination gehe.
Der war wieder negativ, und danach kam aber auch kein Eisprung, also keine Insemination mehr gehabt.


Diesen Samstag hätte wieder die Periode kommen müssen, einen Tag davor - Freitag - hatte ich auch ein leichtes Ziehen, aber nie einen tropfen Blut diesen Monat.
Das Ziehen kam auch seit Freitag nicht mehr, es war nur kurz.
Die Periode wird auch nicht kommen die nächste Zeit, das kann ich spüren, da ich kein Bisschen Ziehen habe, und fragen Sie mich nicht warum, aber ich weiss, sie wird länger nicht kommen.
Ich weiss, hört sich bescheuert an, aber mein Instinkt sagt es mir.
Ich kenne meinen Körper.
Ich weiss, ich wundere mich selbst dass ich sowas sage, aber ich kann es so fühlen :-)
Weil alles so ruhig ist in meinem Bauch, irgendwie harmonisch, seltsam.
Nein, normalerweise bin ich nicht verrückt, nur jetzt grad mal anscheinend :-) , nicht böse sein.
Vielleicht sagt ja mein Instinkt unterbewusst, dass ich doch schwanger bin.
Das wäre mein allergrösster Wunsch.

Aber ich wage es nicht mehr zu hoffen, ich wurde zu oft enttäuscht.
Habe mir auch schon oft was eingebildet.
Ich wäre jetzt also in der 13. Woche - gerechnet seit der Periode vor der Insemination,
aber bei 2 negativen Tests - einer in der 10.Woche -
und Blutungen mit Schleimhautverlust kann es doch nicht sein.
Temperatur also konstant oben seit 8.Juni.

Kann in den Wechseljahren die Temperatur durchgehend hoch sein ?

Danke herzlichst, und Grüsse an Sie.

Avatar
Beitrag melden
21.08.2007, 08:21 Uhr
Antwort

Hallo Jasmin,
Sie sprechen immer von Insemination - Sex findet nicht statt?
Und was ist der Grund für die Inseminationen?
Sehen Sie, ich kann meine Antworten doch nur auf wenige Fakten aufbauen, weil ich gar nichts von Ihnen weiß.
Drei Wochen erhöhte Temperatur bei einer Frau mit Kinderwunsch bedeutet für mich zu allererst: Schwangerschaft möglich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
21.08.2007, 09:49 Uhr
Antwort

Hallo Herr Doktor Dossler !

Ich habe eben nochmal einen Schwangerschaftstest gemacht -
negativ.
Das ist der dritte Test, alle von verschiedenen Firmen.
Meine erhöhte Temperatur habe ich nicht seit drei Wochen sondern seit etwa 11, seit 9.Juni, seit der letzten Insemination.
Ich wäre jetzt also in der !3. Schwangerschaftswoche, aber ich bin ja nicht schwanger.
Inseminationen bekomme ich mit Spendersamen, da ich keinen Mann habe.
Ich habe auch sonst keinen Sex, keinen Partner.
Andere Gründe gibt es nicht, ich habe auch keine Krankheiten, die mir bewusst wären.
Zyklus war immer perfekt, mein ganzes fruchtbares Leben lang, Gelbkörperphase genau 2 Wochen lang.
Also der Zeitraum zwischen Eisprung und Periode.
Nur seit 8.Juni ist kein Zyklus mehr da, jedenfalls kein Temeraturunterschied, und die Periode unnormal bzw. nicht vorhanden - siehe meine chronologische Auflistung von gestern.

Am meisten interessiert mich ob in den Wechseljahren die Basaltemperatur oben bleibt oder unten.
Also so wie in der ersten oder aber wie in der zweiten Zyklushälfte der jeweiligen Frau - bevor sie in den Wechseljahren war.
Oder kann die hohe Temperatur nur durch viel Progesteron erklärt werden ?
Ist das denn in den Wechseljahren in hohem Masse vorhanden ?
Wenn ich wüsste, dass man in den Wechseljahren keine hohe Temperatur haben kann, dann wüsste ich schonmal dass es was anderes sein muss als die Wechseljahre.
Wenn es aber doch sein könnte, dass es die Wechseljahre sind, dann würde ich gerne wissen, ob und wie ich das aufhalten kann, damit ich noch eine Chance auf ein Kind habe.
Da mein Zyklus immer so perfekt war bisher würde es mich eigentlich wundern, wenn die Wechseljahre so plötzlich kämen, oder sehe das falsch ?

Vielen Dank und Grüsse...
Jasmin.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.